PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : @ Doc Thorstensen Staphylococcus Epidermis die Ursache für Blasenentz.?



Nikicatwoman
19.03.2004, 17:28
Liebe Frau Doc Thorstensen :cu:

Meine Maja erkrankte 2 x kurz hintereinander an Blasenentzündungen, die sich durch häufige Gänge aufs Klo (wobei nur wenig bis gar kein Urin kam) äußerten. Letzte Woche wurde per Punktion der Blase ein wenig Urin entnommen (das meiste hatte sie schon vorher abgesetzt, da sie teiw. im 1/2 Std. Takt auf Klo war). Dieser Urin wurde einem Resistenztest unterzogen; das Ergebnis lautete, es existiert ein Keim, der resistent gegen 8 getestete (und übliche) Antibiotika war.

Um diesen Keim zu bestimmen, wurde ein Antibiogramm erstellt, heute kam das Ergebnis. Es ist der keim "Staphylococcus Epidermis" festgestellt. Meine Frage an Sie ist nun, ob es überhaupt möglich wäre, dass dieses die Ursache für eine Blasenentzündung ist? Wäre dieser Erreger ansteckend für ihren Bruder Wi//i? Welche Auswirkungen könnte er noch haben??

Da Maja zur Zeit keinerlei Symptome mehr zeigt, verzichten wir zur Zeit auf eine Antibiotika-Behandlung. Montag hole ich mir jedoch aus der Praxis das "Easy Urin Collect" (Name frei erfunden ;) ) Kit aus der Praxis. Dies sind Kügelchen, die man ins Ka-Klo gibt, womit die Urinabnahme zuhause einfach gestaltet wird und die arme Maja keine weitere Blasenpunktion über sich ergehen lassen muß. Mit dieser Urinprobe will man dann noch testen, ob evtl. Kristalle / Steine im Urin sind.

Ach ja, das einzige Antibiotikum, gegen welches der o.g. Erreger offenbar nicht resistent ist, sei lt. meiner TÄ offenbar "Synolox". Nach Auskunft meiner anderen Tierärztin (zu der ich mittlerweile aufgrund eines langen Anfahrtweges nicht mehr gehe) sei dies aber ein gängiges Mittel zur Behandlung von Atemwegserkrankungen... Irgendwie verstehe ich jetzt gar nichts mehr :confused: :?: Von der Blase über einen Hautkeim hin zu Atemwegserkrankungen...

Vielleicht können Sie ja ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Sorry, dass der Beitrag so lang geworden ist, ich wollte jedoch möglichst ausführlich den Erkrankungsverlauf schildern.

Vielen Dank und ein schönes Wochenende

admin
19.03.2004, 17:46
@Nikitacatwoman,
habe eben Ihre Frage noch gesehen, bin aber leider schon auf dem Sprung.
Montag morgen kommt Ihre Antwort! Versprochen! ;)

Beste Grüße :cu:
Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG

Nikicatwoman
19.03.2004, 18:02
Dankeschön und ein super Wochenende :cu: :bl:

Nikicatwoman
22.03.2004, 16:21
Hallo Frau Doc :cool:

Denken Sie noch an mich?? Vielen lieben Dank :cu:

admin
22.03.2004, 16:40
@Nikitacatwoman,
:cu: nein, nein, ich hab' Sie nicht vergessen...
bin allerdings am recherchieren, denn Staphylococcus epidermidis ist an sich kein erreger, der Blasenentzündungen verursacht. Bislang konnte ich auch keinen solchen Fall in der Literatur finden, bin aber dran und melde mcih auf jeden Fall heute noch.

Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG

admin
22.03.2004, 17:21
@Nikitacatwoman,
aaaalso:

1. Staphylococcus epidermidis
ist ein überall (ubiquitär) vorkommender Keim, der in aller Regel apathogen ist, also keine Krankheiten auslöst. Wenn er es denn doch tut, befällt er Haut und Schleimhäute. In ganz raren Fällen verursacht er wohl auch mal eine Blasenentzündung. Das hab' ich aber auch nur in der amerikanischen Literatur gefunden....
W illi trägt den Erreger also sicherlich auch mit sich herum, ohne daß er krank wird oder werden müßte.

2. Die angewandte Methode der Blasenpunktion ist steril und damit sehr zuverläßig, weshalb ich davon ausgehe, daß die Diagnose so auch korrekt ist.
Bei Spontanurin wäre ich da skeptisch gewesen.


3.
"Easy Urin Collect" (Name frei erfunden ) sehr innovativ...:D
"Catrine" ist ein neues, sehr interessantes Produkt, um zuhause Urin sammeln (Pipette) zu können, da sie den urin nicht aufsaugt. Wichtig ist natürlich, daß die Katzentoilette vorher gründlich sauber gemacht und heiß gespült wurde.

4. Synulox ist ein Wirkstoffkombinat aus Amoxicillin und Clavulansäure. Es wirkt gegen eine ganze Reihe von Kokken Bakterien. Wenn das Antibiogramm dieses ergibt, ist darauf auch recht gut Verlaß.
Lassen Sie sich nicht irritieren, daß Synulox auch bei Atemwegserkrankungen und Hautkrankheiten eingesetzt wird.
Ein Wirkstoff behandelt nicht die Krankheit, sondern den Erreger.
Wenn dieser Haut und Schleimhaut befällt, wirkt auch das Therapeutikum entsprechend.

5. Quintessenz für den Moment: Maya auf Anzeichen einer Blasenentzündung beobachten (häufige, erfolglose Versuche Urin abzusetzen, Blutbeimengungen, Unsauberkeit etc).

Ganz wichtig: um zuverläßig eine Kristallbildung beurteilen zu können, darf der gesammelte Urin max. 60 min alt sein, danach können Kristalle aufgrund der Abkühlung als Artefakte auftreten.

Alles Gute einstweilen :cu:
Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG

Nikicatwoman
22.03.2004, 18:20
Vielen lieben Dank für Ihre schnelle und ausführliche Antwort, Frau Doc :bl:

Das mit der Urinprobe ist wirklich sehr interessant, davon hat meine TÄ mir nämlich nichts gesagt!! Ich wollte mich eigentlich an einem Wochenende mal auf die Lauer legen, weil ich sie ja umquartieren muß vom normalen Klo auf das (extra neu gekaufte) andere mit den Catrine Kügelchen. In der Woche, wenn ich arbeite ist es schwierig, und wenn ich dann nach Hause komme und endlich die Urinprobe habe, hat die TÄ geschlossen. Also muß sie wohl oder übel mit einer Urinprobe vorlieb nehmen, die älter ist als 60 Minuten...

Ich bin jetzt aber schlauer, und glaube mittlerweile, dass dieses Bakterium Staphylokokkus blabla :D nicht die Blasenentzündung verursacht hat.

Bisher zeigt sie gottseidank erstmal keine weiteren Symptome. Wenn sie jetzt aufs Katzenklo geht, plätschert es so richtig schön. Was für ein tolles Geräusch :D ;)

Ich werde dann erstmal weiter abwarten und in der Zwischenzeit die Urinprobe sammeln.

Vielen Dank nochmals und einen schönen Feierabend :cu: