PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : sind alle hunde passgänger??



neaira
13.04.2004, 19:10
hallo allerseits!

ich hab heute mal eine frage,die mich schon eine weile beschäftigt:
ich beobachte bei amy total oft,dass sie pass geht (für die,die sich da keinen reim drauf machen können:passgang bedeutet,dass der hund beide beine der gleichen seite in die gleiche richtung bewegt,normalerweise passiert das ja versetzt),gerade wenn sie´s eilig hat,z.b.wenn sie sich mit ihrem geliebten knautschi-ball verdünnisieren will,aber nicht losrennen soll/darf.
dabei wackelt sie mit ihrem hintern,als ob sie eine total volle windel umhat,das sieht zum schreien aus!!!:D
aber sie zieht ab wie eine rakete und mir ist vorher noch nie bei einem anderen hund aufgefallen,dass er so offensichtlich pass geht.
ich dachte ich hätte mal gelesen,dass alle hunde es können,aber machen sie es auch?
ich kenne das eigentlich nur von isländern und ich glaub wölfe machen es auch...
ich weiss,dass ist jetzt keine so interessante frage,aber mich wurmt das jetzt grad irgendwie,schon weil es sooo witzig aussieht!
vielleicht weiss ja einer von euch da mehr zu!

viele grüsse, silvana

Samuel
13.04.2004, 19:49
Fast alle Hunde gehen bei langsamen Geschwindigkeiten im Pass. Dieser Gang tritt meist dann auf wenn der Hund so "daherschländert". Erhöht sich das Tempo oder erregt etwas seine Aufmerksamkeit, so verfällt der Hund in der Regel in den Trab.
Der Pass ist recht beliebt bei Hunden, bei einigen Haltern aber nicht. Bei den "Misswahlen" (Ausstellungen) wird das nicht gern gesehen. Dort soll der Hund aufmerksam traben.
Um das zu erreichen kommen die auf die dollsten Ideen.
Aber "Aussteller" sind eh anders......;)

indian
20.04.2004, 22:51
Hallo!!!!

Bin zwar auch kein Fan von "Mißwahlen" aber Pass ist eine unerwünschte Gangart. Es handelt sich dabei um einen echten Gangwerksfehler und ist bei den meisten Rassen darum sogar Zuchtausschließend!

Aber man liebt seinen Hund ja nicht wegen der Gangart, sondern wegen dem Kern!!!

sloughifan
21.04.2004, 09:37
Hallo an Alle !
Meines Wissens ist der Paßgang eine besonders energiesparende und ermüdungsfreie Form der Fortbewegung und wird deshalb beim "Schlendern" von vielen Hunden häufig benutzt.

Was die Ausstellung bsw. die Beurteilung des Gangwerkes dort betrifft, ist der Paßgang - wie oben beschrieben- optisch nicht sehr ansprechend. Ich finde, aber dass es kein Problem ist auf einer Ausstellung, da die Hunde aufmerksam sind und deshalb diese Gangart dann normalerweise nicht gezeigt wird.

Zum Thema Ausstellungen : Ich kann verstehen, dass diese Aktivitäten für viele sehr unverständlich sind, aber habt Ihr schon einmal darüber nachgedacht, dass einige Hunderassen so selten sind, dass man sie sonst kaum sieht ? und nur auf Ausstellungen Hundeinteressierte diese Rassen einmal von Nahe sehen , anfassen können etc.

LG

sandinchen
21.04.2004, 10:20
Passgang sieht wirklich seeehr lustig aus. :D
Mein Hundi geht nicht im Pass. Der hat es immer viiiiel zu eilig. Der trabt nach Möglichkeit immer. Oder er geht "normal".

Allgemein beobachte ich den Passgang eher bei großen, schweren Rassen.

neaira
21.04.2004, 10:54
hallo!

bei uns ist amy echt der einzige hund,der so augenfällig pass geht!
@sandinchen
dabei ist sie gar nicht sooo groß mit ihren 58cm und lächerlichen 22,7kg ;)
anfangs hatte ich schon schiss,dass sie was an der hüfte hat,weil es bei ihr schon recht extrem aussieht.
ich könnte mich immer wegschmeissen vor lachen,weil sie so mit ihrem hintern schlackert,dass es schon fast anzüglich aussieht.
besonders wenn sie morgens die brötchentüte nach hause trägt: sie wackelt los,wie von der tarantel gestochen,sieht gaaaanz wichtig aus und lässt sich von fast nichts ablenken,es sei denn,wir treffen unsere nachbarin...dann rast sie los,die tüte knallt links und rechts um ihren kopf,aber:sie hat sie nicht fallenlassen!!!:D
braaaver hund!!!!!!

viele grüsse, silvana

Mascha
21.04.2004, 11:46
Hallo!

Mein Hund geht manchmal auch im Pass: Wenn ich ihm ein bestimmtes (ziemlich langsames) Tempo vorgebe, etwa beim "Fuß-Gehen".

Man sieht den Pass häufiger auch bei alten Hunden, die "zu faul" sind, ihre Rückenmuskeln noch richtig zu bewegen - oder die eben Rückenbeschwerden haben. Darum sollte man seinen Hund, wenn er passt, schon mal beobachten: Wenn es seine bevorzugte Gangart wird, würde ich mit ihm zum Tierarzt gehen.

Aber wenn der Passgang nur bei manchen Gelegenheiten auftritt, ist es sicher harmlos. (Außer für die manschlichen Lachmuskeln! ;) )

Liebe Grüße!

Ivonne
21.04.2004, 19:10
Jepp Mascha, recht haste.

Der Digge passt, wenn er kaputt is und es ihm zuviel wird.

sandinchen
21.04.2004, 19:14
Hmmm...und wenn man beim Kartenspiel nicht kann, sagt man ich passe... :?: :D

Ivonne
21.04.2004, 19:18
:D Du wieder - olle Nulpe :D

Ekle
22.04.2004, 16:46
Hallo,

also Paß geht unser Mittelspitz nie.

Allerdings kann es passieren, daß er töltet. Das ist die Fußfolge des Schrittes, aber in schnellerer Geschwindigkeit. Pferde schaffen das sogar im Renntempo.

Bei unserem Hund passiert dies, wenn er am Ende der Leine ist und das Tempo für einen ordentlichen (schwungvollen) Trab zu niedrig ist.

Viele Grüße Ekle

sandinchen
22.04.2004, 17:08
Du wieder - olle Nulpe
Nulpe klingt schön. :D Was ist das? Halb Nelke, halb Tulpe? :?:

Ivonne
22.04.2004, 18:15
Ne :D Das heißt soviel wie Du olle Eiernase :D

Mascha
23.04.2004, 12:47
Der Digge passt

Eigentlich ist ja das wichtigste, dass der Hund zu seinem Menschen passt...:D

Liebe Grüße!!!

Mascha

Ivonne
23.04.2004, 12:56
Mascha, das tun wir, wie Arsch auf Eimer :D