PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ins Mäulchen gucken - aber wie????



Rebella
30.03.2004, 12:25
Hallo,

meine Paula frisst seit einer Woche schlecht - also sie isst manchmal nicht alles auf, anderntags aber schon. Ich denke, es liegt an neo, der momentan etwas herschsüchtig ist, das hatten wir letzten Sommer schon mal.

Aber, um sicher zu gehen, würde ich mir gern mal ihre Zähne anschauen, nur wie machen????? :?: Das Mäulchen reißt sie ja eigentlich nur zum Gähnen so weit auf, dass man richtig was sehen kann.

Wie macht ihr das???? Und worauf muss ich achten?

:cu: Rebella

Coco_Nrw
30.03.2004, 13:42
Hm.. das ist eine gute Frage.. kannst Du nicht flugs zu Deinem TA/ Deiner TÄ gehen und checken lassen ob alles okay ist? Denke die profesionelle Seite wird Dinge eher erkennen können?!

Gabi
30.03.2004, 13:47
Ich fasse mit je einem Finger an die Kiefergelenke, dann machen die Katzen von ganz allein das Mäulchen auf, wenn man ein wenig Druck ausübt.

Steffi-Anna
30.03.2004, 13:55
Original geschrieben von Rebella
[
Wie macht ihr das???? Und worauf muss ich achten?

:cu: Rebella [/B]

Hallo Rebella!

ich würde beim ersten mal auch einfach zum TA fahren und mir alles erklären lassen, da du ja nicht weisst, worauf man achten soll.

Was dir auf jeden Fall auffallen wird, ist, wenn das Zahnfleisch oder Rachenraum gerötet ist, wenn Zahnstein Schmerzen oder Entzündungen verursacht.

:cu:

Rennsemmel
31.03.2004, 09:45
Wenn du die Katze im Nacken mit dem richtigen Katzengriff zu packen kriegst, und dann den Kopf etwas nach oben/hinten hochziehst, machen die meisten das Maul von alleine auf.

admin
31.03.2004, 09:51
@Rebella,
um sich einen ersten Überblick zu verschaffen, kann man durchaus auch mal selbst ins Mäulchen sehen. So wie Gabi es erklärt hat ist's auch ganz richtig. Man sollte das als Besitzer/Dosi ohnehin regelmäßig machen. Zum einen um
- beginnende Zahnfleisch- und/oder Zahnerkrankungen frühzeitig zu erkennen. Zum anderen, um
- die Katzen daran zu gewöhnen, damit man im Ernstfall reinsehen und auch mal eine Pille im Mäulchen unterbringen kann.

Was den schlechten Appetit angeht, so ist das bei einem Zeitraum von mehr als einer Woche durchaus ein grund beim Tierarzt vorstellig zu werden, denn Nahrungsverweigerung ist zwar ein unspezifisches Symptom, aber in vielen Fällen doch ein Hinweis auf eine organische Ursache.

Grundsätzlich fressen aber viele Katzen (besonders Freiläufer) mit der einsetzenden, warmen Jahreszeit über einige Wochen merklich weniger. Das ist ihre Art den Winterspeck zügig los zu werden. :D
Dennoch sollte man sich beim TA Gewissheit hilen, dass alles okay ist.

Beste Grüße :cu:
Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG

Rebella
31.03.2004, 13:56
Hallo Frau Dr. Thorstensen,

vielen Dank für Ihre Nachricht und natürlich auch vielen Dank an alle anderen!!!

Ich werde mal versuchen Paula ins Mäulchen zu schauen.

Ich denke aber, dass wir dort nichts finden werden. Paula hat nicht immer keinen Appetit und wenn ich mich daneben setze isst sie wieder normal. Neo und Paula sind momentan in einer kleine Kloppe-Phase und Paula wartet dann einfach, bis ihr Bruder aufgegessen hat.

Sollte das nächste Woche nicht besser werden, wir geben Neo gerade Bachblüten, werde ich natürlich mit Paula zum TA gehen!

:cu: Rebella

Itchy
31.03.2004, 15:19
Grundsätzlich fressen aber viele Katzen (besonders Freiläufer) mit der einsetzenden, warmen Jahreszeit über einige Wochen merklich weniger. Das ist ihre Art den Winterspeck zügig los zu werden.

Na, da bin ich aber froh, dass ich endlich eine Erklärung habe. Itchy ist in den letzten drei Wochen so wählerisch geworden und frisst nur, wenn ihr absolutes Lieblingsnassfutter vor ihr steht. Alles andere wird höchstens angeknabbert oder komplett stehen gelassen. Da sie noch ihr Trockenfutter nebenbei hat, habe ich sie immer in Ruhe gelassen, aber begeistert war ich mit einem Blick auf den Vorratsschrank nicht.

UschiW
31.03.2004, 17:40
Hallo Ihr Lieben,

ich hab jetzt mal Gabis Tip ausprobiert und konnte sogar Sn. Wuschels Zähne anschauen. :D

Blütenweiss und riesengross :p

Aber stimmt schon. Meine fressen auch etwas weniger und auch mäkeliger. Dafür sind sie umso agiler.

wiassi
01.04.2004, 09:27
Gabis Tipp werde ich auch mal ausprobieren.
Bei meinen Katern habe ich bislang einfach vorne an die Schneidezähne mit dem Daumen oben und unten angefasst und Mäulchen aufgemacht. Ging auch immer ohne Gegenwehr oder Widerstand artig auf dem Schoß sitzend. Nette Kater ....

Katzenmammi
01.04.2004, 16:35
Hm, Lucca hält von Gabis Tip überhaupt nix :( . Die stirbt lieber, als daß sie die Schnüss aufmachte...

Gruß