PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Monty Roberts Tour



Sandra1980
18.03.2004, 10:53
Hi Mädels!

Weiss jemand ob sich das Geld für diese Tour lohnt?
Habe bisher noch nichts gefunden was etwas über den Inhalt der Show sagt.
Lernt man was dabei? Wie lange dauert das?

Sandra

Schäfergirl
18.03.2004, 20:22
Habs einmal gesehen und bin enttäuscht. Kenne andere, die begeistert sind. Der Mann kennt sich sicher mit Pferden aus. Aber für mich arbeitet er mit sehr viel Druck (psychisch). Die Pferde wirkten gestresst und ängstlich.
Lisa

Engel1987
18.03.2004, 22:25
hi ihr

ich wollte mal fragen, ob du nicht mal genauer beschreiben kannst, was du gut und schlecht an der show von monty roberts findest...?!
denn ich finde ihn eigentlich ganz cool, habe auch sein buch gelesen.
vielleicht lag das mit dem gestresst sein ja auch daran, dass ein solch grosses publikum dabei war?
Wie viel kosten denn seine shows, und wo und wann finden die statt?

LG
greetz to mariann :cu:

ciaoo

Katastrophenzoo
19.03.2004, 12:58
Hallo Sandra,

ich war noch nie auf einer Show von Monty Roberts. Aber ich habe ihn mehrfach im Fernsehen gesehen und jede Menge Kommentare über ihn gelesen.
Ich persönlich halte nicht allzu viel von ihm. Seine Ansätze waren gut und in Amerika vielleicht auch revolutionär.
Aber das was er heute macht ist Show:
Sein Dualy Halfter ist scharf und mindestens mit einer Kette über der Nase vergleichbar - also von gewaltfrei kann hier überhaupt keine Rede sein.
Er castet die Pferde vor der Show und nimmt die nicht, bei denen er Bedenken hat, das das nicht klappt.
Teilweise sind seine Aussagen einfach unseriös: Die Pferde in der Show sind natürlich zutiefst verunsichert, also sind sie froh wenn ihnen jemand sagt was sie tun sollen, aber deshalb klappt es hinterher immer noch nicht besser.

Man kann sicherlich einiges an Eindrücken mitnehmen, aber da Du Dich ja schon sehr viel mit Dominanztraining beschäftigt hast, wirst Du da nicht mehr viel erfahren.

MariT
21.03.2004, 17:44
Hallo
Ich habe Monty Roberts auf der Equitana 2001 gesehen und da hat er 2 Pferde von ihren Ängsten befreit und 1 eingeritten. Zu dem Zeitpunkt war ich noch total begeistert von ihm, aber als ich dann gehörte habe, dass die Pferde zuhause immer noch die gleichen Ängste hatten hat mich das zum nachdenken gebracht.
Der Mann beherrscht die Pferdesprache sehr gut und hat deswegen schnell das Vertrauen des Pferdes. Aber das ist es nicht alleine, denn wenn die Besitzer das gleiche machen wie er (und die Pferde müssten eigentlich schon vorher Vertrauen zu ihrem Besitzer haben) klappt es nicht. Ich weiß aber auch nicht was er sonst noch macht. Das er mit psychischem Druck arbeitet ist mir allerdings nicht aufgefallen.
Damals hat er ein Pferd auf einen Anhänger bekommen, dass panische Angst davor hatte. Die Besitzerin sollte es auch machen und es klappte gut. Allerdings kam paar Tage später im Fernsehen, dass das Pferd sobald Monty nicht mehr dabei war nicht mehr auf den Anhänger ging und die Frau musste wieder nach Hause reiten.
Ich habe schon sehr positive und sehr negative Berichte über ihn gelesen. Entweder verteufelt ihn die Presse oder sie vergöttert ihn. Auf solche Berichte würde ich nicht allzu viel geben.
Ich würde mir jederzeit wieder eine von seinen "Shows" ansehen, denn es ist in der Hinsicht sehr lehrreich, dass man ganz anders auf sein Pferd zugeht, wenn man es das nächste mal sieht und vielleicht auch kleine Zeichen von ihm ein bisschen besser deuten kann.
LG Mari