PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erkältung? - Symptome?



Nachtkatze
02.04.2004, 11:29
Hallo!
Eine unserer Katzen niest recht häufig; ansonsten benimmt sie sich so wie immer (sie ist etwas "agressiv-schmusig", ansonsten sehr ruhig). Sie frisst und trinkt und alles andere ist auch im normalen Bereich (die andere Katze niest nicht).
Ich war dann doch beim TA, weil sie ein verklebtes Auge bekam; das ist nach Salbenbehandlung jetzt wieder gesund.

Frage: Wie stellt ein TA eine Katzen-Erkältung fest? Als ich dort war, hab ich die TÄ auch nach dem Niesen gefragt. Missy hatte kein Fieber; Ohren, das andere Auge und Nase waren ok.
Ich könne ja "vorsichtshalber" eine Antibiotika-Behandlung machen.
Das widerstrebt mir, denn Missy reagiert schnell mit Durchfall.
Wie kann ich sicher sein, daß sie keine Erkältung hat? Anderer TA?

kako
02.04.2004, 14:19
Hallo Claudia,

wenn sonst alles in Ordung ist, würde ich auf keinen Fall "nur zur Sicherheit" eine Antibiotika-Behandlung machen. :sn:

Mein Kater hatte öfters mal einen "normalen" Schnupfen. Der war dann nach ein paar Tagen von alleine wieder weg.

Ich glaube dass eine Katze die gleichen Symtome hat wie ein Mensch:?:, aber da ist Frau Doc bestimmt die kompetentere Ansprechpartnerin :D.

Wenn du nicht den Eindruck hast, dass deiner Katze etwas fehlt, würde ich mir auch keine Sorgen machen.


Liebe Grüße
kako

lita1713
02.04.2004, 14:47
Hallo,

Wenn man der KTZ auf die Nase drückt und klare Flüssigkeit oder Eiter raus kommt, man ihr auf den Kehlkopf drückt und die KTZ anhustet, sie dicke Lymphknoten hat, evtl. weißen Schleim erbricht, manchmal auch mit Futter, Augenausfluss kann auch ein anzeichen sein kommt auf den Grad der Erkältung an.

Vielleicht hat sie auch eine Allergie?

Bekommen deine KTZen hauptsächlich Nass- oder Trockenfutter? Wenn NAss, dann ist es nicht Normal wenn du sie trinken siehst!!!

Wenn der Schnupfen bzw. die Erkältung nicht so schlimm ist reicht es das Immunsystem an zu regen. Eine Antibiose ist erst im Notfall wenns nicht besser wird angebracht. Oder wenn der Schnupfen von Anfang an Eitrig ist.

MFG mel

smirre
02.04.2004, 17:04
Die Symptome, die du beschreibst, sind genau die, die Spencer neulich auch hatte.
Gelegentliches Niesen und ein Auge zugeschwollen.
Meine TÄ hat dann Fieber gemessen und ihn abgehorcht. Fieber hatte er nicht, aber sie konnte ein leichtes Rasseln beim Atmen hören.
Ausserdem war auch im anderen Auge (das was eigentlich ok aussah) etwas eitriger Schleim im unteren Augenlid versteckt.

Ich habe zur Behandlung Augentropfen und ein Pulver(bisolvomycin sulfa) zum Untermischen unters Futter mitbekommen.
Dieses Pulver wird zur bakteriellen Infektion der Atemwege eingesetzt (eigentlich laut google bei Kälbern und Schweinen ) und wirkt schleimlösend.
Nach einer Woche war wieder alles ok, obwohl ich die Augentropfen eher selten in das Auge meines Katers hineinbefördern konnte( er ist noch ziemlich scheu).

Auch ich war anfangs skeptisch, besonders wegen dem Pulver(das sah aus wie Koks:D ), aber ich halte meine TÄ eigentlich für recht kompetent und vertrauenswürdig.....nun ja, geholfen hat's ja....

Gerade mit Antibiotika würde ich aufpassen, das sollte wirklich nur in notwendigen Ausnahmesituationen in einen (tierischen und menschlichen) Körper.

Viele Grüsse
smirre mit Ernie&Spencer

Nachtkatze
02.04.2004, 17:52
Danke für Eure Antworten :)

@Kako: Außer dem Niesen fehlt ihr nichts; das geht aber schon seit längerem nicht weg :(

@lita: Ich hab nach allen Symptomen gesucht, aber nichts davon entdeckt; nur die Augen tränen ab und an ein wenig, das ist aber immer so bei ihr (große Augen und etwas flachere Nase). Sie bekommt hauptsächlich Trockenfutter und liebt den Fresh Flow :p
Hm; Allergie wäre eine Idee. Aber das einzige, was sich in der letzten Zeit geändert hat, ist das Katzensteu... Von staubiger Klumpstreu (Fressnapf´s "Premiere") auf Pura, was so gut wie überhaupt nicht mehr staubt...

Dann werde ichs mal mit "Immunsystem anregen" versuchen, und auf Allergie gucken. Hilft Echinacea?

Huch, sie hatte grad einen Niesanfall...Mindestens 15 mal geschnuffelt und geniest. Hilfe!

Luzzy
02.04.2004, 19:13
Original geschrieben von Nachtkatze
Hallo!
Eine unserer Katzen niest recht häufig; ansonsten benimmt sie sich so wie immer (sie ist etwas "agressiv-schmusig", ansonsten sehr ruhig). Sie frisst und trinkt und alles andere ist auch im normalen Bereich (die andere Katze niest nicht).
Ich war dann doch beim TA, weil sie ein verklebtes Auge bekam; das ist nach Salbenbehandlung jetzt wieder gesund.

Frage: Wie stellt ein TA eine Katzen-Erkältung fest? Als ich dort war, hab ich die TÄ auch nach dem Niesen gefragt. Missy hatte kein Fieber; Ohren, das andere Auge und Nase waren ok.
Ich könne ja "vorsichtshalber" eine Antibiotika-Behandlung machen.
Das widerstrebt mir, denn Missy reagiert schnell mit Durchfall.
Wie kann ich sicher sein, daß sie keine Erkältung hat? Anderer TA?


Hallo,
lass Dir vom TA die Augentropfen Spersadex comp. geben, das hilft gegen der Nieserei. 5 mal 1 Tropfen in jedes Auge und das täglich, nach 5 Tagen hört die Nierei auf. Hört sich unglaubwürdig an, aber es ist so. Habe es auch nicht geglaubt, als mit der TA diese Trofen gegeben hat.
Die Tropfen laufen durch den Nasenkanal und tötet dort die Viren ab. Es hilft wirklich, denn ich habe eine Katze, die sehr anfällig auf Katzenschnupfen reagiert. Habe es auch diesmal wieder gemacht, als sich die andere durch einen falschen Luftzug erkältet hat und die andere wiederum angesteckt hat.

Ansonsten in einer Duftlampe 1 Tr. Teebaumöl, 1 Tr.Salbeiöl, 1 Tr. Fenchelöl, 1Tr. Rosmarinöl und 1 Tr. Anisöl langam im Zimmer verdampfenlassen.

Noch ein Tipp, eine Schüssel mit kochendem Wasser mitten ins Zimmer stellen und dort ein wenig Erkältungsbalsam im Zimmer verfliegen lassen, hilft auch. habe es alles gerade hinter mir.

Ich hoffe, Du kannst etwas mit den Tipps anfangen.

lg aus Düsseldorf
Iris

vlg
Iris:cu:

lita1713
05.04.2004, 12:55
Hallo Nachtkatze,

Echinacea für Kinder kannst du Probieren nimmt aber nicht jede KTZ freiwillig!!!
Wenn eine KTZ laufende Augen hat, kann es auch sein, das der Tränennasenkanal verstopft ist das muss nicht heissen, das sie Erkältet ist. Bei verstopfung des Tränennasenkanals hilft nur Spülen in Narkose, wobei das meistens immer wieder kommt, ist ja auch nur ein Schönheitsfehler!

Tipp bei Erkältung: man setzte die KTZ in den Transportkorb, stelle einen Topf mit heißen Wasser dafor, mit etwas Salz darin. Handtuch drüber und ein paar Minuten Dampfbad machen lassen. Natürlich aufpassen das die KTZ nicht mit den Pfoten ins heisse Waser kommen kan un das das Wetter draußen nicht zu warm ist, damit die KTZ keinen Kreislauf koller bekommt!

Luzzy
09.04.2004, 08:08
Original geschrieben von lita1713
Hallo Nachtkatze,

Echinacea für Kinder kannst du Probieren nimmt aber nicht jede KTZ freiwillig!!!
Wenn eine KTZ laufende Augen hat, kann es auch sein, das der Tränennasenkanal verstopft ist das muss nicht heissen, das sie Erkältet ist. Bei verstopfung des Tränennasenkanals hilft nur Spülen in Narkose, wobei das meistens immer wieder kommt, ist ja auch nur ein Schönheitsfehler!

Tipp bei Erkältung: man setzte die KTZ in den Transportkorb, stelle einen Topf mit heißen Wasser dafor, mit etwas Salz darin. Handtuch drüber und ein paar Minuten Dampfbad machen lassen. Natürlich aufpassen das die KTZ nicht mit den Pfoten ins heisse Waser kommen kan un das das Wetter draußen nicht zu warm ist, damit die KTZ keinen Kreislauf koller bekommt!


Hallo,
Habe auch schon viel gehört, das man zur Abwehr Echinacea den Katzen geben kann, 5-10 Tropfen am Tag. Nun habe ich mich mal erkundigt und festgestellt, das die ganzen Echinaceatropfen Alkohol enthalten. Kann man sowas den katzen geben ???? Die Junior Echinacea, den gibt es nur als Saft.
Würde auch gerne diese Tropfen hin und wieder verabreichen, da auch sehr viel geniesst wird.

vlg und schöne Ostern:easter: :)

Pikephish
09.04.2004, 09:54
Es gibt Echinacea auch als Globuli von DHU, Potenz D6, zwei bis dreimal täglich eine. Verabreichung meistens kein Problem da sie leicht süßlich schmecken. Entweder mit Paste einschmieren, pur oder am Besten wenn die Katze döst in die Lefze seitlich stecken, da wird die kaum bemerkt, und kann sich langsam auflösen.
Viel Erfolg

Luzzy
21.04.2004, 16:43
Original geschrieben von Pikephish
Es gibt Echinacea auch als Globuli von DHU, Potenz D6, zwei bis dreimal täglich eine. Verabreichung meistens kein Problem da sie leicht süßlich schmecken. Entweder mit Paste einschmieren, pur oder am Besten wenn die Katze döst in die Lefze seitlich stecken, da wird die kaum bemerkt, und kann sich langsam auflösen.
Viel Erfolg


Hallo Petra:cu:

bin nun auch in Besitz von den Globulis und es klappt auch ganz gut mit der Einnahme. Morgens und Abend verabreiche ich jeweils ein Perlchen.

Nun ist meine Frage;:?:
beide Katzen machen im Moment eine Giardienbehandlung mit und bekommen täglich das Panacur. Kann ich da trotzdem die täglichen Globulis verabreichen oder ist das zu viel an Medikamente was nun in die Katzen reingestopft wird ??? Oder wirkt dadurch das Panacur nicht ????:?:

Möchte auch nicht zuviel den Katzen antun.:confused:

lg:?: :cu:

Pikephish
22.04.2004, 09:35
Hi Luzzy,
die Wirkung des Panacurs wird durch die Globuli nicht beeinträchtigt. Schaden tust Du Deiner Katze grundsätzlich auch nicht damit. Allerdings ist es so, daß man Echinacea nicht auf Dauer geben sollte, sondern nur als Kur, da sonst durch die Dauerstimulation des Immunsystems ein gegenteiliger Effekt eintreten kann. Ich persönlich gebe es nie länger als zwei Wochen am Stück. Von daher würde ich noch die Giardienbehandlung abwarten, und dann mit den Globuli anfangen. Gleichzeitig macht es auch Sinn mit Hilfe von Aloe Vera und/oder Joghurt (Bulgaria z.B.) die angegriffene Darmflora wieder zu regenerieren.
Hoffe ich konnte helfen.
Viel Glück und eine gute Besserung an die Cats :cu:

Luzzy
22.04.2004, 20:03
Original geschrieben von Pikephish
Hi Luzzy,
die Wirkung des Panacurs wird durch die Globuli nicht beeinträchtigt. Schaden tust Du Deiner Katze grundsätzlich auch nicht damit. Allerdings ist es so, daß man Echinacea nicht auf Dauer geben sollte, sondern nur als Kur, da sonst durch die Dauerstimulation des Immunsystems ein gegenteiliger Effekt eintreten kann. Ich persönlich gebe es nie länger als zwei Wochen am Stück. Von daher würde ich noch die Giardienbehandlung abwarten, und dann mit den Globuli anfangen. Gleichzeitig macht es auch Sinn mit Hilfe von Aloe Vera und/oder Joghurt (Bulgaria z.B.) die angegriffene Darmflora wieder zu regenerieren.
Hoffe ich konnte helfen.
Viel Glück und eine gute Besserung an die Cats :cu:


Hei Petra;)

noch eine Frage, habe schon hier soviel gehört von Aloe Vera das es den Darm wieder in Ordnung bringt. Kannst Du mir verraten, wo ich es bekomme und wie es genau heisst ???:confused: Habe Angst was falsches zu machen.

Und das mit dem Jogurt, das Bulgaria gibt es hier nicht, habe es schon mal mit LC1 Joghurt versucht, das enthält lebende Kulturen, aber das war noch vor der Behandlung und da hat sie einen vollen Durchfall davon bekommen, sodass es nur so rausgespritzt ist.

Bin in Eigenbehandlung mit Katzen sehr hilflos!!!! :?: :confused:


vlg:cu:

Pikephish
23.04.2004, 10:49
Hallo Luzzy,

Aloe Vera gibt es bei mehreren Anbietern, wichtig ist, es muß reiner Saft sein. Anschla weiß da einen guten Internethändler, aber auch Rebella ist da sehr versiert. Ich beziehe ihn über den Wochenmarkt am Rotkreuzplatz hier in München.
Zum Joghurt, manche Katzen vertragen keinen Joghurt, das kann sein. Vielleicht probierst Du es noch einmal aus, wenn Deine nicht mehr giardiengeschädigt sind.
Viel Erfolg bei der "Jagd"!