PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stur



Juke
22.07.2002, 14:11
Mein Labradorwelpe 16 Wochen sträubt sich mit meinem Lebensgefährten "GASSI" zu gehen. Er setzt sich hin und geht keinen Meter mehr. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?:mad:

volker
22.07.2002, 15:37
Hallo Juke,

Ich glaube wir kennen alle das Problem, daß die kleinen mal keine lust mehr haben zu laufen.


Dein Lebensgefährte soll doch einfach dahin mitlaufen wo der Hund hinwill, mit der Zeit läuft der kleine dann auch vermehrt in
die Richtung wo dein LG hinwill, etwas Geduld ist von nötig.


Gruß

Volker

Inge1810
22.07.2002, 15:57
Na nun wird mir doch einiges klarer.... Also Volker, das halte ich für absoluten Quatsch. Ich geh doch nicht dahin, wo mein Welpe hin will. Mit solchen Aktionen geb ich ihm doch das Zepter in die Hand und mach mich zum trotteligen Hanskasper. Ich sehe heute noch in der Nachbarschaft eine Frau, die das sicher nicht anders praktiziert hat. Ist spassig anzusehen, wenn Hund mit Frauchen Gassi geht.
@ Juke, wichtig ist, dem Hund in so einem Trotzanfall nicht gut zuzusprechen und mit säuselndem Stimmchen zu locken, er wird denken, er wird für sein stures Sitzenbleiben belohnt. Hört sich jetzt heftiger an, als es ist, aber das hilfreichste Mittel ist weitergehen. Wenn der Hund sich nicht den Hintern wundscheuern will und das wird er nicht wollen, dann geht er mit und sobald er läuft loben und motivieren weiterzugehen. Ich kann Deinem Lebensgefährten ein gutes Buch empfehlen, welches ich gerade in der Welpenzeit für sehr sinnvoll erachte und zwar "Lassie, Rex & Co." von Dr. Felicia Rehage. Es ist nicht ganz billig, aber ist seinen Preis auf alle Fälle wert.
Viel Erfolg Euch

Pein1981
22.07.2002, 16:01
Hallo Inge, ich möchte mich hier Deiner Meinung anschliessen denn wenn dem Willen des Welpen nachgegeben wird entscheidet er später wo es lang geht.

volker
22.07.2002, 16:41
Hallo Inge,

Ich gebe dir recht!!!!!!!!

Aber Hand aufs Herz

Beibringen sollte das dem Hund der Besitzer und nicht der
Lebensgefährte, ich will solche Dinge selbst machen, den zwischen hinterherziehen und hinterherziehen passt eine ganze Welt.

Ansonsten schließe ich mich dir selbstverständlich an


Gruß

Volker

Juke
23.07.2002, 11:50
Hallo,

vielen Dank für die Beiträge. Auf jeden Fall werde ich auch nicht da lang gehen wo mein Welpe das möchte. Ich bin der Rudelführer und nicht "ER":p

Das Buch: Lassie, Rex & Co werde ich mir auf jeden Fall besorgen!:p

Morgen gehe ich zur Hundeschule und da nehme ich meinen Lebensgefährte mit. Vielleicht bekomme ich da auch noch einen kleinen Trick verraten wie er am besten an der Leine mit fremden Personen läuft.

;)

Pissnelke
23.07.2002, 19:24
Hallo!

Inge hat in jedem Punkt absolut Recht!

@Volker: Der Hund braucht eine Beziehungsperson, die ihm alles beibringt, aber egal wer, JEDER Muss diese beigebrachten Dinge mit dem Hund machen können!

Super, wenn du zum Hundeplatz gehst, bist du auf der sicheren Seite, vorausgesetzt es ist eine kompetente!

Viel Glück, Melanie

Juke
24.07.2002, 08:47
Hallo Volker,

die Hundeschule ist eine sehr gute Schule und ich kann sie nur empfehlen. Wirklich super.

Bin mal gespannt wie es heute abläuft!!!

;)

Kaboom
24.07.2002, 09:34
Hallo Jutta

Die Tipps der Leute sind ja nicht schlecht, aber ich muß dir leider sagen, dass Hunde sich ihren Rudelführer aussuchen und zwar nach dem Verhalten der Besitzer. das Spiel habe ich nämlich selber durch, als ich und mein Freund uns einen zweiten zulegten. Der erste hat mich als Alfa akzeptiert, die kleine sollte mit meinen Freund arbeiten (auf dem Platz). War aber nix, ich arbeite jetzt mit zweien und mein Freund guckt zu, bzw. trainiert mit dem Großen, der ja schon ausgebildet ist.

Und mit dem Hinterherziehen...
Dein Lebensgefährte sollte den Hund ruhig "ziehen", sollte der Hund dann anstalten machen von sich aus mit zu kommen den Hund Belohnen (Leckerchen und Loben).

Mit 16 Wochen ist der Welpe für die Unterordnung einer Hundeschule übrigens noch zu jung ihr solltet, aber zusehen, dass ihr zu einer Welpenspielgruppe kommt, wo der Hund weiter sozialisiert wird.

Juke
24.07.2002, 09:38
Sorry,

Larry geht natürlich in die Welpenschule. Habe mich einfach vertan. Es ist eine Welpenspielgruppe.

Und was Neues jetzt:

Larry geht mit meinem Lebensgefährten "GASSI" Er hat ihn hinterhergezogen und plötzlich ging es doch. Also man muss sich nur durchsetzen.:D

Kaboom
24.07.2002, 09:49
Na also,

irgendwie sind doch alle Welpen gleich!!:D

Pissnelke
24.07.2002, 13:05
Hallo Juke!

Freut mich, dass es geklappt hat!
Genau: Mit Konsequenz klappt alles!



Gruß, Melanie

Inge1810
24.07.2002, 13:30
Auch ich gratuliere... wer steht schon auf ein wundes Hinterteil...... ;) Und ich denke auch, dass Du zwar Chefin Nr. 1 sein solltest, aber auch Dein Lebensgefährte, gehört doch irgendwie zur Familie, denk ich zumindest mal :D und auch da heißts gehorchen.
Ich freu mich für Euch und wünsch Euch schöne Spaziergänge

Aaron
24.07.2002, 13:52
hallo jule,
wenn dein hund mit deinem lebensgfährten nicht gassi gehen will kann es ja auch daran liegen das der hund minderwertigkeitskomplexe hat., oder einfach schamhaft ist. mein hund "kailer" mag es nicht wenn ich ihm beim häufchenmachen zusehe. da dreht er sich verschämt um. er interessiert sich aber sehr dafür wenn ich auch mal pippi muss. ich hau ihm immer auf die nase wenn mich so anstarrt. ihr könntet ja mal zu dritt gehen, du führst den hund und dein freund macht dann daneben. so kann er deinen freund als leitwolf erkennen, da er höher pinkeln kann.

Inge1810
24.07.2002, 13:58
...... ähm.... man möge mir diesen Kommentar verzeihen, aber um das Ganze abzurunden, sollte da der Lebensgefährte dem Hund nicht auch zeigen, dass er grössere Haufen machen kann????? :D :D :D

Thomas
24.07.2002, 14:38
....vielleicht wäre es noch besser, wenn der Lebensgefährte gleich noch ein bisserl die arme Juke anp****t. Das sollte eigentlich jegliche Unklarheiten über seine Rudelführerschaft beseitigen.

AAAAAAArrrrrgghhhh....Aaron, ist das nicht toll, das hier im schönen bunten Zooplusforum kein Mindestalter als Teilnahmevoraussetzung besteht, geschweige denn ein Mindest IQ...

Thomas

Commodore
24.07.2002, 14:41
@Thomas: LLLLLOOOOOLLLLL !

Thomas
24.07.2002, 14:55
Huch, da hab ich Dir ja wirklich unrecht getan, Aaron. Laut Deinem Profil bist Du ja "schon" (?) 33 Jahre alt. Hmmm, also das gibt mir jetzt erst recht zu denken....

Gruß
Thomas

PS. Viel Spaß noch beim boxen mit Deinem Boxer (click) (http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?postid=15167#po st15167). Und mach´ Dir bloss keine Sorgen, falls der lustige "Kailer" mal ein Kleinkind über´n Haufen rennt. Zahlt alles Deine Hundehaftpflicht - kein Problem - weiter so.

Aaron
24.07.2002, 15:22
lieber thomas,

vielen dank für deine hilfe. aber das hunde die stellung eines anderen rüden auch anhand der pisshöhe berurteilen ist nunmal fakt. und somit ist mein vorschlag sicher im bereich des möglichen und vor allem hundegerecht.
du scheinst dich ja schön hinter einer nichtssagenden nummer zu versteckun und nur rumzunöhlen statt zum beispiel wertvolle tipps zu geben. das mein kailer ein racker ist ist nix neues. deshalb bin ich ja hier.

Virgilswelt
24.07.2002, 20:33
Hallo Aaron,


du scheinst dich ja schön hinter einer nichtssagenden nummer zu versteckun und nur rumzunöhlen statt zum beispiel wertvolle tipps zu geben

also ich glaube Thomas hat hier in diesem Forum schon sehr viele und auch gute Tipps gegeben. Den Schuh braucht er sich nun wirklich nicht anziehen.

Es gibt mit Sicherheit wirksamere und einfachere Methoden seinem Hund zu zeigen wer der Boss ist, als die "Pisshöhe".
Insofern hast du auch nicht weitergeholfen. Bist du wirklich schon 33? Kann ich gar nicht glauben!


@ Thomas,

ich weiß du kannst dich alleine verteidigen, aber das war mir ein Bedürfnis. Ich hoffe du verzeihst mir das nochmal.;)

zooplus Talkmasterteam
25.07.2002, 08:18
Liebe Forums-User,
auch wenn es in einer Diskussion mal etwas hitziger wird, weil man so garnicht einer Meinung ist - und auch nicht sein kann, bitten wir doch sehr darum, Anfeindungen und persönliche Verunglimpfungen zu unterlassen, da sie einer sachlichen Diskussion im Wege stehen.

Gerade wenn man viel sachlich fundierten "Gegenwind" bekommt, sollte man darüber nachdenken ob man daraus nicht das ein oder andere lernen und somit von den Beiträgen profitieren könnte.
Nobody's perfect...

Vielen Dank für Ihr Verständins und Kooperation
;)

Aaron
25.07.2002, 08:23
ok, ich ging ganz offensichtlich etwas weiter als berechtigt. ein echt schlechter tag gestern.
möchte jeden der sich in irgendeiner weise von mir auf den schlips getreten gefühlt hat um entschuldigung bitten.
bin manchmal etwas impulsiv.

Aaron
25.07.2002, 08:25
nach dem gestrigen misttag (meiner); entschuldige bitte mein sch... benehmen.
greetings

Thomas
25.07.2002, 09:08
@ Aaron: Ist OK - ich bin nicht sonderlich nachtragend.

@ Mandy: Nett von Dir.

@ Zooplus Talkmasterteam: Wünsche einen geruhsamen Tag und hoffe mit euch, das es in naher Zukunft keinen Anlass für einen weiteren Netiquetten-Reminder geben wird.

Thomas