PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trockenfutter



Juke
18.07.2002, 14:18
:confused: Mein Labradorwelpe mag sein Trockenfutter nicht als Alleinfutter mehr. Soll ich es mit Nassfutter mischen oder gibt es noch andere Möglichkeiten?:confused:

Inge1810
18.07.2002, 14:45
Hallo Juke, woher weißt Du, dass er es nicht mehr mag? Hat er in nem Kochbuchverzeichnis seine Lieblingsrezepte angekreuzt? :D Ich nehme mal an, dass Du ihm eine Alternative dazu angeboten hast und er für sich beschlossen hat, dass Du das ruhig öfter mal in den Napf bringen könntest. Was gibt`s da als bestes Druckmittel? Richtig, Erpressung.... Lass Dich gar nicht erst auf diese Spielchen ein. Es gibt das Trockenfutter (welches fütterst Du?) und fertig. Ich möchte hier einen immer wieder gern gesagten Spruch anbringen, der da lautet: "ein gesunder Hund verhungert nicht freiwillig". Bleib konsequent, so leicht es sich anhört und so schwer es in der Umsetzung ist. Viel Erfolg

Juke
18.07.2002, 15:06
Hi Inge1810,

ich füttere das Trockenfutter von Vet-Concept. Hat er auch bisher gut gefressen. Nur seit gestern mag er es nicht mehr so gern. Wenn ich Reis oder Hüttenkäse reintue dann frisst er es schon eher.
:mad:

Commodore
18.07.2002, 15:42
also unser Labrador ist, und soweit ich weiß sind das so ziemlich alle dieser Rasse, ein wahrer Allesfresser.
Ich verrate an dieser Stelle nicht, was er schon alles gefressen hat ;)

Ich stelle sogar die Behauptung auf, ein Labrador hat keine Freßprobleme (in Bezug auf Futterart-/Menge) - ausser er ist krank. Insofern stimme ich dem letzen Satz von Inge1810 100%ig zu.

Inge1810
18.07.2002, 15:43
Hallo Jutta, na da haben wir es doch schon. Hast Dir ein schlaues Kerlchen heimgeholt ;) Wenn er es nicht zu schätzen weiß (das tun Hund eh seltenst *g*), dann gibt`s die nächsten Zeit halt keinen Reis und keinen Hüttenkäse mehr, sondern wirklich nur das Trockenfutter. Mach Dir weniger Gedanken, sonst versklavt er Dich und Du wirst ein Hundeleben lang mit Schürze in der Küche neue Sachen für ihn vorbereiten müssen :D Wenn Dein Labbi nur halb so verfressen ist wie meine Kleine, dann gibt er seinen Streik nach einem halben Tag freiwillig auf. Das Dosenfuttergemische fang besser gar nicht erst an. Im Trockenfutter ist alles drin, was er braucht.
Grüße

Juke
19.07.2002, 08:47
:p Also nochmals Herzlichen Dank für Eure guten Tipps. Ich werde hart bleiben und mich daran halten. Mal sehen wer stärker ist.

Gruss;)

Nadia
19.07.2002, 09:14
Hallo Jutta,
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen!
Laß Dich nicht erpressen. Auch meine Hündin hat das Spiel mit mir abgezogen, bis Ich am Ende war und Ihr gar nichts mehr "schmeckte":mad:
Ich bin dann zum TA und der klärte mich auf, was da läuft.
Mittlerweile frißt mein Hund sein Trockenfutter. Aber ganze 5 tage trat Sie in den Hungerstreik und Ich war kurz davor wieder nachzugeben, als Sie dann am Abend endlich zu fressen begann.
Also nicht unterkriegen lassen und Hart bleiben!:D
Liebe Grüße und viel Glück Nadia

Juke
19.07.2002, 18:22
Also mein LABI hat aufgegeben. Er frisst wieder sein Trockenfutter. Nochmals vielen Dank für Eure Tipps.
Wer ist wohl der Rudelführer?:)

Inge1810
19.07.2002, 19:06
Gratuliere, ersten Test bestanden ;) Blöd gelaufen für Deinen Labbi, dass gerade das Fressverhalten dieser Rasse mittlerweile so bekannt ist, Erpressung ist nicht mehr :D