PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : gehorsam



labradorfan
28.03.2004, 12:46
hallo besitze einen 18 monate alten labrador,der die grundbefehle gut beherrscht. unser einziges grosses problem ,bzw meines, ist dass er immer unbedingt zu jedem anderen hund möchte um zu spielen und zu begrüssen er muss nur einen anderen vierbeiner erahnen und er ist weg auf dem feld dann nutzt der quoietschball und rufen pfeifen nichts mehr er ist dann wie mit scheuklappen
habt ihr eine idee wie ich das verhalten ändern kann
auch mit schleppleine bringt nichts
danke heiko:?

cheroks
28.03.2004, 12:56
Wie die Schleppleine bringt nichts???
Mit SL kann er doch nicht zu dem anderen Hund, wenn du sie festhälst oder drauftrittst!

Oder wie muss man das jetzt verstehen? Oder versucht er es nicht wenn die SL dran ist?

lg tina

Jacky77
28.03.2004, 12:59
Hallo Heiko!

Wie lange hast Du denn bereits mit der Schleppleine gearbeitet? Und wie hast Du Dich verhalten wenn ihr dann anderen Hunden begegnet seid?

Eine andere Möglichkeit wäre Deinem Hund das Signal "Halt" beizubringen, also das er stehen bleibt. Ziel ist dann also dass Du Deinen Hund erstmal "Halt" machen lässt und ihm dann entweder erlaubst zu dem anderen Hund hinzugehen oder eben nicht.

Anfangen kannst Du ja mit dem "Halt" schon mal Zuhause, in reizarmer Umgebung ohne Ablenkung. Wenn das Zuhause gut klappt, dann langsam draussen üben (mit Schleppleine).

Das wär meine Idee, vielleicht haben die anderen ja noch ein paar Tips auf Lager.

Viele Grüße,
Dani

labradorfan
28.03.2004, 13:08
mit der schleppleine rennt er soweit sie reicht also 10 meter er zieht aber schon kräftig dann wenn ich ihn zurückrufen will dreht er entweder um und kommt paar schriite zu mir um sich wieder umzudrehen oder er setzt sich schaut zu dem anderen hund aber mag ned zu mir kommen erst auf energisches ziehen an der sl kommt er dann

Jacky77
28.03.2004, 13:37
hallo heiko.

wenn du deinen hund an der schleppleine hast und er anfängt vorauszulaufen dann solltest du einen richtungswechsel machen, so dass der hund lernt auf DICH zu achten. also du drehst dich auf dem absatz um und marschierst in die andere richtung, hat dein hund dich dann eingeholt und geht wieder auf deiner höhe, dann lobst du ihn ordentlich. anfangen würde ich auch bei dieser übung in reizarmer umgebung. dann langsam steigern (die ablenkung), aber erst wenn er die übung ohne ablenkung gut beherrscht.
ausserdem würde ich dir das buch "Das Kosmos-Erziehungsprogramm für Hunde" empfehlen, dort ist auch das SL-Training sehr gut beschrieben.

Viel Erfolg!

Dani