PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leute gibts... (und andere Ärgernisse)



Sandra1980
13.04.2004, 10:42
Hallo Mädels,
ich muss hier mal etwas Dampf ablassen.

An einem Tag kam ich raus auf die Weide, wo meine inzwischen zweijährige mit drei Kaltblutjährlingen steht (zwei Stuten, ein Junghengst).
Das mit dem Junghengst fand ich nie so toll, schliesslich könnte er ja frühreif sein, oder?

Nun, an diesem Tag hab ich echt gedacht ich spinne!
Ist dieser Esel doch glatt auf meinem zierlichen Baby!
Ich rannte schreiend und rumfuchtelnd zur Wiese.
Hab natürlich gleich geguckt ob wirklich was passiert ist (sein Ding war schon draussen und nciht nur zum pinkeln...), aber es sah alles ganz normal aus.
Glück gehabt. Aber wie lange noch? Und was ist wenn er echt schon kann? Ich glaube kaum dass meine Kleine eine Geburt eines solchen Brockens überleben würde...
Der Stallbesitzer (dem die Fohlen gehören) lachte nur und meinte "der ko ja no ganet" (der kann ja noch gar nicht)
Na toll.
Aber wenn er auf der Sommerkoppel ist, vielleicht kann er dann? Und ich hab keine Lust mich als Versuchsobjekt darzustellen.

Am gleichen Tag entdeckte ich dann noch Wunden an ihrem Hinterbein, die von dem Hengst kommen könnten (beim abrutschen), aber sie waren shcon älter, wahrscheinlich einen knappen Tag alt.
Am nächtsen Tag liess ich sie nur alleine raus.

Am übernächsten Tag (gestern) brachte ich sie wieder zu den Jährlingen raus aber blieb dabei. Sie keilte nach dem Hengst und schien ganz gut mit ihm fertig zu werden.
Wir gingen wieder (mein Freund war dabei), und auf dem Heimweg fuhren wir nochmal vorbei, um zu sehen dass ein Mädchen in der Koppel war und mein Pferd festhielt und fütterte! Dann riss sie die Arme hoch um mein Pferd rückwärts gehen zu lassen (eigentlich eher rückwärts stürmen!)
Ich war schon auf 180!
Aber wir warteten noch ab, da noch eine Gruppe Bauern in Feiertagsklamotten kam und sich für die Kaltblüter interessierte. Natürlich lief meine auch hin, es könnte ja noch mehr zum fressen geben!
Gab es auch.
Der eine männliche Bauer packte meine am Halfter und wischte ihr übers Gesicht, als sie zurückzuckte zog er sie am Ohr!
Und liess natürlich nciht los!
Da bin ich dann ausgerastet.
Ich raus aus dem Auto:
"Lass sofort mein Pferd los!"

Er liess nicht los.
Die Gruppe meinte nur sie sei mit Pferden aufgewachsen und ein gutes Pferd macht das ncihts aus. Ha!

Ich löste seine Hand vom Halfter und stellte mich zwischen ihn und mein Pferd. D
ie kaltblüter waren von mir erst verschreckt zurückgewichen, kamen jetzt aber wieder her.
Dann wurden sie alle von meiner verbissen, was die Bauern natürlich gleich wieder kritisierten.
Nachdem meine sowas sonst nie macht denke ich jedoch sie wollte nun ihrerseits mich beschützen!

Nun, schliesslich gingen sie.

Ich begann vor Wut zu heulen und beschloss zu kündigen. Daraufhin fuhren wir noch schnell zu einem anderen Stall wo ich schon mal angefragt hatte, aber mich ncoh nicht entschieden hatte.
Dort werden wir im Mai einziehen.
Da ist nur die Besitzerin und ihr Mann mit 11 Pferden und eben ich. Sie züchtet Araber und somit sind wir da eh besser aufgehoben.

Hab echt die Schnautze voll von den grossen Ställen. Fast täglich ist etwas anderes.
Immer meint jemand anderen Ratschläge geben zu können.
Ich werde schief angeschaut weil ich angefangen habe Knoblauch zu verfüttern.
Ich werde blöd angemacht weil ich mein Pferd nicht reiten kann und auch nie reiten werde ("ist ja viel zu klein, ist ja ein Pony,...")
Echt schlimm.

Sandra1980
13.04.2004, 10:44
ups,
ist jetzt doch länger geworden als ich vorhatte.
Aber es würde mcih freuen wenn ihr es lest und auch Eure Meinungen dazu abgebt.

Ich finde es ist eine Sauerrei fremde Pferde zu füttern (mit was auch immer), festzuhalten oder gar meinen sie erziehen zu müssen!

shiela
14.04.2004, 11:58
Hallo Sandra,

huii, das ist ja ganz große Sch....... :( Kann Dich gut verstehen und hätte Dir auch geraten, sofort den Stall zu wechseln. Kannst Du vielleicht eher gehen?

Denn er wird mit Deinem Pferd in Deiner Abwesenheit sicherlich nicht besser umgehen. Ich persönlich würde ein Schriftstück aufsetzen und es ihm unter die Nase halten, dass Du ihn persönlich haftbar machst für jede Verletzung, die Dein Pferd noch bekommen sollte inklusive, falls andere durch Deine Stute (weil sie evtl. gejagt oder verschreckt wird durch wilde Gesten, Schläge o.ä.) zu Schaden kommen.

Ich würde ihm massiv drohen und ihm klar machen, dass er als Stallbesitzer gesetzlich nichts mehr zu lachen hat, wenn er sich nicht STRIKT an DEINE ANWEISUNGEN hält. Das ist übrigens tatsächlich so, denn der Stallbesitzer hat eine sogenannte "Fürsorgepflicht". Dafür bekommt er ja schliesslich auch Geld.

Ich würde sofort verlangen, dass Deine Stute von diesem Junghengst getrennt wird, ansonsten droh ihm an, dass er - sollte eine Bedeckung erfolgen - er alle Tierarztkosten zu übernehmen hat. Auch das ist gesetzlich geregelt. Mach ihm Druck, dass er die Finger von Deiner Stute lässt.

So ein mieser Kerl :mad: :mad:

Hoffe, Du hast mehr Glück in Deinem neuen Stall.

Coco_Nrw
14.04.2004, 12:35
Hallo!!

Ich als Kaninchen- und Katzenfanatiker kehre jetzt zurück zu meinen Wurzeln und fange auch wieder mit dem Reitsport an - nach einigen Jahren Abstinenz - und bin gleich hierauf gestossen.

Das ist einfach unfassbar!!!!! Gut, dass Du Dich - als Du aus dem Auto gestürmt bist - noch beherrschen konntest, ich hätte ihm direkt eine gewatscht! Auf ausdrückliche Aufforderung hin das Pferd immer noch nicht loslassen, das ist ein Unding, da er sie gar nicht erst anzufassen hat! :eek:
Dann noch am Ohr festzuhalten! Wenn sie vorher schon zurück weicht, sollte das als Zeichen doch wohl reichen! :(

Für die Übergangszeit bis zum neuen Stall würde ich auch Shielas Ratschläge anwenden, und noch mehr mit Argusaugen wachen. Was war das für ein Mädchen, dass Dein Pferd einfach festhält und so verschreckt? Vielleicht sprichst Du mal mit ihr direkt, dass sie das in Zukunft bitte unterlässt?

Füttern und "Erziehungs"maßnahmen an fremden Pferden zu vollziehen finde ich einfach nur sch***!!

Ich habe zwar - noch - kein eigenes Pferd, und es wird auch noch etwas dauern (muss schließlich sorgsam geplant sein), aber dennoch macht man sich darüber schon jetzt Gedanken, wie mach so etwas unterbinden kann.

ich glaube, vielen fehlt dazu einfach die korrekte Einstellung, was habe ich denn an anderen Pferden rumzuwurschteln und rumzuzerren?!
Ist zumindest meine Meinung.. :?:

gudrun
14.04.2004, 19:08
nun du hast ja schon die richtige konequents gezogen und gekündigt .
nun ein hengst ist mit 3/4 jahr zeugungsfähig .wenn er so alt ist las ihn nicht mehr zu deiner stute.
kannst du nicht gleich zu dem neuen stall gehen ??kündige doch einfach fristlos wegen unüberwindlicher diferenzen .das geht .must woll dan die miete für den monat noch zahlen aber das wäre mir egal.
ich kann nur sagen das wir zwar auch ein grosser stall sind so an die 50 pferde .aber bei uns doktert oder erzieht keiner an den pferden der anderen rum .höchstens wenns verletzt ist und wir sehn das ein ta nötig ist rufen wir beim besitzer an und fragen was wir tun sollen .
gudrun

Sandra1980
15.04.2004, 17:08
Ach, ich weiss auch nicht ob nur die Bayern so doof sind...
Oder eben speziell dieser Stall.
Habe am Dienstag noch mit mehreren gesprochen, die meinten auch gleich dass ich jetzt dann sowieso gemobbt werde, da es halt so diverse Grüppchen gibt, die eben meinen sie wissen alles und da sie ja auch länger da sind haben sie mehr Rechte... Ist in der Vergangenheit schon häufiger vorgekommen! Aber seltsamerweise wurden nur die hinausgeekelt, die sich um ihre Pferde gut gekümmert hatten...
Sagt doch schon alles, oder?

Früher sen Stall wechseln geht leider nicht, da die im Moment keine Box freihaben und wir somit warten müssen bis die meisten auf der Sommerkoppel sind, was eben je nach Wetter Ende April rum passieren wird. Also vielleicht noch 2 Wochen oder so.

Ich habe auch schon gedacht dass ich sie jetzt gar nciht mehr rauslasse, nur noch mit mir halt. Dann lasse ich sie schön grasen, damit sie sich nicht total wieder vom Gras entwöhnt.


Der Oberhammer war ja, als ich meine Kündigung einreicht wurde ich von der Stallbesitzerin zur Sau gemacht, was mir enfällt wildfremde Leute, die noch dazu älter sind als ich, anzuschreien! Sie mache das doch auch nicht...
Dies sagte sie alles ziemlich laut...

Dann habe ich sie zur Ruhe kommen lassen und es ihr aus unserer Sicht erzählt, was sie nciht geglaubt hatte. (nicht so richtig zumindest) Das Ende war dann, dass ich mich bei denen entschuldigen sollte, oder ich hab Stallverbot! Wenn ich mcih entschuldige, dann nur dafür wie ich es gesagt habe, aber keinesfalls für das, was ich gesagt habe!

Keiner, wirklich keiner hat bisher gemeint dass ich überreagiert habe. Liegt aber wohl daran dass ich nur mit Leuten geredet habe, die Pferde richtig lieben, und nicht nur benutzen...

Das Mädel übrigens war eines der vielen Kinder die da die ganze Zeit rumrennen und meinen dass sie wer weiss wie gut sind...

Natürlich werde ich jetzt noch wachsamer sein und zu total unterscheidlichen Zeiten rausfahren und auch mehrmals am Tag.
Das mit dem Schriftstück wäre wohl nciht schlecht, aber ich glaube fast ich mach das nicht.
Kann eigentlich dann ein Anwalt irgendwas erreichen? Rechtschutzversicherung habe ich.

