PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zähnchen versiegeln lassen - geht das auch bei Katzen????



Katzenmammi
29.04.2004, 21:39
Hallo zusammen,

obwohl unsere beiden nur Futter ohne Zucker bekommen und wir auch mit Leckerchen sehr, sehr sparsam umgehen, hat unser Kater mit gut anderthalb Jahren bereits Karies. Unsere TÄ sagte, so was hat sie nur selten gesehen und das kann in dem Alter und bei der Ernährung auf keinen Fall vom Futter kommen. Sie vermutet, daß Sammy einfach zu weichen Zahnschmelz hat. Na klasse! Und der nächste Zahn fängt anscheinend auch schon an...

Bei Menschen kann man die Zähne versiegeln lassen. Hat jemand Ahnung, ob das auch bei Tieren geht??? Ich habe nämlich keine Lust, meinem Kater schon in jungen Jahren die Zähne ziehen lassen zu müssen, weil er Löcher drin hat :( :( :( .

Gruß

Luzzy
30.04.2004, 07:31
Hallo

Ich kann Dir da auch keine Auskunft geben, aber ich hatte gestern bei meiner kleinen, während sie gegähnt hatte auch in den Mund geschaut und sah auch an einem Zahn einen kleinen schwarzen Punkt, kleiner als ein Stecknadelkopf. Sie bekommt auch kein Futter mit Zucker oder Karamell und für Leckerchen ist die allerdings überhaupt nicht zu haben.

Nun weiss ich auch nicht was los ist.
Im Moment bekommt sie ja noch eine Giardienbehandlung, die auch noch nicht abgeschlossen ist und im Mai ist auch wieder die jährliche Impfung fällig.

Im Moment ist wirklich der Wurm drin.

lg:rolleyes:

Rennsemmel
30.04.2004, 08:36
Hallo Katzenmami,
ich glaube schon das man auch bei Tieren die Zähne versiegeln lassen kann. Am besten wäre es wenn du einen TA für Zahnheilkunde aufsuchst, denn normale TA´s sind damit leicht überfordert bzw. halten dies nicht für notwendig.

Katzenmammi
01.05.2004, 13:47
Hallo Nicole,

danke für den Tip, ich werde mich mal drum kümmern. Besser jetzt ein paar Euro investiert als später dauernd zum TA zum Zähneziehen :( .

Kennt von Euch jemand diese Zahncreme für Katzen, die nach Hühnchen schmeckt??? Wir haben zwar was bekommen, aber da sind viele ätherische Öle drin und damit kann ich überhaupt nicht landen. Wenigsten bekomme ich Sammy dazu, öfter mal Oral Care zu knabbern, damit die Beläge weniger schnell kommen.

Gruß

Loulou
01.05.2004, 15:10
Hallo,

Karies? Ist Deine TA sicher? Vielleicht FORL?

An den eher filigranen Katzenzähnchen wird meist nicht viel gemacht, außer Zahnsteinentfernung oder Zähne ziehen. So ein Katzenmäulchen ist ja doch sehr winzig, wenn man darin hantieren muß.

Aber bezüglich der Diagnose würde ich an Deiner Stelle noch mal nachfragen. Wenn allerdings die Zähne sehr stark geschädigt sind, läuft es -egal wie die Erkrankung lautet- doch auf Extraktion hinaus, um dem Tier Schmerzen zu ersparen.

Hier einige Seiten zur weiteren Information:

http://www.hkcev.de/zahnschmerzen.htm

http://www.vet-dent.com/pdfs/FORL.pdf
Artikel ist übrigens von einem TA u n d Zahnarzt geschrieben)

http://www.vitalitys.ch/2003/hinter01/Z%E4hne,%20Zahnfleisch,%20Mund h%F6hle.pdf

http://www.fuer-mein-tier.de/zahn_alt.htm

http://www.kleintiermedizin.ch/zahn/fachlit/tierbes/katze/katze4.htm#schmelz

http://publicrelations.unibe.ch/unipress/heft106/beitrag21.html

........Kann eine Umstellung der Fütterung helfen, die Krankheit zu verhindern?

In der Wildnis hätte Ihre Katze viel gesündere Zähne, da ihre Nahrung andere Bestandteile enthielte, als sie in kommerziellem Dosen- oder Trockenfutter zu finden sind. Katzen fressen normalerweise das Fell, die Federn usw. von Mäusen und kleinen Vögeln mit, wodurch die Zahnsteinablagerungen abgetragen werden. .........

Steht hier:
http://www.tierarztpraxis-reuter.de/tierarzt_info/index_katze.htm


Das Beste um Zahnstein vorzubeugen/zu entfernen und die Zähne gesund zu erhalten, ist es, die Zähne wie von der Natur vorgesehen zu nutzen. Wie wär`s mit regelmäßig rohem Hühnerhals??
Kein noch so ausgeklügeltes Futter kann das gleiche erreichen wie diese simple Methode.
Und nach entsprechender Gewöhnung werden die Tiere es lieben!!


Zahncreme mit Fischgeschmack:
(die für Hunde schmeckt nach Hühnchen)
http://www.katze-und-du.de/aktuell133.htm

Kaurollen für Katzen:
http://www.tierservice.com/deutsch/tiergesundheit/katze/gesund_katze/zahngesundheit.asp

Hier bei Zooplus gibt es: BayoPet Kauröllchen


Gruß von Loulou :cu:

Loulou
01.05.2004, 15:19
Hallo,

Der "vitalitys"-Link scheint nicht zu klappen, deshalb hier ein neuer Versuch:

http://tinyurl.com/2jhxf

So müßte es gehen!!


Gruß von Loulou :cu:

Katzenmammi
01.05.2004, 15:33
Hallo Irene,

vielen lieben Dank für Deine ausführlichen Infos! Ich habe mir alles durchgelesen, aber bei Sammy sieht das anders aus. Der Zahnfleischrand ist zwar ein wenig gerötet, nachdem die TÄ aber die Beläge abgekratzt hat, ist das auch wieder besser geworden. Nun versuche ich ihn dran zu gewöhnen, mit dem Finger über die Zähne zu reiben. Die Fleckchen zwischen zwei Zähnen sehen silbrig aus, wie eine kleine Amalgamfüllung. Die TÄ hat das vorsichtig rausgekratzt, im Moment ist nicht viel zu sehen. Im Juni sollen wir wieder vorbeikommen zur Kontrolle, ob es wieder mehr geworden ist. Ich werde es auf jeden Fall in Zukunft beobachten.

Futterumstellung - keine Ahnung. Er bekommt Grau Naßfutter, ich drücke ihm nun auch vermehrt Oral Care rein. In Abständen gibt es rohes Fleisch (Herz, Gulasch, Geflügel), aber mit Hühnerhälsen & Co. kann ich gar nichts landen. Das wird von beiden mißtrauisch beäugt und sonst nix. Hab das mehrmals ausprobiert, auch unter Evakuierung des normalen Futters - nix zu machen.

Liebe Grüße
Ina