PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater kippt beim Erbrechen um



womwom
15.04.2004, 20:32
Hallo zusammen!

Ich habe schon ein wenig im Forum gestöbert, aber keine Lösung für mein Problem gefunden.

Unser 3 Jahre alter Kater (blauer Perser) kippt ab und zu beim Erbrechen um. Der Dicke erbricht nur eine Flüssigkeit und kein Fell. Dann Strampelt er mit allen Vieren und bleibt regungslos liegen. Wenn man hinrennt steht er auf und tut so als wäre nix gewesen.

Das ist in den 3 Jahren vielleicht 2-3 mal passiert. Der TA meint es ist kein Grund zur Sorge. :confused:

Er erbricht nicht gerne wie es scheint und es fällt ihm schwer, er würgt immer sehr lange an seinen Fellbatzen rum. Eine Vergiftung schließen wir aus.

Ich würde mich freuen wenn hier jemand Rat weiß.:)

Gruß Danny

Pikephish
15.04.2004, 20:38
Also ich würde den Kater nehmen und mal die Meinung eines zweiten TA einholen gehen. Wenn ein Tier "umkippt", hört sich das für mich nicht nach "machen sie sich keine Sorgen" an.

Berichte mal weiter über Dein Katerle.
Bis denne
Petra

turtles
15.04.2004, 20:43
hallo,

kippt er erst um und erbricht dann oder dabei - oder erbricht er und kippt dann um?

ist er danach ganz normal oder etwas verwirrt, müde oder ähnliches?

wenn er haarballen ausbricht - verhält er sich da auc hso?

liebe grüsse
luka ilana und tiger

womwom
15.04.2004, 20:51
Hui, das geht ja richtig schnell hier :) ...Danke für eure Antworten!

Also er würgt...dann erbricht er...und kippt dabei um...ich weiß nicht genau aber ich denke das er nicht genügend Luft bekommt. Weil er beim Umfallen so rumstrammpelt.
Danach ist er wieder normal.

Stümmt, daß mit dem 2. TA werde ich auf jeden Fall machen.

turtles
15.04.2004, 21:09
hallo,

aber es ist nicht das "normale" brechen - um haarbüschel rauszuwürgen oder so (da kommt bei meiner tiger auch nicht immer haar mit)?

ich find das umfallen schon grund genug das genau zu checken - vor allem herz-kreislauf und auch neurologisch würd ich das schon mal abklären lassen - um auf nummer sicher zu gehen.

liebe grüsse
luka ilana und tiger

womwom
15.04.2004, 21:19
Hallo turtles,


Ich schau mal was ein anderer Tierarzt meint, deine Anhaltspunkte, in welche Richtung er mit untersuchen sollte, bringe ich mit an. Vielen Dank!

Ich melde mich mal wieder und teile euch mit was unserer Kater nun hat.

Schönen Abend noch! :)

PS: Ich denke schon, das es das normale Erbrechen ist. Denn einmal kamen auch ein paar Haare mit raus.

turtles
15.04.2004, 21:25
hallo,

achso - ich dachte es wäre eben nicht das "normale" erbrechen sondern zusätzlich.

ich würds dennoch checken lassen - ich bin da immer lieber übervorsichtig und schliess gefährliches aus :) und umfallen beim erbrechen ist ja nun nicht wirklich normal.

liebe grüsse
luka ilana und tiger

astrid219
16.04.2004, 08:29
Hallo
Ich kenne das von meinem verstorbenen Perserkater. Der ist auch mal umgekippt nach dem erbrechen von Haaren. Er hatte Kreislaufprobleme.
Lass ihn auf alle Fälle von einem anderen TA anschauen

Loulou
16.04.2004, 09:22
Hallo Danny,

Du schreibst, der TA sagt, es sei kein Grund zur Sorge. Bist Du mit der Katze in der Praxis gewesen, oder war das eine telefonische Auskunft??

Also, Du solltest unbedingt mit dem Tier zu einem, eventuell anderen, TA gehen.
Es ist auf alle Fälle ein Grund zur Sorge, wenn Dein Kater beim Erbrechen scheinbar bewußtlos wird.

Da er ein männlicher Perser ist, wäre auch an HCM zu denken.
Unbedingt mit ihm zum TA oder in eine Tierklinik und einen gründlichen Herz-Kreislauf-Check durchführen lassen.

LG Loulou

nelia
16.04.2004, 13:59
Hallo,

Ich will Dir ja keine Angst machen oder Panik verbreiten, aber ich würde das auch noch mal genauer abklären lassen.

Es könnte wirklich eine Herzerkrankung dahinterstecken oder vielleicht war es ja sowas wie ein epileptischer Anfall.
Vielleicht ist es aber auch ganz harmlos.

Ich drücke auf jedenfall die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist.

:cu: