PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage des Tages zum Thema "Rauchen"



admin
15.03.2004, 10:08
@all,
die heutige, veröffentlichte Frage des Tages (http://www.zooplus.de/tierarzt_faq.asp?thid=37&fid=208663&faid=208668) von Frau Dr. Thorstensen, dürfte sicher einige von Ihnen interessieren....:rolleyes: ;)

Rennsemmel
15.03.2004, 10:25
Gute Idee,
na hoffentlich überzeugt ihr Posting diejenigen die nicht wegen ihrer eigenen Gesundheit aufhören wollen/können.

Steffi-Anna
15.03.2004, 10:54
Kann auch nur hoffen, dass die Tierbesitzer, die Raucher sind, ihre Raucherminuten demnächst an ein offenes Fenster verbringen oder sogar vor das Haus, Terasse oder auf den Balkon gehen.

Menschen können selber entscheiden, ob sie sich dem Dunst aussetzen oder nicht. Bei Tieren, deren Besitzer Raucher sind, sieht das anders aus (kaninchen im Käfig usw.).

Gut, dass das hier mal angebracht wurde!

:cu:

catweazlecat
15.03.2004, 11:05
Hallo Zusammen

habe den Thread auch gelesen und möchte noch eine Anmerkung zum Thema Rauchen und Katzen machen.

Meine älteste Katze Biloxy (10 Jahre alt) wurde in unserem damaligen Rauchhaushalt (2 Erwachsene < 60 Zigaretten täglich) geboren und lebt seit dem mit uns zusammen. Vor knapp 6 Jahren haben wir dann von heute auf morgen das Rauchen aufgegeben (Endlich Nichtraucher - Alan Carr) und ab diesem Tag gab es bei uns und den Gästen nur noch Open-Air-Balkon-Raucherbesucher.

Was ich aber eigentlich erzählen möchte ist das meine Biloxy eindeutig Nikontinsüchtig ist obwohl wir seitdem nicht mehr rauchen. Extrem ist ihr Verhalten immer dann wenn wir die Lieferung von Bofrost bekommen und diese Dame unser Heim betritt. Sie ist offensichtlich starke Raucherin und zieht eine extreme Nikontinwolke hinter sich her. Kaum ist sie bei uns dreht meine Süsse absolut ab und schmiegt sich an sie, schwänzelt um sie herum und gibt sogar Köpfchen! Das macht sie noch nicht mal mit uns

Ich kann mir wirklich nur erklären das es am Nikotingeruch liegt. Ob der Geruch sie jedoch anmacht oder irgendwie vieleicht an ihre Kindheit erinnert - wer weiss...

Bedenklich finde ich es jedenfalls und bin froh das wir das unseren Katzen heutzutage ersparen können!

Habt ihr auch schonmal solche Erfahrungen mit euren Katzen machen können?

sucher2000
15.03.2004, 11:21
Hallo !
Mein Mann und ich sind auch Raucher , leider hat es bis jetzt mit dem Aufhören noch nicht geklappt , fehlt halt noch der richtige Wille , leider . Allerdings wird bei uns nicht in der Wohnung geraucht , nur draussen vor der Tür was den Konsum dann doch etwas einschränkt , vor allem im Winter . Den Qualm würde ich meiner Minka auch nicht antun , auch Besucher dürfen nur draussen rauchen . Wir könnten uns ja schützen wenn wir wollten nur die Katze hätte keine Wahl und deshalb striktes Rauchverbot in unserem Haus .

Petra
15.03.2004, 11:25
Hallo,
hier ein Link für rauchende Wiener-Katzenbesitzer

Gesundheitsuntersuchung für Katzen (http://www.katze-und-du.at/aktuell/news1010.htm)

admin
15.03.2004, 11:31
@Petra,
da scheint wohl die erste europäische Studie (Kontinentaleuropa) "in der Mache" zu sein....;)
Recht so! :wd:

Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG

Frauke
15.03.2004, 13:45
Huhu,

ich finde die Frage des Tages nicht *heul*

Wenn ich auf den Link vom ersten Posting klicke sehe ich nichts was das Thema rauchen anbelangt *grübel*

Könnte mir bitte jemand weiterhelfen ? :rolleyes:

Lieben Gruß
Frauke

Rennsemmel
15.03.2004, 14:18
Doch Frauke, der Link oben funktioniert :rolleyes: oder du guckst auf der Startseite von ZP unter "Frage des Tages"

zippi
15.03.2004, 16:37
Also meine zwei sind die absoluten Nicht-Raucher-Katzen, die nehmen nicht einmal ihr Lieblingsleckerlie aus der Hand eines Rauchers, da wird nur die Schnute verzogen.
Ich finde es nicht ok in der Wohnung zu rauchen, wenn man sich Haustiere hält. Da werden z.B. endlose Diskussionen über das beste Futter geführt und gleichzeitig bei manchen die Miezen eingequalmt, ich finde das wiederspricht sich irgendwie, oder?:confused:

astrid219
15.03.2004, 16:56
NG und ich sind auch Raucher. Wir rauchen aber nur auf dem Balkon.
Aus Rücksichtsnahme auf Katzen, Kind und auch auf die Wohnung.

Cheyenne_Sheela
15.03.2004, 19:05
bei uns wird nur auf dem balkon geraucht, für niemanden gibt es eine ausnahme!!

BineXX
15.03.2004, 21:02
Ich habe vor 7 Jahren auch aufgehört mit dem Rauchen. Allerdings war es eher selten dass bei uns zu Hause geraucht wurde. Trotzdem tut es den Tieren nicht gut. Also jede nicht gerauchte Zigarette ist eine gute Zigarette :D :D

Ich kann Euch nur ermuntern. Es ist gar nicht so schwer. Nur die ersten 2 oder 3 Wochen sind etwas hart, dann wirds täglich besser.

Siri
16.03.2004, 15:15
Hallo Ihr Ex-und-Nichtraucher,

ich bin auch seit 9 Monaten Nichtraucher (dank Alan Carr). Und mir ist sehr wohl aufgefallen, daß es meinem Guinness wesentlich besser ohne Rauch geht. Er kam aus einem Nichtraucherhaushalt mit knapp 5 Jahren zu mir und mußte 1 1/2 Jahre den Qualm bei mir ertragen (1 Schachtel pro Tag). Seit "wir" nicht mehr rauchen, futtert er mit viel mehr Lust und auch wesentlich mehr. Ist insgesamt lebhafter UND viel verschmuster!!! Er kommt jetzt gerne zum Kuscheln. Früher vermied er direktes Liegen neben mir, da er ja zugequalmt wurde.
Also ich kann nur allen Rauchern empfehlen aufzuhören - es lohnt sich, auch wenn der Entzug hart ist (aber mit Johanniskraut ist es erträglich).

Viel Erfolg beim Aufhören und viele Grüße von Siri & Guinness, der jetzt richtig gut nach Fell duftet:p

Buecherwombat
16.03.2004, 17:51
Da werden z.B. endlose Diskussionen über das beste Futter geführt und gleichzeitig bei manchen die Miezen eingequalmt, ich finde das wiederspricht sich irgendwie, oder?

Dem kann ich nur zustimmen!!!!
Jeden weiteren Kommentar verkneif ich mir - als militanter Nichtraucher... ;)

Daniela