PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sauerstoff im Aquarium



fischlis freund
25.03.2004, 18:54
Hallo zusammen !
Habe mir letztes Jahr eine komplettaquarium ( 60l ), zugelegt und hab es auch in meinen Augen schön bepflanzt und Fische eingesetzt. Nach kurzer Zeit mußte ich dann feststellen, daß der Innenfilter doch etwas schnell zumacht, und habe ihn dann auch schnurstrax gegen einen größeren Außenfilter ausgetauscht. Das Wasser ist jetzt superklar und die Werte sind auch in Ordnung und den Fischen gefällts ebenso. Da viele Fische auch mächtig Dreck aufwirbeln, habe ich mir von einem Zoogeschäft sagen lassen, sollte man eine Membranpumpe mit Ausströmer, zur Reinigung des Wassers verwenden. Das habe ich auch getan, aber seit dem gehen mir ständig die Pflanzen ein. (sie werden braun und werden dünn,fallen auseinander). Jetzt habe ich in einem anderen Zooladen nachgefragt ob den vielleicht Sauerstoffmangel die ursache für das Pflanzensterben sei, den an der der Düngung kanns ja wohl nicht liegen, die wird regelmaßig durchgeführt. Sie sagten mit daß die Membranpume mit Ausströmer nur den wichtigen Sauerstoff aus dem Wasser treibe. Nun weiß ich gar nix mehr was ich machen soll. Vielleicht könntet Ihr mir Rat geben ????

Timo 2
25.03.2004, 21:12
Beides kompletter Schwachsinn.
Zum einen kann eine Membranpumpe kein Wasser säubern,
(wie denn auch bitte?) und zum anderen gibt es nur einen
Sauerstoff und keinen wichtígen und unwichtigen.
Deine Pumpe lässt du am besten aus.
Solange deine Fische nicht wegen Sauerstoffmangel
an Atemnot leiden (und das werden sie in einem
gut funktionierenden Aquarium mit genug Pflanzen nicht)
ist sie völlig überflüssig.
Deine Pflanzen gehen ein,
weil die Luftpumpe CO2 austreibt, was die Pflanzen zum
wachsen brauchen. Es gibt sogar spezielle
CO2-Düngeanlagen, bei dir hingegen wird der
Rest CO2 (meistens nicht so viel vorhanden)
ausgetrieben. Dadurch können deine Pflanzen nicht
mehr wachsen, weil sie keine Fotosynthese mehr
betreiben können.
Also, wie gesagt: Luftpumpe/Sprudelstein auslassen
und deine Pflanzen sollten wieder wachsen.
MfG, Timo

Rene
26.03.2004, 01:08
Also die Beratung in den Zooläden war auch schon mal besser.
Genauso, wie's Timo geschrieben hat, stimmt's auch.
Das mit dem " wichtigen Sauerstoff " hat der gute Verkäufer bestimmt durcheinander gebracht. Beim Eisengehalt im Wasser gibt es solche Unterschiede. Je nach Wertigkeit des gelösten Eisens können die Pflanzen dieses als Nährstoff aufnehmen, und so gibt es je nach Wertigkeit "wichtiges und unwichtiges Eisen" ( wenn ich das damals richtig verstanden habe).
Da kann man nur froh sein, wenn man sich nicht auf solch kompetente Verkäufer verlassen muss. Hast Du schon mal über eine CO2 Düngeanlage nachgedacht? Sollst mal sehen, wie die Pflanzen da wieder wachsen, Sauerstoff wird von den Pflanzen dann sozusagen als Abfallprodukt geliefert.

Viele Grüße

René :cu:

flow
26.03.2004, 16:05
challo,
auch ich muss mich dieser meinung nur anschliessen.bau diese pumpe ab....das wichigste wäre eine co2 düngeanlage(sind für becken inder 60l-größe relativ günstig), um dein pflanzenwachstum wieder anzukurbeln.und es ist auch wie rene gesagt hat tatsache, dass die pflanzen den lebenswichtigen sauerstoff produzieren und nicht die membranpumpe also hinfort mit dem ding.
gruss flow

fischlis freund
26.03.2004, 16:15
Hallo nochmal. Vielen Dank für die schnellen Antworten !! Ich werde jetzt mal die Pumpe mit den Ausströmern aus lassen und beobachten. Aber sagt mir mal, wieviel Pflanzen brauche ich eigentlich für so ein 60 er Aquarium ???? Und bestimmt spielt doch die richtige Beleuchtung auch eine Rolle, oder ?

Viele Grüße
fischlis freund
:?:

Timo 2
26.03.2004, 17:47
Hi!

Die richtige Beleuchtung ist nur zum Teil wichtig.
Es gibt verschiedene Leuchstoffröhren
in vielen Farbstufen. Auch spezielle Pflanzenröhren.
Meistens ist das aber unwichtig. Wichtig ist nur,
wie hell das Licht ist. Nicht zu dunkel, denn dann wachsen
nur wenige Pflanzen, wie Javamoos und Javafarn und
auch nicht zu hell. Das musst du aber selbst probieren,
was bei dir am besten ist.
Es gibt zwar Regeln á la 1 Watt pro Liter, aber das finde ich
persönlich viel zu viel. Bei mir kommen
(Mit zwei Reflektoren auf den zwei Röhren allerdings)
2x38 Watt auf 240 Liter. Und ich hatte eigentlich noch keine
Probleme mit zu wenig Licht. Das ist dann eben ein
dunkleres Becken. Aber wenn ich mal wieder zurückgeschnitten
hab und die Oberfläche auch wieder frei ist,
dann ist das doch ganz schön hell.
Wieviele Pflanzen du brauchst kann auch nicht direkt
beantwortet werden. Es kommt schließlich auf die Pflanzen an,
wie groß sie sind, wie schnell sie wachsen,...
Anhaltspunkt ist, dass in einem gut bepflanzten Aquarium 70%
des Bodens bewachsen ist. Da sind dann natürlich kleine
Vordergrundpflanzen genauso gemeint,
wie große Hintergrundpflanzen.

MfG, Timo

flow
26.03.2004, 17:55
hi nochmal,
die leuchtstoffröhren sind z.teil schon wichtig.am besten du kaufst die leuchtstoffröhren im tierladen und sprichst auch mit dem händler darüber.ich kann die leuchtstoffröhren von dennerle empfehlen.bei den wasserpflanzen würde ich dir empfehlen, dass du vor allem für den hintergrund schnellwachsende stengelpflanzen und für vorne und mitte mittelhohe pflanzen(z.B. echinodorus)verwendest.die schnellwachsenden haben den vorteil,dass sie einem algenwachstum gut vorbeugen.du solltest dein aquarium möglichst dicht bepflanzen aber auch immer drauf achten, dass die fische genug platz zum schwimmen haben und dass die pflanzen sich ´nicht gegenseitig das licht nehmen, dann gehen die kleineren nämlich ein.
in diesem sinne...gruss,
flow:)

fischlis freund
27.03.2004, 19:21
Hi ihr 2,
sowie ich das sehe seid ihr schon richtige Profis ! Aber bei so einem tollen Forum wie hier bei Zoo Plus werde ich auch bald einer.(ähm. vielleicht) Ich finds super daß ihr mir so schnell antwortet, denn beim Zoofachgeschäft sagt sowieso jeder was anderes und man weiß hinterher gar nix mehr was man machen, oder auf wen man sich verlassen soll.
Auf jeden Fall habe ich mir jetzt bei Dennerle eine GRO-LUX Röhre besorgt, die leicht rötliches Licht abgibt und den Pflanzenwuchs etwas ankurbeln soll. Außerdem habe ich mir noch so eine Bio CO2 Düngeanlage besorgt. Ich hoffe daß das jetzt reicht um die Pflanzen wachsen zu lassen. Wir werden sehen......

Bis dahin

Viele Grüße
fischlis freund :wd:

Timo 2
27.03.2004, 19:27
Hi!

Das wird schon wieder.
Du hast ja selbst gesagt, dass sie vorher gut gewachsen
sind und erst danach immer eingegangen sind (glaube ich).
Daher wird's wohl am wichtigsten sein, dass du die
Pumpe abgeschaltet hast.
Jetzt sollte sich eigentlich alles wieder erholen.
Viel Glück und Spaß weiterhin,
MfG, Timo

fischlis freund
27.03.2004, 22:10
Hallo Timo 2,
daß die Pflanzen vorher gut gewachsen sind stimmt, aber was ich nicht verstehe ist, daß die Membranpumpe vorher auch schon gelaufen ist und die Pflanzen trotzdem gewachsen sind wie blöd. Als sie mir letztendlich dann zu groß waren und die Fischis kaum mehr Platz gehabt haben zum rumsausen, habe ich sie entfernt und dann gings los. Die neuen Pflanzen wollten nicht mehr so schön wachsen, trotz Eisendüngung etc.
Tja ich hoffe das wird sich jetzt nach meinen Veränderungen im Aquarium wieder bessern. Ebenfalls werde ich mir noch mehrere Pflanzen besorgen müssen wenn ich ca.70% bepflanzen soll. Doch eins ist mir noch aufgefallen, in meinem kleinen Aufzuchtbecken schwimmen die kleinen Fischis alle oben wenn ich ihnen die Luft abdreh, sobald ich dann die Luftpumpe wieder laufenlasse, schwimmen sie nach und nach wieder nach unten und alles sieht ganz normal aus. Zur Info: In diesem kleinen Becken habe ich nur 3 Pflanzen die eher klein sind. Hab aber ein gut funktionierenden Filter.

Mfg.

fischlis freund:cu:

Timo 2
27.03.2004, 23:06
Hallo,
Ja, aber es kommt darauf an, wie der Filter ausgerichtet
ist bzw. wie stark die Strömung ist.
Ein Filter allein bringt keinen Sauerstoff ins Aquarium.
Nur, wenn genügend Strömung vorhanden ist
(natürlich nicht zu stark) und diese gegen die
Oberfläche gerichtet ist, sodass sich das Wasser gut bewegt.
Aber ich weiß nicht, ob das allein reicht um genügend
Sauerstoff einzubringen.
3 Pflanzen reichen auf jeden Fall nicht, deshalb ist das
kein Wunder. In dem Fall solltest du die Pumpe doch
besser anlassen.
Es ging ja nur darum, dass in gut bepflanzten Becken keine
benötigt wird bzw. sogar stören kann.
MfG, Timo