(immer noch etwas verärgerte, aber dennoch)
liebe Grüße,
Sandra

gudrun
15.04.2004, 20:58
ich würde nicht weiter an der sache rühren.auch kein schriftstück aufsetzten oder anwalt einschalten,
ich würde mich jetzt einfach ruhig verhalten.entschuldige dich einfach bei den deppen .den wenn du jetzt noch mehr wind um die sache machst ,kann ich sage kann es sein das dein pferdi der leittragende ist .in welcher form auch immer .ich habe schon von einigen gehört die auch im ärger gekündigt haben .deren pferde wurden dan mit schlechtem oder mit gar keinem heu gefüttert ,das kraftfutter wurde auf einmal zuviel und die leute wunderten sich das ihre pferde so hibbelig wurden und so weiter .was auch zu koliken führte bei einigen
.ich sage bewust kann es muss ja bei dir nicht so sein und in den meisten normalen ställen geschieht ja so was nicht .aber weiss man mit sicherheit was in den anderen köpfen vorgeht ??
stallverbot kann sie dir noch nicht erteilen sollange du deine miete zahlst und gezahlt hast .das einzige was sie tun kann ist dir fristlos kündigen .dan hast du natürlich ein problem .den im neuem stall ist noch kein platz frei.
nein nicht alle bayern sind so drauf .wie gesagt mein stall ist echt gut .klar ist net alles so wie ich es mir wünsche aber das positive überwiegt das negative.
wünsch dir noch was .
lg gudrun

ps:die 2 wochen bekommste auch noch rum .

shiela
15.04.2004, 22:58
Hallo Sandra,

wenn ich Deinen Schilderungen so folge, dann würde ich Dir dringend raten, sofort den Stall zu verlassen. Denn ab jetzt wird Dein Pferd alles ausbaden müssen. Solche Leute haben das Hirn abgeschaltet (wenn sie je welches hatten) und gehen nur noch nach Emotionen.

Schau, ob Du Deine Stute in einem anderen Stall für die 2 Wochen unterbringen kannst. Mach es als dringenden Notfall den anderen klar. Außerdem haben wir Frühjahr, da leeren sich die Ställe wieder, d.h. Du findest meistens auch eine Übergangsbox.

Sobald Du aus dem Stall raus bist, würde ich ALLE Zahlungen einstellen. Nimm bitte eine unabhängige Dritte als Zeuging mit, nur für den Fall, dass Unterstellungen von seiten der Stallbesitzer kommen, oder Drohungen. Wenn sie dann für den Folgemonat Geld sehen wollen, sollen sie klagen. Das wird teurer als die Stallmiete. Ich denke, davon werden sie dann absehen. Ansonsten hast Du jemanden, der die Zustände bezeugen kann.

Ich wünsch Dir viel Glück und Nerven. Du wirst sie für die folgenden Wochen brauchen :( Halt die Ohren steif.

Bloody Mary
16.04.2004, 01:34
Hallo Sandra,
ich finde das auch alles empörend! Aber meine Sorge sind wenigerdie Leute, als der Fakt, daß der Jährlingsknabe auf Deiner Stute hing. Und er KANN als Jährling! Und es IST Rossezeit! Und wenn sein "Teil" schlaff herunterhing, wer sagt Dir denn, daß er nicht schon fertig war? Eine Erektion bringen schon wenige Monate alte Fohlen zustande, und Kaltblüter sind sehr frühreif. Ich will Dir keine Panik machen, aber bitte schreibe Dir das Datum der eventuellen Bedeckung auf, beobachte Deine Stue genau, ob und wann sie roßt. Und wenn sie nicht mehr r0ßt, frage Deinen TA, was man machen kann.-Ich schreibe das nicht so dahin, ich habe schon genug Hengstfohlen aufgezogen, um die >Lage beurteilen zu können.-
Und wechsele vor der nächsten Rosse den Stall! Aber mit Weide nur für Mädels!!!!
Liebe Grüße, Katja.

Coco_Nrw
16.04.2004, 15:53
Das ist alles sehr empörend!! :eek: :mad:

Jetzt soll man sich für etwas entschuldigen, das man gar nicht herbei gerufen hat?! Das gibt´s doch gar nicht!! Auch nicht, dass man SO, in der lautstarken Form, zur Rechenschaft gezogen wird, was ist das bloss für ein Stall?! :mad:

Mein erster Gedanke war.. Pustekuchen, nix Entschuldigen, jetzt erst recht, aber Gudrun hat Recht, Dein Pferdi könnte sonst den Rest abbekommen. :(
Ich würde mich jetzt überall umhören, ob es nicht doch irgendwo ne Chance gibt, Dein Pferd für 2 Wo. unterzubringen, das lässt einem ja keine ruhige Minute mehr. :(
Also Sachen gibt´s!! :eek:

Sandra1980
16.04.2004, 16:34
Ihr habt ja alle so recht...

Viele sind mit dem Stall gar nciht zufrieden, ausser mit dem Preis. Andere sind total zufrieden und würden nie wo anders hingehen!

Man muss wohl einer der Sorte sein, die jeden Pups totdiskutieren um sich da wohlzufühlen.
Na, egal.

Ich habe sie im Stall, rauskommen tut sie nur mit mir (war heute 3 Stunden spazieren/fressen) und gefüttert wird sie ja von den Polen, mit denen ich gut auskomm. Die anderen sind glücklicherweise in einem Stall der weiter weg steht. (da sind drei Ställe, je weiter hinter desto doofer die Leute (hab ich das Gefühl))

Ich hoffe jetzt einfach mal dass es gutgeht.

So mehr oder weniger hab ich ich sogar entschuldigt. Die Stallbesitzerin meinte dass sich 2 der 4 schon beruhigt hätten und es sogar eingesehen hatten! (schau an, es wurde Hirn gefunden!)

Allerdings werde ich nachher gleich nochmal fragen ob es nciht schon früher geht, schliesslich ist das Wetter doch ok und das Gras ist auch schon recht gut.

Noch eine Frage:
In der Kündigung steht drin bis zum 11.Mai (es sind 4 Wochen Kündigungsfrist), heisst das dann auch dass ich solange zahlen muss, egal wie lange mein Pferd noch da ist?
Und er ist ja jetzt damit angekommen, dass ich ihm 30Euro für den hänger geben soll, den ich mir im Januar geliehen hatte um mein Pferd von Luxemburg abzuholen...

Sandra1980
16.04.2004, 16:36
Noch was:
(insbesondere an Bloody Mary)
Sieht man das eigentlich nciht wenn sie wirklich Verkehr hatten? Ich hab ja geguckt und es sah "zu" aus.

gudrun
16.04.2004, 22:31
ne mann siehtt es nicht mehr im nachhinein wenn sie verkehr hatte.und wie gesagt zeugungsfähig ist ein hengst mit einem 3/4 jahr.du meintest ja auch das sie streifspuren an der seiten hatte die von einem aufsteigendem hengst sein können.
warte ab bis sie ihre nächste rosse kriegen sollte wenn das nicht der fall is ta her und untersuchen lassen.mann kann das fohlen glaube ich abspritzen lassen .ich würde alles versuchen das sie in diesem alter kein fohlen austragen muss .und dan auch noch von einem kaltblüter .das könnte sehr anstrengend für deine kleine werden.
frag doch mal deinen ta oder eine klinik ob sie eine box frei haben .oder an einen anderen stall.ob du nicht für 2 wochen unterkommen könntest.
du wirst woll denb vollen preis bis zum 11 mai zahlen müssen.deine kündigungsfrist also .tus lieber .es besteht ja noch keine grobe fahrlässigkeit.
ich würd mal anfragen ob der hengst gegen ungewollten deckakt versichert ist .den wenn es so ist zahlt der hengstbesitzer für die kosten die noch entstehen können.
es war ja nicht in deiner absicht die kleine von ihm decken zu lassen.

sprich doch mal mit deinem anwalt über die ganze sache .
gudrun

Bloody Mary
18.04.2004, 00:19
hallo Sandra,
wenn eine Bedeckung stattgefunden hat, siehst Du das, wenn Du unmittelbar danach die Stute genau anschaust. Dann wird die Umgebung der Scheide feucht sein, die Stue wird "blitzen", eventuell etwas pressen, und beim Wasserlassen könnte das letzte Bißchen etwas trüb, milchig und schleimig sein - wie Spermaflüssigkeit eben so aussieht. Kommst Du erst etwa eine halbe Std. später dazu, wirst Du nichts mehr sehen, außer vielleicht etwas verklebte Schweifhaare oder Spermaspuren an den Hinterbeinen. Allerdings hat ein Junghengst in dem Alter noch nicht solche Menge "Saft" wie ein ausgewachsener Hengst, es kann sein, daß er keinerlei Spuren hinterläßt (äußerlich).Also hilft Dir nur Datum notieren, weiterrechnen, und Stute genau beobachten. Eventuell beim nächsten Rossetermin zu einem spät gelegten Wallach zum Abprobieren stellen (alle 2 Tage mindestens) oder den TA reinfassen lassen.-
Ich glaube kaum, daß der Eigentümer des Hengstjährlings gegen ungewollte Bedeckungen versichert ist, das machen nicht mal größere Aufzüchter. Eine "Wertminderung" Deiner Stute wirst Du auch nicht geltend machen können, denn rechtlich gesehen kannst Du sie ja das Fohlen austragen lassen und es dann verkaufen. Sollte die Stute durch eine so frühe Trächtigkeit im Wachstum stehen bleiben, wird es auch kaum möglich sein zu beweisen, daß sie bei Nichtbedeckung größer geworden wäre. Und die Beweislast liegt in dem Fall bei Dir.-
Also bleibt wirklich nur eins: vor der nächsten Rosse den Stall wechseln, damit sowas nicht noch einmal passieren kann, Stute untersuchen lassen, event. das Fohlen abspritzen lassen (ich weiß allerdings nicht, ob das bei Pferden so wie bei Hunden geht, denn als Züchter und Hengsthalter bin ich um jede tragende Stute froh), und in den sauren Apfel der Kosten beißen; das kommt immer noch billiger als ein aussichtsloser Rechtsstreit!
Liebe Grüße, Katja.

Sandra1980
18.04.2004, 11:28
Hallo!

Also, versichert ist er tatsächlich nciht (wieso denn, der kann ja noch nicht...)

Dann bleibt jetzt nur zu hoffen.

Ich tu mein Pferd ja jetzt eh schon nicht mehr mit den anderen raus. Ist zwar gemein, aber ich seh es so, dass es eine gute Übung ist falls sie mal krank sein sollte und dann im Stall bleiben muss. Ausserdem geh ich ja mit ihr 2-3 Stunden grasen (ist nicht toll, ich weiss, aber besser als ncihts)

Naja, keine zwei Wochen mehr! Hoffentlich passt das Wetter...

den passenden Wallach hätt ich auch schon. Der steht zwar am alten Stall, aber wir wollten uns eh noch regelmäßig treffen.

Liebe Grüße,
Sandra

shiela
04.05.2004, 10:27
Hallo Sandra,

sag, bist Du schon umgezogen? Wie ist der neue Stall? Berichte doch mal .....:)

Sandra1980
05.05.2004, 21:48
:bd:
Ja, wir sind dieses Wochenende am Samstag umgezogen und am Sonntag gab es schon das erste Beschnuppern der drei Jungen. Kurzes Gequieke, schon war alles ok. Dann haben sich die drei Damen zu Wettrennen angestachelt, alle drei haben sich von bester Araber-Seite gezeigt. Echt traumhaft!

Ich bin mir ganz sicher dass sie es dort gut hat. Die Besitzerin macht auch einen sehr sympathischen Eindruck, wir scheinen uns gut zu verstehen. Irgendwie liegt man halt auf einer Wellenlänge mit den Arabern und den Katzen...

Im alten Stall nehm ich ja jetzt noch Reitunterricht. Bin mal gespannt ob da noch was kommt. Obwohl ja eingestanden wurde dass ich nciht so unrecht hatte...

Danke der Nachfrage!
:cu:

Sandra1980
28.05.2004, 16:58
Endlich haben wir Gewissheit - mein Mädel ist nciht trächtig. Sie war seit 6 Wochen nciht mehr rossig, aber der TA hat sie jetzt untersucht und festgestellt, dass eben glücklicherweise ncihts passiert ist!:wd: