PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ungewollte Konditionierung



Dagi
05.05.2004, 13:32
Hallo liebe Fories,

gleich wird es wieder so weit sein, gleich wird mich mein Hund wieder in Erstaunen versetzen.
Gestern bemerkte ich es zum ersten mal. Ich habe meinen Hund konditioniert ... ungewollt.
Wenn man mal so die Hundeerziehung Revue passieren lässt, schmunzelt man so manches mal im Nachhinein, womit man sich mal so abgemüht hat...manches klappt auch irgendwie immer noch nicht ...
... dabei kann es sooo einfach sein :p
Ich bin bei AOL. Gutes Layout, netter Service und benutzerfreundlich. Mittags, bevor ich mit Amy rausgehe, mache ich meistens erst Hausaufgaben, aber dann rufe ich immer noch mal meine emails ab, wenn es meine Zeit erlaubt, gucke ich auch noch mal bei Zooplus rein. Amy liegt währenddessen im Halb- oder Tiefschlaf im Flur oder hier im Arbeitszimmer, weggedöst von meinem eintönigen getippel.
AOL ist wirklich nett, denn wenn ich mich abmelde sagt eine sympathische Computerstimme "bis bald".
Und gestern nahm ich grad noch so den nett gemeinten Gruß (oder Aufforderung doch bald wieder Geld bei AOL auszugeben) wahr, als mich mein Hund verwirrte. Denn auf das "Bis bald" sprang sie wie von der Tarantel gestochen auf und lief schon mal in den Flur vor, guckte mich von dort erwartungsvoll an :D
Ich könnte jetzt, wenn ich sie in den Flur schicken will also immer "bis bald" rufen...allerdings krieg ich die Stimme nicht so genau nachgeahmt :D :D :D außerdem erwartet der Hund dann, dass ich in die Schuhe springe und die Leine schnappe :D
Aber ist es nicht seltsam...SO einfach kann es manchmal sein eine Verküpfung zu schaffen ....

Jetzt interessiert mich: bei euch gibt es doch sowas bestimmt auch... was habt ihr ganz ohne eigenes Zutun konditioniert???

:cu: BIS BALD
Dagi & Amy

Winni
05.05.2004, 14:51
Hallo,

bei uns ist das so ähnlich:
wir haben einen kleinen Versandhandel.
Morgens drehen wir eine Runde, danach legt sich Kita ins Wohnzimmer und döst. Mittags wenn der Postbote da war gehts ab zur 2. Runde.
Der Postbote holt irgendwann gegen 14 Uhr die Pakete ab die ich solange packe.
Kita erwacht schlagartig beim Geräusch von der Schiebetür des Postautos (ist recht laut, hört man auch durch geschlossene Fenster) steht schon an der Türe um den Postboten zu begrüßen wenn der noch nicht mal geklingelt hat und will dann aber auch sofort RAUS.
Jetzt ging eine Zeit lang unsere Klingel nur noch wenn sie wollte- der Postbote hat uns aber immer erwischt :D .
Sehr praktisch.

Grüßle

Kathy_1975
05.05.2004, 15:19
Bei uns ist es der Fernseher. :)
Joy kann noch so tief und fest schlafen, sobald ich den Fernseher und den Sat-Reciever ausmache, springt sie wie von der Tarantel gestochen aus ihrer Kiste und läuft – mit erwartungsvollem Blick nach hinten (Richtung Frauchen) – zur Haustür. Das Ganze funktioniert allerdings nur tagsüber. Wenn ich abends den Fernseher ausschalte weiß Joy, dass jetzt Bubu-Time ist. Dann hält sie es noch nicht mal für nötig, den Kopf zu heben.


Lieben Gruß
Katharina + Joy

:cu: :cu: :cu:

Rüsselterriene
05.05.2004, 17:05
:D Da meine Soundkarte hin ist, sind meine Hunde auf die inneren Computergeräusche angewiesen.

Manchmal lasse ich die Sadistin raushängen, fahre den Computer herunter (ratterratterratter) und bleibe sitzen.
Die armen traurigen Gesichter sprechen dann gut-konditionierte Bände. :p

Die ganz schlauen Hunde (Samweis) sind sogar schon früher auf den Beinen... ich glaube, um herunterzufahren mache ich ganz spezifisch viele Clicks mit der Maus. Der hört also (click-clickclick-click) guckt mich an, bis dann das ratterratterratter anfängt...

Anke

Maggie_HH
05.05.2004, 18:38
Bei mir ist es auch der Spaziergang, der am meisten konditioniert wurde, u.a. durch:
-Fernseher ausmachen
- Ins Bad gehen (Klo :rolleyes: ) und Haare kämmen + Haargummi reinmachen, Henk stupst dann immer die Tür auf
- klar, in Richtung Tür gehen, Leine nehmen usw...
- Mülltüten aus dem Eimer nehmen und zusammenknoten, wenn Henk das Knistern hört, steht er Gewehr-bei-Fuss! :D

ElkeG
05.05.2004, 19:03
Bei mir ist es auch das Gassi-Gehen mittags. Betsy weiß genau, daß entweder meine Söhne (meistens die Jungs) oder seltener ich (da ich mich ja um den Abwasch kümmere) nach dem Mittagessen eine Runde mit ihr drehen.

Kaum ist also der letzte Bissen im Mund sitzt Betsy schon vor dem Tisch und fixiert uns. Sobald der erste von uns aufsteht, rennt sie zur Haustür, holt ihre Leine, fängt an zu jammern. Ist schon witzig, wie Hunde so Verknüpfungen herstellen. :D

cheroks
05.05.2004, 21:28
Meine Hunde sind auch "abgerichtet" auf die freundlich AOL Stimme:D Danach passiert auf jeden Fall irgendwas! Endlich hört sie auf das 4 eckige Ding zu fixieren :rolleyes: .

in diesem Sinne "bis bald"

lg tina

Ivonne
05.05.2004, 21:49
Dagiiilein :-)

Nich nur Du hast son schlauen Hund :-)

- beim Tele "Tschüß" sagen
- PC aus
- TV aus (bzw das Klick vonner Anlage)
- womöglich unmittelbar danach auf Klo gehen
- Klamottenwechseln

Blöd nur, wenn man einem von diesen Dingen gradewegs ins Bett geht. Dann steht Hund da, überlegt, wedelt unkontrolliert im Kreis um schließlich zu fragen: "Darf ich mit rein?"

Grinsegrüße
Ivonne

bullysally
06.05.2004, 09:10
Unsere sally einnert mich täglich an ihre tabletten, die sie morgens und abends vor dem gassi gehen bekommt....:D
sie bekommt diese immer mit etwas butter oder leberwurst ausm kühlschrank.
d.h. solbald wir fertig sind zum gassi-gehen, steht madame mit grossen augen vorm kühlschrank...:D !!!erstaunlicherweise aber auch NUR morgens und abends.mittags nicht.
also kann es schon mal nie passieren, dass ich vergesse ihr die dinger zu geben.....:D
grüsse

Ekle
06.05.2004, 09:21
Hallo,

Carlo geht mit ins Büro. Wenn ich abend den Schreibtisch aufräume und das Stempelkissen zuklappe, kommt er unterm Tisch hervorgesprungen - in Erwartung des Feierabends.

Bewußt geworden ist mir das erst, als ich tagsüber mal das Stempelkissen zugeklappt habe, und Hundi seinen üblichen Feierabend-Freudentanz veranstaltet hat.

Leider hat er es sich noch nicht beigebracht, beim Klingeln auf seinen Platz zu gehen, um ein Lecker abzustauben.:?:

Viele Grüße Ekle

sandinchen
06.05.2004, 10:07
Da kann mein Hund nicht mithalten...:rolleyes: Ich bin ja so unberechenbar...:D

Wenn ich von der Jogginghose in die Gassihose schlüpfe, dann freut er sich. Streckt sich, knabbert an meinen Füßen...
Andersrum freut er sich aber auch. Wenn ich meine "gemütliche" Hose anziehe, blödeln wir anschließend meist etwas rum, um den Feierabend einzuläuten...:p

Naja, die Kühlschranktür und das Geräusch des Napfes zählt wohl nicht...

Was aber komisch ist:
Spät abends gehen wir noch einmal zum Pipi raus. Einmal um den Parkplatz. Dauert nicht mal 3 Minuten. Ich sag dann immer "Gassi-Biesi" (:rolleyes: peinlich ich weiß). Da springt er auf wie ein Klappmesser.
Sag ich unter Tage "Gassi-Biesi", dann kuckt er wie eine Schubkarre: "Häää? Was?" :?:

astridv
06.05.2004, 11:03
Hallo miteinander,

unser erster Setter hatte es sich angewöhnt unter dem Tisch Platz zunehmen wenn wir gegessen haben.da mein mann und ich nach dem essen immer eine zigarette rauchten und anschließend der tisch abgeräumt und die hunde gefüttert wurden kam er bei dem geräusch des feuerzeuges hervor,drehte eine runde um den tisch um zu schauen was wohl noch auf den tellern war,setzte sich erwartungsvoll hin um dann schließlich mit in die küche zu gehen.

unser jetziger setter hat sich gemerkt wenn ich sage ich gehe gleich eine runde oder ich fahre gleich eine runde dann ist er nicht mehr zu halten.

früher hatten wir dackel ,die sind bei dem wort "hallo" zur tür gerannt und haben gebellt!
war schon lustig:D

aber da kann man mal sehen was sich hunde so alles merken können wenn sie wollen:?:

Dagi
06.05.2004, 16:03
Ich sag dann immer "Gassi-Biesi" ( peinlich ich weiß).
Sandra, das ist nicht halb so peinlich wie Bekannte von unseren Freunden, die ihrem Westi abends sagen: wir gehen jetzt schön Nacht-Nacht machen :rolleyes: :D

billymoppel
06.05.2004, 16:23
*kreisch*

ja der hund, er weckt das gute in uns. und unsere sehnsucht nach babysprache, die wir an unseren kindern, als vernünftige eltern, nicht ausleben können.
denn natürlich ist eine ente eine ente, obwohl wir so gern nack-nack sagen würden :D und da unsere wauzis (zum glück :D) nie sprechen werden, können wir so richtig aus dem vollen schöpfen. also meine hunde wissen, was eine nack-nack, ein töckchen (stock), ein brumm-brumm (flugzeug) und eine heia (bett) ist :D

lg
bettina

sandinchen
06.05.2004, 18:33
Hach Dagi, hach Bettina, ihr sagt es.
Also gut, dann rück ich mal raus mit der Sprache.
Wir schmeißen uns abends nicht in die Federn, sondern ins Buppi-Betti. Wenn wir hungrig sind, dann heißt es "ich hab hungi-bungi". Wenn Daxi die Augen nicht mehr aufhalten kann, ist er müdi-büdi...und so weiter und so weiter. :D :wd:

Winni
06.05.2004, 19:43
Aaach,
und ich dachte schon ich spinne alleine :wd:
Kita macht "Bächlein" und "Häufchen", sie ist das "Mausekind" das sich freut wenn wir die "guuuute Jessy" (Mischlingsdame) besuchen gehen :D
Sie soll auch vorsichtig an der Straße sein, da sind die bösen BrummBrumms (LKWs, was sonst?).
Und abends legt sie sich nicht etwa hin, sondern sie macht Duzi in ihrem Bettchen.

:bd: Hurra.

Schön das es auch anderen Hundehaltern so geht.

Grüße

billymoppel
06.05.2004, 19:53
hallo winni,
nein, nein, ein brumm-brumm ist ein flugzeug! :sn: :D

gruß
bettina

Dagi
06.05.2004, 20:06
Hey Winni,

Bächlein ist bei uns zwar "Pipi", aber "Mausekind" kann Deine nicht sein, denn das ist AMY schon :D Oder "mein gutes Mädchen" ;)
:?: hm, aber ansonsten gibt es bei uns, glaub ich, keine sprachlichen Entgleisungen...oder ich verdränge sie erfolgreich :D

:cu: Dagi & Amy

sandinchen
06.05.2004, 20:11
Also wenn Bettina hier wegen ihres "Brumm Brumms" dementieren darf, dann darf ich das auch.
Es heißt nämlich nicht "Mausekind", sondern "Mauseschnäuzchen". Weitere Favoriten sind "mein Schlumpf", "Rübli", "Bubi", "Schnauzenheinz", das wechselt so, je nach Jahreszeit...

Herrje ist das herrlich...:wd: :D

billymoppel
06.05.2004, 20:48
ich biete da noch LangSchnäuzelchenFrauchen (moppel), SchnäuzchenMeister (billy) und KurzSchnäuzerisch (das kann man wahrscheinlich nur als sachse in akzeptabler zeit aussprechen und ohne sich dabei die zunge zu brechen, wir machen ja keinen relevanten unterschied zwischen "ch" und "sch" :D)

schön'n nabnd noch (orginal dresdnerisch)
beddina

Silvershadow
06.05.2004, 21:18
Bei uns ist Fein Puschi machen Pinkeln und fein Klochen ein Häufchen, wenns denn mal draußen passiert.
Und die feine Mizie ist unser Kater Janneck und der Balla, na was schon!?
Und Baby fein schlafen, wäre auch klar, aber Körbchen ist Körbchen.
Mmmh lecker lecker, ist was gekochtes fürs Hundi, da fährt Belinda voll drauf ab. Gassi gehn, da haben wir mittlerweile auch ein eigens Ritual, freuen, rumtänzeln, Bauchi kraulen, ei wie fein ist die Linda und dann die Leine anlegen und nix wie raus. Auch wenn sie nix macht (siehe Thema erziehung) raus gehen wir trotzdem gerne!:cu:

Ekle
07.05.2004, 09:14
Hey,

na denn. Carlo geht tatta, macht heia und ist ein Mäuselchen.

Ich glaub das war´s aber auch schon.

Viele Grüße Ekle

Winni
07.05.2004, 20:05
Hallo,
mein Mausekind ist ein Mausekind. Das muss ich doch wissen :D .
Ein Flugzeug ist ein Flugzeug, allerdings in der Regel ein "doofes Flugzeug". Allerdings gibts hier auch manchmal SchrappSchrapps, die verunsichern mein Mausekind doch sehr.
Also: böse SchrappSchrapps!

sandinchen
07.05.2004, 21:09
Hmm, lass mich raten... SchrappsSchrapps sind Hubschrauber? :?: :D

billymoppel
07.05.2004, 22:13
ich hätte an erntemaschinen gedacht :D

Winni
08.05.2004, 10:15
SchrappSchrapps sind Hubschrauber. Gibts aber selten hier.
Erntemaschinen fand sie letztes Jahr nicht sehr aufregend... Deswegen haben die keinen Babynamen :o

Grüßle

Venga
15.05.2004, 23:07
herrlich ... ich bin unter meinesgleichen. :cu:
Nicht nur ich rede mit meiner Hündin, wie mit ´nem liebeskranken Gaul.
Ich habe kein Mäusekind sondern eine Hundemaus oder ´nen Mausebär.
Und wir machen ein Piescheläuferchen (wer geht auch mit ´ner Schmusebacke Gassi), da muß sie dann Piesche und Dutt machen. :D

Eine Kaustange ist eine Stängste,
ein fremder Hund - ein Schwärzester,
unser Kater (sie liebt ihn) - die blöde Mietze,
Schlafen gehen - schnurchen gehen,
ein Leckerli, Joghurt oder was anderes außer der Reihe - was zum schmirzeln
und und und ...

Sie versteht alles.

Aber nicht nur die guten Worte und Sätze versteht sie:
Sage ich : Ich will saubermachen, geht sie auf ihre Decke und guckt zu.
Aber, sage ich : Ich will staubsaugen, verzieht sie sich mit hängendem Schwanz und eingezogenem Hintern ins Schlafzimmer.

Wenn ich weg will, darf sie fast immer mit.
Nehme ich den Schlüssel und die Handtasche, springt und hüpft sie um mich herum.
Lasse ich die Tasche liegen, tüddelt sie nur so mit. Sie weiß genau, dass ich das Grundstück nicht verlasse.

Es gibt massenhaft Beispiele die Aufzeigen wie intelligent Hunde sind und dass sie sehr gut Zusammenhänge zwischen Ereignissen und Worten / Sätzen verstehen.

Zb. Platz - hinlegen
Mach mal Platz - zur Seite gehen

Sicher spielen der Ton und die Körperhaltung eine Rolle, aber wenn man viel mit dem Hund spricht versteht er auch viel.
Woher weiß meine Hündin, dass sie der Hund ist?
Wenn ich etwas über sie erzähle und nicht ihren Namen sage, sondern "der Hund" spitzt sie die Ohren und kommt zu mir.

Ich bin sicher, wenn sie ´nen funktionierenden Daumen hätte, würde sie dem Kater auch seine Dosen öffnen. :eek:

LG
Venga