PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dickerchen bzw. Demian 16.9.2003



Lhamo
14.04.2004, 15:23
Hallo, Ihr Lieben,

letztes Jahr im September hab ich mein heißgeliebtes Dickerchen (er hieß eigentlich Demian) einschläfern lassen.
Er wurde ca. 11 Jahre alt, die letzten 2 Jahre seines Lebens litt er unter Fibrosarkomen am ganzen Körper, er war aber bis zum vorvorletzen Tag seines Lebens recht munter.
Bekommen hab ich ihn zusammen mit seinem Bruder "Kafka"...beide Katerchen wurden mir als 11 Wochen alt verkauft...
Es stellte sich heraus, dass die beiden aber erst 5 Wochen alt waren und beide hatten die Katzenseuche...mit viel Mühe und Liebe und medizinischen Kenntnissen habe ich Demian wieder hergestellt, aber für Kafka kam jede Hilfe zu spät...
Demian war wahrscheinlich eine Mischung aus Kartäuser und Perser...gaaaaaaaaaaanz süß...er hatte einen außerordentlichen Dickkopf und war der Überzeugung ein Riesenkater zu sein...wobei er nur 4 Kilo wog und wegen eines Hüftschadens nicht wirklich elegant um die Kurven rannte...
Ach ich vermisses Dich so!!!
Mein kleiner Ignorantenkater, mein Schnuffel...
und jetzt kann ich erste WEINEN.

Im September 2003, kaum 1 Woche nach...haben mein Freund und ich einen kleinen schwarzen Halbkartäuser adoptiert, aber irgendwie finde ich keine rechte Beziehung zu ihm...

Mein Dickerchen war einmalig!!!

Jetzt haben wir einen kleinen wuseligen Tibet Terrier, der gestern 4 Monate alt wurde...echt drolliger Kerl und mein erster Hund...sehr aufregend...
Vielleicht gibt es Reeinkarnation, denn "Lhamo" hat einen sehr dicken Kopf und führt sich manchmal auf wie Napoleon...

Ich hab einfach mal erzählen wollen...

Danke für jedes Ohr!

Kennt Ihr das auch, dass es eigene Haustiere gibt, wo man keinen Draht zu findet???

LG

Danny
Lhamo
Sammy (roter 9 Jahre alter Kater)
Captain Sparrow, genannt Eumelchen

Lilly 2002
14.04.2004, 22:01
Hallo Lhamo,

es tut mir aufrichtig leid, das du deinen geliebten Kater verloren hast. Die meisten hier wissen leider nur zu gut wie es ist, ein Tier zu verlieren. Du hast deine Trauer lange mit dir herumgetragen, es ist an der Zeit sie rauszulassen.
Weine, wenn Dir danach ist, das hilft. Ich weiß, wovon ich spreche. Ich mußte den Tod von gleich 2 Samtpfoten in kurzer Zeit verkraften. Und es tut auch heute, nach über 1 Jahr, immer noch sehr weh. Mein geliebter Moritz war 10 1/2 Jahre bei mir, Lilly wurde nur 13 Wochen alt.

Zu deinem "Problem" mit der neuen Katze. Wahrscheinlich findest du keinen Draht zu ihr, weil sie so anders ist, als dein Demian. Gib ihr eine Chance. Nimm sie so, wie sie ist. Vergleiche sie und ihr Verhalten nicht mit Demian. Es wird keine Katze wieder so sein wie er. Jedes Wesen, ob Mensch oder Tier, ist nun mal anders. Einmalig, wie Du schon sagtest.

Beschäftige Dich viel mit ihr und Du wirst sehen, irgendwann hast du sie genauso lieb wie Demian. Es wird nicht die gleiche Liebe sein und Du wirst Demian auch nie vergessen, aber wie gesagt, gib ihr eine Chance Deine Liebe zu gewinnen.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein klein wenig helfen.
Fühl Dich ganz lieb gedrückt

RotFuchs
15.04.2004, 11:19
Hallo,

das Du keinen Draht zu der andern Katze gefunden hast, tut mir leid.
Aber anscheinden hast Du einen guten Freund in Eurem Hund gefunden, das freut mich für Dich!

Ich wünsche Euch alles Gute und viele lange Jahre miteinander!