PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Untergewichtige Katze kastrieren?



Pikephish
03.04.2004, 01:23
Gruezi,
mein kleines Baby ist wohl rollig. :eek: Und das mit sechs Monaten.
Aber jetzt kommen die Probleme, Tigraine kam aus Spanien relativ krank. Jetzt ist sie zwar gesund, aber immer noch rappeldürr, wiegt ca. 2 kg. Jetzt ist Madam aber leider schon rollig. Meine Überlegung ist dahingehen, kann ich sie schon kastrieren lassen, denn wenn irgendeine Komplikation auftritt (und das kann ja wirklich immer und beim besten TA passieren) hat sie halt so gar keine Reserven.
Wegen Nachwuchs muß ich mir so und anders keine Sorgen machen, da sie eine reine Wohnungskatze ist, und Greebo schon vor Weihnachten kastriert worden ist.
A guad's Nächtle :z:

catweazlecat
03.04.2004, 11:06
Hallo Petra

freut mich das es deiner Tigraine soweit wieder gut geht!

Wegen der Kastration solltest du dir keine zu grossen Sorgen machen. Wir lassen ja unsere Kitten frühkastrieren und die haben auch meist nur etwa 1,5kg bei der OP.

Wenn du sie nicht kastrieren lässt kann es sein das sie noch magerer wird da die Tiere während der Rolligkeit kaum Futter zu sich nehmen :(

Katzenmammi
03.04.2004, 14:24
Hallo,

wir haben unsere kleine Italienerin auch kastrieren lassen, obwohl sie so klein und zart war. Die TÄ sah keine Probleme und es ist alles gut gelaufen. Unmittelbar nach der OP sah sie schlimm aus - ganz eingefallene Flanken. Aber zum Glück war ich vom Forum hier vorgewarnt. Die Kleine hat das alles prima überstanden und ich bilde mir ein, daß sie seit der OP auch ein paar Gramm mehr auf den Rippen hat :) .

Alles Gute

Pikephish
03.04.2004, 17:25
Hallo,

ach schön daß die OP also gut machbar ist. Ich weiß ja, daß eine Rolligkeit ohne Deckung für die Miezen ja alles andere als lustig ist, und das will ich ihr auch nicht zumuten.
Warum fallen denn die Flanken ein? Ist das immer so oder nur bei so dünnen Katzen. Ich muß da glaub ich mal meiner Bildung nachhelfen.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende noch

Katzenmammi
04.04.2004, 14:03
Hallo Petra,

keine Ahnung, aber ich vermute, daß das besonders bei Katzen auffällt, die eh schon nicht sehr dick sind. Wie gesagt, letztes Jahr so um dieses Zeit war Kastration hier auch mal ein Thema und irgendwer hat das beschrieben. Die Tiere dürfen ja am Tag vorher das letzte Mal fressen. Jedenfalls sah unsere Kleine wirklich erbärmlich aus und ich hätte mir ohne diese Info wirklich Sorgen gemacht. Aber nach wenigen Tagen war alles vergessen.

Gruß :cu:

Pikephish
28.04.2004, 10:20
Noch mal ich. :D

Tigraine ist jetzt kastriert worden. Ich hab sie mit einem mächtig flauem Gefühl in der Magengrube abgegeben. Der TA hat mich allerdings gleich beruhigen können, daß meine Lady alles andere als einenkranken Eindruck macht (hab ich immer noch im Hinterkopf wegen des Untergewichts), allerdings wäre sie wirklich deutlich zu mager. Aber auch er meinte, daß die OP gut wäre, damit sie endlich was zunimmt.
Als ich sie dann abholen durfte und in den folgenden Tagen sah sie wirklich schlimm aus :eek: , total eingefallen. Man sieht wirklich die Rippen und die Hüftknochen, wenn man sie streichelt langt man sofort auf Knochen (wiegt knapp 2 kg). Aber sie ist munter, spielt ausgiebig, hat ein glänzendes Fell :confused: .Ich geb ihr auf alle Fälle neben ihrem Babyfutter (TroFu RC und Felidae, NaFu Selbstgemachtes (BARF)) auch Aufbaunahrung.
Falls einer von Euch noch was Schlaues weiß, nur her damit.
Leider kann von der Tierschutzorga niemand mal zur Nachkontrolle kommen, und schön langsam habe ich Angst, daß ich vielleicht was Wesentliches übersehe.
Liebe Grüße

smeagol
28.04.2004, 10:59
Als Kater so abgemagert war, haben wir so eine Aufbaupaste von unserem TA bekommen (den namen weiß ich leider nicht mehr). Die Paste war in einer Plastiktube, sah braun aus und hat auf jeden Fall Kater nicht geschmeckt. Ich habe es dann ins Futter gemischt und da hat er es gegessen. mitlerweile ist er wieder gut bei Futter und sieht viel besser aus. Vielleicht kannst du einen TA nach so einem Aufbaumittel mal fragen.

Kleeblatt
28.04.2004, 11:07
Hier bei Zooplus gibt es ein Rinderfettpulver, das kannst Du ins Futter mischen, die Katzen mögen das eigentlich recht gerne und es ist appetitanregend. Das gebe ich immer meinen Minis, wenn sie mäkelig sind und mehr zunehmen könnten - hilft hervorragend.

LG
Steffi

Pikephish
29.04.2004, 10:35
Was mich interresieren würde, warum ist sie überhaupt so mager, wenn sie doch gesund ist. :confused:
Ich will halt nix übersehen.
Grüße

Kleeblatt
29.04.2004, 10:46
Die Katzen aus den südlichen Ländern sind oft viel schlanker und zierlicher gebaut als unsere Hauskatzen. Vielleicht ist das einfach ihr Körperbau?

Ich züchte ja Orientalen und da gibt es auch deutliche Unterschiede zu den Hauskatzen. Ich habe beispielsweise eine Katze aus den USA, die ist 5 Jahre alt und wiegt 2.5 kg. Sie ist einfach nur klein und schlank, aber kerngesund.

Ich würde mir keine Sorgen machen, wenn die Kleine ansonsten fit ist, wichtiger ist, dass die Muskulatur gut ausgebildet ist. Und etwas mehr Masse bekommt sie nach der Kastration sicher mit der Zeit ohne weiteres Zutun.

LG
Steffi

Katzenmammi
29.04.2004, 21:33
Diese braune Paste heiß NutriCal - die konnten wir bei unserer Kleinen allerdings nicht landen. Wir geben ihr als Trofu meist Kittenfutter, das ist etwas gehaltvoller als das für ausgewachsene Katzen. Aber ich denke, wir werden uns damit abfinden müssen, daß die Südländerinnen immer zart bleiben.

Gruß

Inge1810
30.04.2004, 01:04
@ Katzenmammi

Wir geben ihr als Trofu meist Kittenfutter,
Bitte sei etwas zurückhaltend, mit Langzeitfütterung von Kittenfutter. Muss nicht, aber kann sein, dass die Katze auf Dauer nicht mit dem erhöhten Protein klarkommt und sich das auf die Nieren legt.
Gibt halt bei Katzen auch unterschiedliche Gewichtklassen und solange sie munter und gesund sind..... schlimmer wäre extremes Übergewicht.
:cu:

Katzenmammi
01.05.2004, 13:51
Hallo Inge,

ja, ich hatte auch schon überlegt, daß ich zwischendurch normales Futter gebe und langsam umstelle - die Zusammensetzung ist ja doch eine andere. Und sie frißt ja (leider) auch vieeeel lieber ihre Thunfischfilets - da muß ich ausgleichen. Denn nur von Thunfisch auf Dauer kann sie auch nicht gesund leben. In Abständen gibt es rohes Fleisch (Rinderherz, Gulasch von Biometzger), so haben wir doch ein wenig Abwechslung.

Gruß