PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hilft mir!!!!!!!!



SpikeyMaus
03.04.2004, 17:51
Hallo,
ich habe einen 8 Monate alten Jack-Russell Rüden und er hört eigentlich sehr gut, wenn ich ihn von der Leine lasse doch wenn er einen anderen Hund sieht ist es aus mit dem "liebem" Hund. Er fixiert sich auf den anderen Hund, rennt zu ihm und will spielen (was ja eigentlich nicht schlimm ist, da er ja noch jung ist) doch wenn der anderen nicht spielen will, bellt er ihn an und auf mich hört er nicht mehr. Ich kann machen was ich will und wenn ich versuch ihn wieder einzufangen rennt er immer wieder davon und versucht weiter den anderen Hund zum spielen zu kriegen. Er macht das wirklich bei jedem Hund der vorbeigeht und ihn kann ihn schon gar nicht mehr von der Leine lassen.
Jetzt weiß ich nicht mehr was ich machen soll. Kann mir jemand sagen wie ich ihm beibringen soll das er, auch wenn er spielt, auf mich zu hören hat????

cheroks
03.04.2004, 18:53
Hallo,
kennst dich mit der Schleppleine aus? Wenn nicht, stöber doch mal im Archiv, da wirst du eine Menge hilfreicher Tips finden.

lg Tina

Rocky
03.04.2004, 19:42
Halli-Hallo!

Also ich kann mich da Tina nur anschließen.Versuchs mal mit der Schleppleine.Mein Sam hörte manchmal nicht mal wenn kein Hund in der Nähe war,aber seit ich es mit der Schleppleine versucht habe hört er um einiges besser.Kauf Dir eine 10 Meter leine und mach sie beim gassi gehen ran.Laß sie auf dem Boden schleifen.Wenn ein Hund entgegen kommt steh auf die Leine und sag nein.Bleib hier(oder was auch immer für kommandos Du benutzt).Bei mir hat es so zumindest geholfen.Als er merkte uups,da hält mich ja jemand zurück,da folgte er und tut es immernoch ohne Schleppleine.Allerdings auch noch nicht immer wenn ein anderer Hund in der Nähe ist.Daran üben wir auch noch.Sam ist ja auch erst 8 Monate.
Ach ja,zusätzlich gehe ich noch in eine gute Hundeschule wo wir nur 4-5 Hunde pro Gruppe sind und die Hunde einiges unter Ablenkung beigebracht bekommen.Ich bin seither sehr zufrieden mit Ihm.Ich würde Dir wenn Du es noch nicht tust auch zu einer guten Hundeschule raten...


LG Mone;)

Inge1810
04.04.2004, 18:36
Hallo,

Kann mir jemand sagen wie ich ihm beibringen soll das er, auch wenn er spielt, auf mich zu hören hat???? Ja, hör auf mitzuspielen ;) Indem Du ihm nämlich auch noch hinterherrennst, wird es ein ganz tolles Gewusel und macht noch mehr Spass. Als erstes Gebot gilt immer, niemals den Hund einfangen wollen, denn das wird grundsätzlich als tolles Spiel aufgefasst. Dann gib ihm ausreichend Möglichkeit, mit anderen Hunden Kontakt aufzunehmen, denn komplett abhalten wollen, geht auch nach hinten los. Am Besten machst Du das in einer Hundeschule, dort sind erfahrene Trainer, die Dich dabei unterstützen, Deinen Hund auch unter so starken Ablenkungen kontrollierbar zu machen. Schleppleine ist eine tolle Sache, aber auch da solltest Du Dir von Profi`s zeigen lassen, wie Du sie einsetzt und Du musst Dir im Klaren sein, dass es nicht in ein paar Wochen erledigt ist, sondern eine längere Zeit voller Konsequenz auf Dich zukommen wird. Ich wünsch Dir viel Erfolg!

billymoppel
04.04.2004, 20:59
ja, dein jugendlicher racker findet es sicher irrsinnig lustig, wenn du ihm noch nachläufst. komm-mit-lauf-weg ist schließlich vor allem bei jung-hunden ein äußerst beliebtes spiel. maßnahme nr.1 neben der huschuh: sobald er sich verflüssigt hat, drehst du dich stéhenden fusses um und machst selber den abgang - genau in die andere richtung. und zwar ohne jeden kommentar. seine distanz bis er die folgt, wird sicher nicht riesig sein - außer beim ersten mal vielleicht. wenn er dich einmal aus den augen verloren hat, wird der schreck ihn lehren, besser auf dich zu achten. und so machst du es immer. ich halte es so, dass, wenn mir meine hunde dann folgen, ich sie weder belohne, noch lobe. denn schließlich haben sie nur eine selbstbelohnende handlung (wieder beim frauchen, puh) augeführt, also etwas, dass sie selbst wollen.

lg
bettina