PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wunschdenken oder Täuschung?



Chipsy
15.05.2004, 19:24
Hallole ihr Leidensgenossinen,

auch wir vermissen unseren Kater seit August. Seitdem habe ich ständig gesucht, Leute gefragt, bei Leuten aus der Nachbarschaft geklingelt. Zig Anzeigen geschaltet (die letzte vor einer Woche). Ich kann meinen Süßen nicht vergessen.

Nun haben wir einen gesehen (wir haben einen Karthäuser), sehr zutraulich nur eher hell. Unserer war eher dunkel. Kann ein Kater mit der Zeit heller werden. Sollen wir ihn einfach mitnehmen oder ist er es doch nicht?!

Es war knapp 2 km von unserer Wohnung entfernt. Läuft ein Kater so weit weg? Was sollen wir nur tun?

Liebe Grüße

Chipsy

foisseur
17.05.2004, 08:49
Hallo Chipsy.
Möglich ist alles. Meine Freundin hat einen schwarzen Perser, welcher jetzt ettliche grau Stellen im Fell hat.
Habt ihr den Anderen Kater angesprochen, hat er darauf reagiert?
Ist Euerer gekennzeichnet, Max trägt einen Chip.
Oder gibt es irgendeine Angewohnheit, wo man sagen kann, das ist er.
Hast du auch im Katzensuchdienst inseriert?
Ich habe Plakate in Schulen aufgehängt mit 100 Euro Belohnung. Hoffe damit das Interesse zu wecken!!!:D
Gestern hat ein Junge angerufen, welcher meint in der Kaserne einen schwarz-weißen gesehen zu haben. Da ich direkt davor wohne, könnte es vielleicht meiner auf dem Heimweg sein.
Wie du siehst hoffe auch ich noch. Ich hätte ihn soooo gern wieder. Und Max ist auch seit August verschwunden.
An seinem Geburtstag 5.05 habe ich ihn wieder im Radio laufen lassen. Haben das ganz nett gebracht. Habe geheult und das nach so langer Zeit. Aber man vermisst ihn einfach überall. Jetzt beim Planzen, wo er überall seine neugierige Nase drinnen hatte. Oder einfach sein gegacker.

RotFuchs
17.05.2004, 09:38
Hallo Chipsy,

ich könnte mir sehr gut vorstellen, das sich das Fell verändert hat.
Wir haben einen schwarzen Briten und im Sommer, wenn er viel am Fenster liegt, dann wirkt er auch eher braun als schwarz, weil sein Fell durch die Sonne doch sehr ausbleicht.
Das ist kein Witz und warum sollte es dann bei Eurem blauen nicht aus so sein, wenn er schon so lange draußen ist?!

Ist er denn irgendwie registriert, das Ihr sagen könntet, er ist es, wenn Ihr eingefangen habt?

Also versuchen würde ich es auf jeden Fall.
Vielleicht ist dieser Kater ja gechipt oder tätowiert und könnt somit jemand anderem, helfen, der vielleicht auch sein geliebtes Tier vermißt?!

Chipsy
17.05.2004, 17:17
Hallo,

danke für eure Mails. Am liebsten hätte ich ihn gleich mitgenommen. Er ist weder gechipt noch tätowiert (würde ich nie, nie mehr vergessen, machen zu lassen) und der gefundene Kater auch nicht.

Was aber, wenn ich ihn hole und die Kinder freuen sich und plötzlích erscheint eine Vermisstenanzeige?

Echt dumme Situation, zumal die Wiese nahe an Häusern liegt, wo er vielleicht wohnt. Kann auch sein, dass ihn irgendjemand einfach mitgenommen hat und ihn nun nicht mehr hergeben möchte. :mad:

Was würdet ihr tun?

Eure Chipsy

JoanneW
17.05.2004, 20:22
Es gibt doch immer so bestimmt Angewohnheiten. Unser alter Kater hat zum Beispiel immer nach Aprikosen gebettelt und er mochte nur eine einzige Sorte Käse gemocht (aber nicht so oft gekriegt wegen des Salzes). Sowas gibt's doch eigentlich bei jedem Tier, vor allem bei jeder Katze. Außerdem glaube ich, dass Tiere ihre Umgebung wieder erkennen. Das könnt ihr doch zumindest testen. Natürlich ist das mit den Kindern blöd, wenn ihr entweder merkt, dass es eurer nicht sein kann oder eben eine Vermisstenanzeige käme. Andererseits wäre es doch auch tierisch blöd, wenn es wirklich euer Kater ist und ihr ihn wegen eurer Zweifel laufen lasst. Hatte er sonst vielleicht irgendwelche Besonderheiten, z.B. irgendwelche Narben, oder irgendwelche Flecken im Fell oder irgendwelche Haarwirbel(oder gibt's sowas nur bei Pferden ????)
Naja, ich wünsche euch echt viel Glück, dass das euer Kater ist. Ich wie groß die Angst ist, wenn die Katze weggelaufen ist. Leider hatten wir bei unserem letzten Kater nicht das Glück, dass er gesund zu uns wiedergekommen ist. Aber ich drück euch alle Daumen. Ihr schafft das schon. Ihr dürft einfach nur nicht aufgeben, aber ich glaube das würde kein wirklicher Katzenliebhaber je tun.

JoanneW
17.05.2004, 20:25
Noch nen Tipp:
Ihr solltet vielleicht irgendwen fragen, der euren Kater auch kennt ob derjenige meint, es sei euer Kater, denn ich kann mich daran erinnern, dass man plötzlich jede Katze für seine eigene hält. Ein Außenstehender kann das vielleicht besser beurteilen. Versuchen würde ich es zumindest.
Also noch weiterhin viel Glück.

foisseur
18.05.2004, 08:21
Hallo
Wie gut kennt euer Tierarzt den Kater.
Fehlt vielleicht ein Zahn oder so.
Der kann auch sagen, ob das Alter passen würde.
Oder er weiß eine andere Lösung

astrid219
24.05.2004, 15:23
Hallo
Gibts was neues wegen deinem Kater?

Chipsy
25.05.2004, 19:04
Hallo,

danke für die lieben Antworten. Leider haben wir ihn seither nicht mehr gesehen. Bin jetzt sehr deprimiert und frage mich ständig: War er es jetzt oder nicht? Es ist zum verzweifeln.
:0(

Wir bekommen demnächst ein Katerchen (ist jetzt erst 4 Tage alt), aber es wird und kann ihn nicht ersetzen.

Chipsy

JoanneW
25.05.2004, 19:54
Das würd ich nicht von Anfang an sagen, dass er ihn nicht ersetzen wird.
1. Euer Kater ist nicht tot. Es ist sehr gut möglich, dass er wiederkommt, wieso also ersetzen?
2. Genau das gleiche habe ich nach dem Tod unseres ersten Katers auch gedacht. Er war vor mir im Haus, er gehörte halt einfach dazu, fast mehr als ich:) . Naja, nachdem er tot war, wollte ich erst gar keine Katze haben, aber unser kleiner süßer Findus (der mittlerweile auch im Regenbogenland ist) hat es vom ersten Tag an geschafft uns um den Finger zu wickeln.
Bis er kam, habe ich immer nur an die schlimmen Stunden mit unserem alten Kater gedacht (als er tot war, als er halb blind war,...) aber unser neuer Kater hat uns einfach auch an all das Schöne erinnert, was wir mit ihm erlebt haben. So wird es euch auch gehen.

Kleine Katzen sind einfach so unbefangen, die schleichen sich von einer Minute auf die andere in dein Herz ein, so wie es dein Alter Kater auch gemacht hat, aber damit vertreiben sie ihn nicht. Du wirst dich immer an ihn erinnern, oft an ihn denken, aber ich kann verstehen, wie schlimm es ist mit dieser schrecklichen Ungewissheit zu leben. Wir haben mehr als 5 Wochen (OK, ist nichts gegen 9 Monate) nach ihm gesucht und allein diese Zeit war unerträglich, aber es war doch fast erlösend letztendlich zu wissen, wo er die ganze Zeit war. Auch wenn wir ihn tot aufgefunden haben und wir alle über diesen Tod bis heute nicht drüberweggekommen sind, ist es doch besser zu wissen, wo deine Katze gerade ist, oder ob sie überhaupt noch ist, aber lass dich nicht unterkriegen. Der Kater lässt sich auch noch mal blicken.

Chipsy
25.05.2004, 20:49
Hallo Joanne,

als ich deine Zeilen las, kamen mir wieder prompt die Tränen. Danke für deine lieben Worte. Aber die Ungewissheit ist echt schrecklich. Lebt er, lebt er nicht? Wo ist er? Wie geht es ihm?
Darf er raus, wie bei uns?

Wir haben dann drei Kater, aber unseren Schmusebär werde ich nie vergessen können und ich werde ihn trotzdem weitersuchen, denn... die Hoffnung stirbt zuletzt.

Chipsy

foisseur
27.05.2004, 09:59
Hallo
Gib die Hoffnung nicht auf!!!!
Ich könnte im Moment auch die Bäume raufgehen.
Bei mir in der Nähe wird auch ein schwarz-weißer vermisst.
Es wurde einer gefunden und ihr gebracht, sie sagte toll, das ist meiner.
Am nächsten Tag war der Kater weg. Dort wo er gefunden wurde war er wieder. Es stellte sich heraus, daß sie sich getäuscht hatte.
Ein paar Tage später ist ihr ein schwarz-weißer mit einem schwarzem Lederhalsband zugelaufen, sie glaubte es wäre ihrer, weil er Schnupfen hatte, wie ihrer.
Er wäre zwar etwas dünner aber...
Mir wurde das von der ersten Finderin erzählt.
Worauf ich sagte, meiner trug als er verschwand ein schwarzes Lederhalsband und er ist etwas mager. Hat sie sich wieder getäuscht?????
Also ich rief die Frau an. Sie sagte es wäre möglich, daß sie sich getäuscht hätte. Sie dachte irgendjemand hätte ihm das Halsband umgehängt!!!
Aber er ist auch schon wieder verschwunden.
War es meiner???????
Zwischen uns liegt genau die B2a und da fahren sie wie die Irren!!!

Chipsy
27.05.2004, 23:40
Hallo Foisseur,

das ist wirklich hart. Wünsche dir sehr, dass ihr in findet.
Wie lange ist er schon verschwunden?

Das Thema Katerbaby hat sich übrigens erledigt, er ist gestorben.
:0(

Chipsy

foisseur
28.05.2004, 20:32
Max ist seit 9 Monaten verschwunden.
Das mit dem Katerbaby tut mir leid, aber vielleicht soll es nicht sein, vielleicht wartet jemand anderes auf dich, nämlich deiner!
Habe schon öfter versucht ein neues Katzenkind zu bekommen, ging aber immer schief.
Denke es soll nicht so sein.
Vielleicht kommt Max doch noch heim

Chipsy
28.05.2004, 21:20
Nun ist es also offiziell. Mein Mann hat "ihn" wieder gesehen. Er war nicht weit weg bei einem Haus. Er fragte die Besitzerin, ob es ihrer wäre. Antwort war: Ja, und in ca. 2 Wochen bekommt sie Junge!" Meine Güte wie peinlich, unser Kater ist eine Katze und wir dürfen ein Baby haben. Vielleicht sieht es so aus wie unserer. :wd:

Naja, die Suche geht trotzdem weiter.

Bis dann

Chipsy

foisseur
28.05.2004, 21:37
Siehst du das Baby war bestimmt für dich bestimmt!
Wünsche dir noch viel Glück