PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wer "impft" seine Katzen homöopathisch?



Kessi
08.03.2004, 21:32
Danke für die Antworten!


Kessi :cu:

Rennsemmel
09.03.2004, 07:58
Ich wußte gar nicht das das möglich ist. Erzähl doch mal.

smeagol
09.03.2004, 08:17
Hi

Schaut mal was ich gefunden habe:

www.elvdal.de/homop_impfen.htm

Dort stehen sehr gute Infos darüber.

:cu:

Rebella
09.03.2004, 08:38
Hallo!!!

Das Thema impfen ist sehr kompliziert und dier Meinungen gehen hier weit auseinander. Ich habe in einigen Beiträgen, auch in anderen Foren viel gelesen (leider habe ich die Quellen nicht mehr im Kopf) und bin dadurch zum Entschluß gekommen, weder mich noch meine Katzen impfen zu lassen.

Man kann homöopathisch impfen. Ich habe das mit unserer Tierheilpraktikerin auch schon besprochen, da unsere Katzen aber erstens nicht raus können und zweitens durch eine Autoimmunkrankheit belastet sind, habe ich das nicht gemacht.

Ich würde mal im Internet bei Google nachschauen, es gibt sicher viele interessante Beiträge pro und kontra impfen.

:cu: Rebella

Kessi
09.03.2004, 10:06
Ich tendiere sehr stark zur alternativen Impfung, deshalb wollte ich mal hören, wer dies hier praktiziert.

Meine Heilpraktikerin( Katzenerfahren seit 20 Jahren) hat ihre Katzen seit fast 15 Jahren nicht mehr klassisch geimpft, nachdem eine ihrer Katzen trotz Impfung an Katzenseuche gestorben ist. Sie gibt ausschließlich nur Homöopathika, ihre Katzen sind ausser 2 alle Freigänger.

Ich habe ja noch bis Juli Zeit, werde mich noch weiter informieren,

Gruss
Kessi:cu:

chaoscats
09.03.2004, 12:39
Ich mache das mit meinen Oldies schon seit ca. 4 Jahren, nur dass ich die Intervalle halbiert habe, da ich immer wieder Kontakt mit Tierschützern habe, die auch zu uns in die Wohnung kommen. Es geht problemlos, für die Tiere kein Stress und es ist auch kostengünstiger, ein Faktor, der bei Mehrkatzenhaushalten nicht zu unterschätzen ist...:rolleyes: ;)
Unsere Bande ist bis auf einige Alterswehwehchen topfit...:wd: :cu:

Renate W.
09.03.2004, 14:42
Hallo Kessi,

ich würde mich ehrlich gesagt nicht getrauen, auf die alternative (homöopathische) Impfung umzusteigen.

Allein schon deshalb, da wird mit einer Potenz D 1000 gearbeitet, das sind so tiefgreifende Eingriffe, die mir Angst machen.

Aber die "normalen" Impfintervalle (nicht bei Katzenschnupfen!!)zu verlängern, das handhabe ich seit einiger Zeit.
:cu:

karuso
12.03.2004, 17:37
Hallo Renate
mit Interesse lese ich Deinen Beitrag. Welche Impfungen gibst Du denn und in welchen Abständen? Warum ist das bei Katzenschnupfen anders?
würde mich freuen, wenn Du Zeit hast, mir zu antworten!
Viele Grüsse
karuso