PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auch hier noch mal: SCHNELLE HILFE GESUCHT !!!



Muckipuuh
28.04.2004, 18:03
Hallo!
Ich versuche mich möglichst kurz zu fassen.

Seit 6 Jahren habe ich meine geliebte Joy (zurückhaltend, niemals aggressiv, verschmust, ängstlich). Gemeinsam mit Baxter wurde sie groß. Als die beiden 3 Jahre alt waren kam Peppi (neugierig, menschenbezogen, eifersüchtig, megaverschmust) dazu. Peppi und Joy mochten sich nicht. Aber es kam zu keinen Auseinandersetzungen.
Als Baxter starb, bekam ich Weasel (aufgedreht, gleiches Alter, wie Peppi, nicht menschenbezogen, wild) dazu. Nach einiger Zeit entwickelte Joy eine Angst und Panik gegenüber Weasel. Es steigerte sich immer mehr, bis sie sich nur noch versteckte und unsauber wurde. Weasel und Peppi ärgerten sie und sie hatte immer mehr Angst. Sie kam aber noch heraus, wenn Peppi da war und Weasel nicht seine verrückten 5 Min. hatte.
Mein Tierarzt empfohl mir eine einmalige Hormonspritze. Eine Woche wurde es besser, dann wieder schlimmer.

Vor 2 Wochen haben wir Weasel verlassen und sind in eine kleine 42 qm große Wohnung gezogen. Joy, Peppi und ich.
Seit 3 Tagen ist der Terror ganz groß. Mittlerweile reagiert Peppi nur noch aggressiv auf Joy, Egal bei welcher Bewegung von ihr. Sie mauzt und geht direkt auf sie los. Gemeinsames Essen ist nicht möglich. Geschweige denn Aufenthalt in einem Raum.
Joy lebt im Schalfzimmer auf dem Schrank. Ist unsauber und ängstlilch. Peppi ist nur noch aggressiv. Es ging bis dahin eigentlich ganz gut und jetzt ist es noch schlimmer, als vorher mit Weasel.

Noch schlimmer ist es geworden, als ich beide nachts getrennt habe. Joy im Schlafzimmer bei mir und Peppi draußen. Aber ich wußte mir nicht anders zu helfen, So hat Joy nachts wenigstens Ruhe und Kontakt und wurde nicht unsauber.

Ich wollte beide eigentlich auch raus lassen, aber jetzt habe ich Angst, dass Joy nicht zurück kommt.

Was kann ich tun ?

Vielleicht muß ich noch erwähnen, dass Peppi - trotz 2-facher Kastration - rollig wird und Hormontabletten bekommt (Perlutex). Die nimmt sie immer, wenn sie rollig wird. So auch letzte Woche.

Es ist wirklich kein Zustand mehr hier. Beide Katzen leiden auf ihre Art... und ich natürlich mit ihnen.
Muß ich mich trennen, oder gibt es noch Hoffnung?
Felifriend ist bereits bestellt :-(

LG und in der Hoffnung auf Hilfe
*Stephi*

Renate W.
28.04.2004, 18:34
Hallo,

für deine beiden Katzen ist der Umzug eine gravierende Veränderung in ihrem Leben.

Da man die Katzen wirklich sehr gut kennen muss, um die "richtigen" Bach-Blüten zu finden, möchte ich dir das Buch

"Bach-Blüten für Katzen" von Gisela Kraa, Kosmos-Verlag, ISBN 3-440-07239-8

empfehlen (Kosten: ca. EUR 8,--). Ich bin davon überzeugt, du kannst deinen beiden Katzen so wirkungsvoll helfen.



Vielleicht muß ich noch erwähnen, dass Peppi - trotz 2-facher Kastration - rollig wird und Hormontabletten bekommt (Perlutex). Die nimmt sie immer, wenn sie rollig wird. So auch letzte Woche.

Ist Perlutex nicht eine Pille?
Ich bin etwas verwirrt, dass eine zweimal kastrierte Katze immer noch rollig wird. :confused: Ich würde das - bei einem anderen Tierarzt - abklären lassen. Wie gibt es denn so was?

Rauslassen würde ich sie in der jetzigen Situation auf keinen Fall - vielleicht später einmal, wenn sich die negativen Seelenzustände wieder "eingependelt" haben.


Es ist wirklich kein Zustand mehr hier. Beide Katzen leiden auf ihre Art... und ich natürlich mit ihnen.

Bitte versuch so rasch wie möglich an dieses "Büchlein" zu kommen und suche für deine Lieblinge die richtigen Blüten, du kannst ihnen also helfen. Eine kleine Einleitung zu den Bach-Blüten findest du auch auf meiner HP unter "Naturheilkunde".
http://members.chello.at/mypersians

Alles Gute!
:cu: