PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trockenfutter



Petra
16.07.2002, 11:44
Hallo,
vor kurzem habe ich wieder einmal gehört das Trockenfutter viel besser sein soll als Nassfutter. Stimmt das?

Wie stellt man um auf Trockenfutter.

Danke für Eure Antworten.:)

TineX
16.07.2002, 14:17
Hallo Petra,
was letztendlich besser für die Gesundheit ist, darüber gibt es sicherlich immernoch verschiedene Meinungen. Aber die "allgemeine" Denke hat sich wohl dahingehend geändert, dass Trockenfutter zumindest nicht schlechter ist. Allerdings gilt das nur für Futter hochwertiger Qualität, bei minderwertiger Qualität (die Supermarktsorten) können Nierenprobleme etc. auftreten. Ausserdem gibt es noch ein paar praktische Aspekte:
a) eine Fütterung mit hochwertigem Trockenfutter ist (wesentlich) kostengünstiger als mit Nassfutter gleicher Qualität (und wahrscheinlich nicht teurer als billiges Nassfutter --> somit also gesünder bei gleicher Geldausgabe!)
b) bei Trockenfutter besteht keine Gefahr, dass es tagsüber schlecht wird (v.a. in den Sommermonaten wichtig) falls die Katze es nicht gleich ganz auffrisst (selbst wenn es noch nicht verdorben st, sind ja manche Miezen ziemlich schleckig was die Frische betrifft) - du kannst z.B. auch die Portion gleich für den ganzen Tag bereitstellen
c) die Katze hat ordentlich was zu kauen, was sich positiv auf die Zähne auswirkt (z.B.weniger Zahnstein)
Das ist was mit gerade so einfällt... gibt sicher noch mehr zu sagen. Ich persönlich füttere überwiegend Trockenfutter (Nutro). Zum einen weil es meine Miezen viel lieber als Pate´ mögen und zum anderen aus obengenannten praktischen Erwägungen. Ich stelle ihnen morgens eine grössere Portion bereit, die sie sich über den Tag einteilen - da macht es dann nichts, wenn ich abends zur zweiten Fütterung mal etwas später komme!
Wenn du umstellen willst solltest du deinen Katzen zu dem gewohnten Nassfutter etwas Trockenfutter geben und täglich die Menge steigern, bis du dann nur noch Trockenfutter gibst. Ausserdem solltest du drauf achten, dass sie genügend trinken, d.h. am besten mehrere Wassernäpfe an verschiedenen Orten bereitstellen.

Viele Grüsse
Tina

teffito
16.07.2002, 15:23
Hallo Petra,

Ich schließe mich bzgl. der Qualität von TroFu TrineX an. Wenn Du hochwertiges Trockenfutter nimmst brauchst Du keine Einbußen in der Ernährungsqualität Deiner katze zu befürchten

Meine Katze frisst eh lieber TroFu als NaFu. Da fiel mir die Wahl nicht so schwer.

Du musst natürlich bei Fütterung von TroFu genügend Wasser bereitstellen.

Grüße,
Steffi

Garfield2002
17.07.2002, 13:26
Hallo Petra,

ich halte es halbe/halbe (jeweils hälfte der Tagesration empfohlen vom Hersteller). Morgens Trockenfutter (Iams/Pro Plan) und abends Feuchtfutter (Animonda (vorsicht eines ist mit Zucker), Iams). So hab ich immer Abwechslung auf dem Speiseplan und meinem kleinen Monster bekommt es offentsichtlich gut.

Trockenfutter morgens ist vor allem für Berufstätige zu empfehlen. Was übrigbleibt verspeisst mein kleiner dann im Lauf des Tages, und man muß (gerade im Sommer) keine Gedanken machen wegen verderben des Feuchtfutters.

Grüße

Thomas

Petra
18.07.2002, 14:16
Hallo,
danke für Eure Tipps.