PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tabletteneinnahme



MiriDüsseldorf
21.03.2004, 20:26
Hallöchen!

Wir haben seit Donnerstag unsere kleine Maja aus dem Tierheim. Sie ist ca.2002 geboren, aber ziemlich klein und dünn. Das liegt daran, dass sie in ihrem jungen Alter schon an einer Schilddrüsenüberfunktion leidet. Dagegen bekommt sie Tabletten, die mir die Tierpflegerin mitgegeben hat. Im Tierheim wurde ihr die Tabette immer ins Mäulchen gegeben, aber das schaffe ich nicht.Habe es schon versucht, aber sie wehrt sich. Bisher ging es immer wenn ich es ins Futter gemischt habe, aber das ist ja auch keine Dauerloesung. sie hat sich schon sehr gut eingelebt und ist auch sehr verschmust, aber das mit den Tabletten macht mir schon zu schaffen. Hat denn jemand von euch Erfahrungen mit Schilddrüsenerkrankungen bei Katzen, bin froh über jede Antwort...:(

Vielen Dank im Voraus...

Miri

Mullemiez
21.03.2004, 20:49
Hallo Miri,
also, mit Schilddrüsenerkrankungen kenne ich mich nicht aus.
Aber zum Thema Tabletten geben kann ich dir Tipps geben.

Das direkte eingeben ist bei der kleinen Maus sicher schwer, weil sie noch so klein ist. Du musst aber schon konsequent zupacken (hinknien, Katze zwischen den Beinen einklemmen, mit einer Hand Mäulchen auf, mit der anderen Hand Tablette rein), wenn das funktionieren soll.
Versuch es doch mal mit Käsepaste. Polly musste gerade 8 Tage lang 2x tägl. AB in Tablettenform bekommen. Die habe ich in einen Klacks Käsepaste gepackt und Polly hat brav gefressen.
Vielleicht kannst du deine Maus ja so überlisten.

Viel Glück und alles Gute für deine Mulle :cu:

Luzzy
22.03.2004, 07:19
Original geschrieben von MiriDüsseldorf
Hallöchen!

Wir haben seit Donnerstag unsere kleine Maja aus dem Tierheim. Sie ist ca.2002 geboren, aber ziemlich klein und dünn. Das liegt daran, dass sie in ihrem jungen Alter schon an einer Schilddrüsenüberfunktion leidet. Dagegen bekommt sie Tabletten, die mir die Tierpflegerin mitgegeben hat. Im Tierheim wurde ihr die Tabette immer ins Mäulchen gegeben, aber das schaffe ich nicht.Habe es schon versucht, aber sie wehrt sich. Bisher ging es immer wenn ich es ins Futter gemischt habe, aber das ist ja auch keine Dauerloesung. sie hat sich schon sehr gut eingelebt und ist auch sehr verschmust, aber das mit den Tabletten macht mir schon zu schaffen. Hat denn jemand von euch Erfahrungen mit Schilddrüsenerkrankungen bei Katzen, bin froh über jede Antwort...:(

Vielen Dank im Voraus...

Hallo,
mit Tabletteneinnahmen habe ich auch schon bei meiner eine Menge mitgemacht, nun muss ich dazu sagen, sie ist es von klein auf gewöhnt und dazu auch noch eine gute Patientin.
Versuche es doch mal mit Tabletten in ein wenig Wasser auflösen und es dann in einer Einwegspritze (ohne Nadel) tief ins Mäulchen stecken, dann ist sie gezwungen zu schlucken. Allerdings musst Du sie dann auch fangen und ganz fest halten, freiwillig kommt meine auch nicht an.
Ich hoffe, es hat dir ein wenig geholfen.

viele liebe Grüsse aus Düsseldorf

Miri :cu:

Minicat
22.03.2004, 10:54
Wie kommt die Pille in die Katze!

1. Nehmen Sie die Katze fest in den Arm. Betten Sie ihren Kopf in Ihrer Ellenbeuge, gerade so, als wollten Sie einem Baby die Flasche geben. Drücken Sie mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand vorsichtig auf beide Kiefergelenke.

2. Wenn sich das Mäulchen öffnet, werfen sie die Pille hinein. Geben Sie der Katze Gelegenheit, das Maul zu schließen und zu schlucken.

3. Heben Sie die Pille auf und holen sie die Katze hinter dem Sofa hervor.

4. Wiederholen Sie die Schritte in 1. , aber klemmen Sie sich die Katze unter den linken Arm.

5. Werfen Sie den unförmigen Rest der Tablette weg und holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer.

6. Nehmen Sie eine neue Tablette aus der Verpackung. Halten Sie nun die Vorderpfoten der Katze mit der linken Hand und drücken Sie die Hinterpfoten mit dem Ellenbogen des rechten Arms nieder. Stecken Sie die Pille mit dem rechten Zeigefinger ins Maul. Halten Sie das Maul zu und zählen Sie langsam bis 18.

7. Fischen Sie die Tablette aus dem Aquarium und die Katze von der Stehlampe. Widerstehen Sie der Versuchung, sich eine neue Katze zu besorgen.

