PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Magenprobleme...keine Ahnung!



felix2003
09.04.2004, 17:57
Hallo,

ich muss mich nochmal melden. Meiner Katze geht es immer noch nicht besser. Sie will nichts vernünftiges fressen und wenn sie mal was nimmt das kotzt sie alles mit weißen Schleim wieder aus. Das einzige was drin bleibt ist Quark und das Nutri Plus Gel. Aber die Katze hat jetzt seit drei Tagen nichts vernünftiges gefressen und ist total daneben. Sie liegt nur in der Transportbox rum und wenn Sie mal raus kommt das läuft sie nur bis zu unserem anderen Transportkorb und haut sich direkt wieder hin. Wir ware jetzt schon 3 x bei Tierarzt und der hat ihr jedesmal eine Spritze gegen Fieber und eine für den Magen gegeben aber irgendwie scheint das alles nicht zu wirken. Der Arzt meinte zwar das die Katze daran nicht sterben könnte aber er meinte auch das das wohl nicht mehr an dem Melissengeist liegen könnte den sie am Dienstag aufgeleckt hatte. Ich bin mir da nicht so sicher und ich überlege ernsthaft ob ich morgen mal mit ihr zu einem anderen Tierarzt gehe um mal zu hören was der dazu sagt. Die Medikamente die sie bekommen hat sind alle homöopatisch und davon bin ich überhaupt nicht überzeugt. Was meint ihr dazu ? Wie lange dauert normalerweise eine Vergiftung oder Magenverstimmung bis es besser wird ?

Gruß

Marc

bosso
09.04.2004, 18:05
Hallo Marc

Das hört sich aber nicht gut an,und schon 3 Tage,ich würd mit ihr sofort in eine Tierklinik fahren,wenn sie keine Nahrung bei sich behält,die trocknet ja innerlich aus.

Berglöwe
09.04.2004, 18:06
Hallo Marc,

oh je, dass hört sich aber nicht so gut an :( . Hast du in deiner Nähe eine Tierklinik ? Die haben viel mehr Möglichkeiten und Erfahrungen ;)

Kuerbis
09.04.2004, 18:41
Ich würde mich auch schleunigst auf den Weg machen. Hast Du zuhause mal Fieber gemessen? Aber selbst bei den beschriebenen Symptomen würde ich nicht lange zögern! Trinkt sie denn jedenfalls? Wie auch immer, ab zum Notdienst mit ihr.

felix2003
10.04.2004, 15:31
Hallo,

also ich war heute in der Tierklinik. Es wurde festgestellt, das das Tier Luft im Darm hat. Jetzt vermutet man das es sich hier um einen Darmverschluss handeln könnte. Er hat jetzt Kontrastmittel bekommen und wir müssen morgen nochmal zum Röntgen weil das Kontrastmitel erst nach 24 h an der Stelle ist wo ist sein soll. Ich kann nur hoffen das unser Kater das übersteht und das man ihm helfen kann.

Gruß

Marc

bosso
10.04.2004, 15:52
Hallo Marc

Ich wünsch Dir viel Glück,dass alles gut geht und dein Kater es übersteht.Ich drücke alle Daumen und Pfötchen.

Luzzy
10.04.2004, 16:35
Original geschrieben von felix2003
Hallo,

also ich war heute in der Tierklinik. Es wurde festgestellt, das das Tier Luft im Darm hat. Jetzt vermutet man das es sich hier um einen Darmverschluss handeln könnte. Er hat jetzt Kontrastmittel bekommen und wir müssen morgen nochmal zum Röntgen weil das Kontrastmitel erst nach 24 h an der Stelle ist wo ist sein soll. Ich kann nur hoffen das unser Kater das übersteht und das man ihm helfen kann.

Gruß

Marc


Hallo Marc:cu:

Ich wünsche dir auch alles Glück der Welt, das alles gut geht.

Ich kann mir vorstellen wie Du dich fühlst, wenn meine Katzen mal irgendwas haben und kränkeln, dann geht es mir auch nicht gut und kränkel mit.:eek:

lg aus Düsseldorf
Iris:cu:

smeagol
13.04.2004, 08:14
Also dein TA ist wohl nicht gerade der Hit! Gut das du zur Tierklinik gefahren bist.....

Gibt es schon Neuigkeiten?

felix2003
13.04.2004, 08:55
Hallo nochmal,

meiner Katze geht es wieder besser. Es war doch kein Darmverschluss. Sein Magen war nur durch den Alkohol gereizt. Er hat jetzt Antibiothika bekommen welches ich ihm jeden Tag 2 x geben muss. Er frisst wieder normal und geht auch wieder normal auf Tiolette. Das Kotzen ist auch fast weg. Ich bin echt froh, das das nochmal gut gegangen ist.

Gruß

Marc

bosso
13.04.2004, 16:54
Hallo Marc

Das ist ja ne super Nachricht,freu mich mit dir,daß es deinem Kater wieder besser geht:wd: :wd: :wd: