PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was spricht gegen SpotOn bei Milben?



Ozelotte
07.05.2004, 09:44
Hallo Katzenfans!

Unser Kater kam im Februar mit Milben zu uns. Ich habe seine Ohren zweimal von der TÄ reinigen lassen, zwischendurch habe ich mit meinem Freund die Ohren selber mit Penichron gesäubert und das Mittel ins Ohr massiert. Das funktionierte auch gut, die Milben gingen weg, aber eben nicht ganz, denn sie sind wieder da.

Die Behandlung wurde mehr und mehr zum Desaster, wir drei waren danach immer völlig fertig, und auch ein gezielter Nackengriff half nicht, ihn ruhig zu halten. Ich will das nicht nochmal machen.

Jetzt meine Frage: Kann denn ein SpotOn Mittel auch gut gegen Milben helfen, wenn ich anschließend die Ohren nochmal von der TÄ reinigen lasse, oder gibt es besondere Gründe, so ein Mittel nicht zu verwenden?

Viele Grüße,
Ozelotte

Kleeblatt
07.05.2004, 10:10
Ich behandle bei mir alle Kitten vorbeugend mit Stronghold bevor sie das Haus verlassen. Dann sind sie bei den neuen Besitzern 4 Wochen lang gegen Flöhe, Milben und Spul-/Hakenwürmer geschützt. Bislang gab es noch nie eine Nebenwirkung. Ich denke also nicht, dass es problematisch werden könnte.

LG
Steffi

Katzenmammi
07.05.2004, 13:47
Wir haben damit auch gute Erfahrungen gemacht: es läßt sich leichter und unkomplizierter auftragen (am besten hält einer die Katze und streicht das Fell im Nacken etwas auseinander, der andere träufelt die Lösung drauf und massiert sie etwas ein) und die Milben sind schnell weg.

Gruß