PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katzenseuche? Erbrechen? Ganz schnell HILFE



Janine83
28.04.2004, 08:33
Hallo liebe Tierfreunde,

habe ein ganz großes Problem und zwar heißt das Problem Felix. Felix ist nun fast fünf Monate alt und hat seine zwei Schutzimpfungen schon hinter sich!
Am letzen Wochenende kam Felix mit einem kleinen Kitte in Kontakt das nun leider verstorben ist! Man hat das kleine Kitten nicht untersuchen lassen aber der Verdacht, dass es Katzenseuche war lag sehr nah! Felix hatte aber zum Zeitpunkt des Kontaktes seine zweite Schutzimpfung schon seit einer Woche hinter sich!
Am Sonntag fing er dann Abends an Spucke zu erbrechen. Das ging dann bis jetzt so weiter mal mit Essen mal halt ohne! Kot hat er seit Sonntag Abend auch nicht mehr gemacht.
War am Montag bei unserer Tierärztin die ihn etwas untersucht hat mir aber zu fast 100%iger Sicherheit gesagt hat, dass er nur eine Magenverstimmung hat! Sie hat ihm ein naturbasis Produkt gespritz und uns entlassen!
Mag es sein, dass es auch an der Futterumstellung liegt!
Er bekommt sonst immer Dosen! Nun hat er mal solche Frischebeutel bekommen die ihm auch sehr gut geschmeckt haben. Aber seit den letzen Tagen ist er da nicht mehr dran gegangen. Habe es heute mal mit den Dosen probiert und er hat auch wieder etwas gefressen und behält es bis jetzt noch bei sich!
Vielleicht lag es auch daran, dass er am WE bei meiner Schwiegermutter unten in den Wohnung war! Da weiß man nie was so ein kleines Tier in den Ecken findet!

Brauche ganz schnell eure HILFE und einen guten Rat!
Habe richtig Angst um mein TIER!


Eure
Janine

cybermaus99
28.04.2004, 08:41
hallo janine mir ist mal ein welpe mit 5 monaten an katzenseuche gestorben und glaub mir das krankheitsbild sieht anderst aus. einfach schrecklich das geht ganz schnell mein hund war innerhalb von 4 tagen tod angefangen hat es mit durchfall wie wasser und der geruch den kann man nicht beschreiben hab sowas noch nie gerochen der hund selbst roch auch ganz komisch. er brach sogar das wasser raus nahm ab schneller als man zuschaun kann die ärzte hatten alles versucht bluttransfusionen und und und aber brachte nichts hohes fieber hatte er auch. er starb mir nachts lag in seinem erbrochenem und seinem käcker. war ganz schlimm nach 2 tagen als die krankheit ausbrach hatte er kaum noch kontrolle über seinen körper er viel um wäre in seiner wasserschüssel ertrunken wenn ich ihn nicht rausgeholt hätte und und und. also ich glaube kaum das dein hund das hat. also kopf hoch.

cybermaus99
28.04.2004, 08:41
ach ja nochwas hat deine tierärztin das blut untersucht? wenn nicht laß das machen heute dann kannst du sicher sein :D

Cinderella34343
28.04.2004, 08:59
Hallo Janine,

ich kann die Aussage von Cybermaus nur bestätigen. Habe auch einen Kater durch die Katzenseuche verloren. Das Erbrochene sieht gelb/grün aus und stinkt fürchterlich. Außerdem leiden die Tiere unter einem schlimmen Durchfall (ebenfalls gelblich und stinkt zum Himmel). Wird bei euch wohl wirklich nur eine Magenverstimmung sein ;)

LG
Sabine :cu:

Merline
28.04.2004, 09:18
Hallo Janine,

wenn Du dir nicht sicher bist, ob es wirklich nur eine Magenverstimmung ist, dann geh bitte nochmal zur TÄ oder ruf an und frag, ob sie eine Blutuntersuchung für notwendig hält und wie ihre Meinung ist.
Ansonsten beobachte Felix und sobald wieder Erbrechen oder ähnliches auftritt, schnell zur TÄ.
So aus der Ferne kann man ja leider wenig sagen, aber ich hoffe, dass es wirklich nur eine Magenverstimmung ist.

Alles Gute für euch Beide :)

Janine83
28.04.2004, 10:35
DANKE für eure schnellen Antworten.
Habe ihm heute wieder sein altes gewohntes Fressen gegeben, dass er seit dem er jetzt schon zwei Monate bei mir ist bekommt!
Er hat auch schon gefressen und es doch nun schon zwei Stunden bei sich behalten.
Vielleicht lag es ja wirklich an dem anderen Futter.
Durchfall hat er nicht, er macht ja schließlich seit Sonntag Abend nicht mehr.
Wenn er erbrochen hat, war es zwar gelblich aber ich denke mal, dass das ja wie bei uns ist wenn man nichts gegessen hat kotzt man ja auch Gallenflüssigkeit.
Toben und spielen tut er ja auch ab und zu!
Katzenseuche kann es wirklich nicht sein, da er ja vor einer Woche geimpft wurde. Wer weiß denn schon ob es bei dem anderen kleinen Kitten von meiner Freundin Katzenseuche war!
Obduzieren lassen wollten sie ihn auch nicht mehr, was man ja verstehen kann.

Kann mir denn jemand vielleicht sagen, wie ich mit einer Magenverstimmung umzugehen habe?
Wie lang dauert soetwas?
Soll ich ihm etwas besonderes zu fressen geben?

Gruß
und
nochmal
danke

Eure Janine

Kleeblatt
28.04.2004, 11:02
Hallo Janine,

was mich etwas nachdenklich stimmt ist, dass der Kleine schon seit Sonntag keinen Stuhlgang mehr hatte.

Wie sah denn das Erbrochene aus?

Ich überlege, ob er nicht eine Verstopfung oder noch schlimmer eine Darminvagination haben könnte (Einstülpung im Darm). Das kann auch schlimme Folgen haben. Taste doch einmal den Magen- / Darmbereich ab. Wenn er sich angeschwollen anfühlt, würde ich den TA daraufhin untersuchen lassen.

Normalerweise hat eine Babykatze täglich Stuhlgang, 3 Tage erscheint mir doch arg lang.

LG und gute Besserung für den Zwerg,

Steffi

Janine83
28.04.2004, 11:11
Hallo Steffi,

danke für die Antwort.
Also eigentlich hat die Tierärztin alles abgetastet, hat auch Fieber gemessen und halt alles abgehört.
Sie hat ihm dann das Mittel Brechwurz verabreicht. Vielleicht liegt es daran!
Wir haben gerade seinen "Speckbauch" abgetastet. Es ist weich und man fühlt nichts hartes! Im Bauch sind Verdauungsgeräusche zu hören. Vielleicht liegt es ja wirklich daran, dass er drei Tage lang nichts mehr gefressen hat und wenn, dann hat er es halt ausgebrochen!
Wie gesagt heute morgen hat er ja etwas gefressen und vielleicht erwartet mich heute Abend ja eine kleines Häufchen Überraschung in der Toilette. Sonst wäre es vielleicht wirklich nur gut wenn ich morgen damit zum Tierarzt gehe.

Eure Janine