8. Knien Sie auf dem Boden, pressen Sie die Katze zwischen Ihre Beine und halten Sie die Vorder- und Hinterpfoten fest. Ignorieren Sie das laute Knurren der Katze. Nehmen Sie ein hölzernes Lineal und sperren Sie damit das Maul der Katze auf. Lassen Sie die Tablette am Lineal herunter in das Maul rollen. Reiben Sie anschließend ausgiebig über die Kehle der Katze.

9. Lassen Sie die Katze in den Gardinen hängen und die Pille in Ihren Haaren stecken. Wenn Sie eine Frau sind, heulen Sie laut auf. Wenn Sie ein Mann sind, heulen Sie besonders laut auf.

10. Notieren Sie sich, dass Sie ein neues Lineal besorgen wollen. Holen Sie die Katze von der Gardinenstange und nehmen Sie eine neue Tablette.

11. Stecken Sie nun die Katze so in eine Schublade, dass nur noch der Kopf herausschaut. Öffnen Sie das Maul mit einem Teelöffel und blasen Sie die Pille mittels eines zuvor auf ca. 50 cm. abgeschnittenen Gartenschlauches hinein.

12. Vergewissern Sie sich anhand des Beipackzettels, dass die Tabletten für Menschen unschädlich sind.

13. Holen Sie nun einen Schraubenzieher und setzen Sie die Schublade wieder zusammen.

14. Gehen Sie in das Badezimmer und nehmen Sie ein großes Badehandtuch. Breiten Sie es auf dem Fußboden aus.

15. Holen Sie die Katze vom Küchenschrank und eine Pille aus der Schachtel. Breiten Sie die Katze nahe dem Ende des Badetuches so aus, dass der Kopf über das lange Ende hinausragt. Beugen Sie die Vorder- und Hinterläufe der Katze platt über Ihren Bauch. Widerstehen Sie der Versuchung, die ganze Katze zu plätten.

16. Rollen Sie die Katze in das Tuch. Arbeiten Sie schnell! Die Zeit und die Katzen warten auf niemanden.

17. Öffnen Sie das Maul mit einem kleinen Schuhlöffel. Werfen Sie die Pille hinein und ein Stück Filet hinterher. Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht, gießen Sie ein Schnapsglas voll Wasser ins Maul und lassen die Katze schlucken.

18. Legen Sie sich einen Zinksalbe-Verband auf die Unterarme und entfernen Sie das Blut vom Teppich mit kaltem Wasser.

19. Rufen Sie die Feuerwehr, damit diese die herrenlose Katze draußen vom Baum herunterholt und ins Tierheim bringt.

20. Nehmen Sie sich vor, demnächst mal in der Zoohandlung nach Meerschweinchen zu fragen.

Ist nicht von mir. Hab das auf einer Website gefunden.:D

LG Minicat

Frauke
22.03.2004, 12:45
Huhu,

kenne ich nur zu gut :D

Bei zweien meiner Katzen ist auch Hopfen und Malz verloren. In die bekomme ich keine Tablette rein ... naja rein schon, aber sie schlucken sie nicht. Und wenn sie noch so ekelhaft schmecken und sich im Mund langsam auflösen. Ich habe meinem Kater mal bis zu einer halben Minute den Mund zu gehalten und ihm die Kehle gekrault um den Schluckreflex auszulösen. Pustekuchen, ich dachte zwischenzeitlich er hätte vielleicht schon geschluckt und ließ ihn los und prompt flog die inzwischen aufgeweichte Tablette in hohem Bogen durchs Wohnzimmer :D

Auch auflösen in Wasser und in der Spritze verabreichen bzw. unters Futter mischen hat keinen Zweck. Die beiden bemerken es und rühren es nicht an.

Um ihnen die Fahrt zum TA zu ersparen, kommen heute zwei Freundinnen zu mir um eine Runde zu klönen. Gleichzeitig werden wir die beiden Sturköpfe in einen Kennel packen und ins Auto stellen, ganz so als ob es zum TA ginge. In den Kenneln im Auto sind sie nämlich immer ruhig, da sie dort mehr Angst als Vaterlandsliebe haben und meine Freundinnen werden dann als "Fremde" bei den Beiden dort ihr Glück versuchen. Unsere Nachbarn werden uns wahrscheinlich dann einmal mehr für Bekloppt erklären aber egal *ggg*

Du siehst also .... sei froh, dass du die Tablette bei deiner Katze problemlos unters Futter mischen kannst :)

Warum soll das auch keine Dauerlösung sein, wenn sie es doch prima so aufnimmt das Medikament.

Lieben Gruß
Frauke

Andreag
23.03.2004, 09:41
Hallo Miri,

meine verstorbene Katze mußte auch sehr viele Tabletten einnehmen, was sie nie wollte. Als auch der Trick mit dem "unters Futter mischen" nicht mehr klappte, bekam ich vom TA einen "Pillengeber". Da wird die Tablette reingeklemmt und der Katze seitlich ins Maul geschoben. Dann drückt man ab und die Tablette schießt direkt in den Rachen und wird problemlos aufgenommen. Das hört sich zwar brutal an, geht aber schnell und schmerzlos. Am besten, man läßt es sich einmal vom TA zeigen. Also bei uns hat das immer prima geklappt. So habe ich ihr z.B. auch die Wurmtablette gegeben. :wd:
Viele Grüße aus Hamburg von:cu: