PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Komplettuntersuchung?



Azura
06.04.2004, 16:25
Hallo!

Wir haben eine bald 11 Jahre alte Kartäuser-Mix-Dame.
Eine MegaZicke, launisch, egoistisch....;) aber alles in allem doch ganz nett - wenn sie will.
War bisher noch nie krank, scheint da sehr robust zu sein.
Aber da sie ja nun doch schon etwas älter ist und ich mir habe sagen lassen dass da immer die Gefahr besteht dass sie krank werden...
Ich würde sie ganz gerne mal einer RundumUntersuchung unterziehen lassen...geht das denn ?
So mit allem drum und dran ... Zähne anschauen, Rontgen ..
Aber das ist ja wahrscheinlich mit einer Narkose verbunden... und eine möglicherweise gesunde Katze einfach so in Narkose legen?
Sie ist auch ab und an grundlos recht agressiv ... vielleicht liegts doch daran, dass sie irgendwelche Schmerzen hat?

Andererseits hasst sie nichts mehr wie die Autofahrt und den Stress beim Tierarzt. Schon die jährlichen Impfungen sind immer ein riesen Kampf - aber ich hätte doch ganz gerne Sicherheit ob nicht vielleicht doch irgendwas ist.

Versteht jetzt jemand worauf ich hinaus will .. ?
Macht ein TA das überhaupt einfach so ... ?
Macht man das beim normalen TA oder fährt man dafür lieber in die Tierklinik?

Liebe Grüße
Azura

Renate W.
06.04.2004, 17:43
Hallo Azura,

da deine Katze keinerlei Krankheitsanzeichen zeigt, würde ich ein großes Blutbild machen lassen und sonst nichts.

Zähne kontrollieren und "normale" Untersuchung macht der TA sowieso, wenn du mit deiner "Maus" in die Praxis kommst.
:cu:

Ziemer
06.04.2004, 21:25
Hallo Azura,
ich ließ vor kurzem erst bei unserem jungen Kater ein großes Blutbild und über das Blut die Organe untersuchen. Zwei Röhrchen Blut wurden ihm dazu abgenommen und zum Schluss war er ziemlich sauer. Eine Decke und insgesamt drei Leute waren dazu notwendig, wobei ich ihm den Kopf und Oberkörper so versuchte festzuhalten, dass er die TÄ nicht beißen konnte, was er allerdings auch nicht versuchte.
Nach 24 Stunden hatte meine TÄ schon die Ergebnisse. Alles in Ordnung, weiß aber trotzdem nicht so richtig, woher er seine Hautprobleme im Gesicht kommen (dicke Schorfkrusten), das übrige Fell glänzt wunderschön. Bin aber trotzdem ganz zufrieden, dass alle Organe und das Blutbild in Ordnung sind
Glaube aber, dass dieser Rundumcheck völlig ausreichend ist.
Viele Grüße Andy und vier Fellmonster

Klecksin
06.04.2004, 22:06
Hallo Azura!
Bei älteren Katzen sollte man schon ein großes Blutbild machen lassen, so alle 1-2 Jahre. Denn ältere Katzen sind gerade an den Nieren anfällig und bis sich die ersten Symptome bemerkbar machen sind die Nierenwerte schon recht schlecht. Im Blutbild kann man das sehr früh erkennen & falls nötig eine Nierendiät füttern. Meine TÄ hat mir geraten ab dem 10 Lebensjahr einen regelmäßigen Check machen zulassen( Blutwerte).

Sabrina.