PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Offenstallhaltung??



Monty1996
05.03.2004, 14:35
Hallöchen,

vielleicht kann mir ja einer von Euch helfen. Meine Freundin hat einen 26 jährigen Trabermix der immer in Boxenhaltung mit Weidegang gehalten wurde.
Meine Frage: Hat irgendjemand die Erfahrung gemacht, solch ein altes Pferd auf Offenstallhaltung umzustellen und wie hat es geklappt??? :confused:
Bis hoffentlich bald
Monty

gudrun
05.03.2004, 19:13
nun ich selbst habe bis jetzt selbst damit keine erfahrung gemacht .aber wir haben einen offenstall .und es wurden auch schon ältere pferde eingegliedert aber die waren schon immer an offenstallhaltung gewöhnt.also meine meinung dazu ist ich würde das pferd so einem stress in dem alter nicht mehr aussetzten.es kommt auch drauf an mit welchen pferden und mit wievielen er zusammen kommen soll.
wenns nur 1 oder 3 sind ok .wenn er aber die nummer 3 sein soll last es das ist im normalfall nie gut bei 3 ist einer immer der depp .5 7 oder 9 ist dan egal .das habe ich schon oft erlebt und von vielen gehört das neue 3 pferd kann einem nur leid tun .
auch kommt es drauf an wie der wallach selbst ist .
wenns den umbedingt sein soll last im bitte viel zeit sich an seine neue herde zu gewöhnen .also eine abgetrennte box im offenstall.und net gleich nach 2 tagen zu den anderen lassen.
da kann sie ja sehen wie er auf die anderen und sie auf ihm reagieren .
aber ich persönlich würde das meinem pferd in diesem alter nicht mehr zumuten.könnte man ihn den nicht für 4-5 stunden am tag mit einem ruhigem pferd zusammen auf eine koppel oder paddock stellen ??
gudrun

Monty1996
06.03.2004, 00:00
Hi Gudrun,
vielleicht hast Du ja recht. Wir zerbrechen uns deswegen ja auch enorm den Kopf. :confused:
Na mal sehen, aber ich glaube wir bleiben doch lieber bei der Box mit Koppel oder Weidegang.
Dank Dir und Tschüß :cu: Monty

gudrun
07.03.2004, 21:17
gerne geschehen ...
testet halt mal aus wie er sich mit 1 pferd versteht.
gudrun

Heike+Lina
16.03.2004, 14:42
Hallöle,

ich würde ihn auf jeden Fall mit in den Offenstall packen!!! Klar am Anfang auf jeden Fall erst mal trennen. Aber auch ein altes Pferd kann sich super an einen Offenstall gewöhnen. Meine Freundin hat Ihren 25 Jährigen Friesen (stand auch sein ganzes Leben in einer Box ) zu mir in den Offenstall gesteckt, waren auch nur zwei Pferde drin. Er hat sich super eingelebt und mit seiner Arthrose ist es auch besser geworden (das war der eigentliche Grund für die Offenstallhaltung). Also ich kann euch nur raten versucht es mal.

Aufgrund einer Sidierung mußte er eine Nacht in der Box übernachten. Am nächsten Tag hat meine Freundin ihn wieder in den Offenstall gelassen und er hat sich 3 Tage lang nicht einfangen lassen so beleidigt war er.

Also nur Mut und probiert es mal aus, auch 3 Pferde kann man zusammen halten!

Liebe Grüße
Heike

Monty1996
16.03.2004, 22:01
Hi Heike,
na das gibt mir ja wieder etwas Mut. Vielleicht probieren wir es ja wirklich mal aus.
Dank Dir für Deine nette Hilfe
LG
Petra

Engel1987
21.03.2004, 20:48
Hallo

Leider weiss ich immer noch nicht, wie man ein eigenes Thema erstellt, daher muss ich hier reinschreiben *tut mir leid* :(

Hier "mein Problem" :

Mir ist an meiner Stute aufgefallen, dass sie eigentlich so gut wie gar keine Wallache mag. Es gibt nur wenige Wallache (die dann aber auch in ihrer Größe sind),die sie „duldet“. Bei den anderen Wallachen (alle kleiner als sie); dreht sie sich, wennsie in ihrer Nähe sind extra mit ihrem Hinterteil zu ihnen, und schlägt richtig mit angelegten Ohren nach ihnen aus.
Und dies ist nicht nur wenn sie rossig ist, sondern immer der Fall.
Könnt ihr euch das Verhalten von ihr erklären?
Habt ihr vielleicht Tipps, was ich dann machen soll, ausser sie zuerst vom Wallachen wegzuziehen und ihr eine auf die Brust zu schlagen?

Ich würde mich sehr über Antwort freuen.

Ciao, Monika.
:cu:

gudrun
22.03.2004, 21:22
ich erklär dir mal wie man ein eigenes thema erstellt .
geh zb .zu ernährung und roller nach unten .dort steht neues thema erstellen .dort klickst du drauf und schon gehts los.

nun zu deinem anderen problem.wo macht sie das im paddock oder wenn du mit ihr beschäftigt bist /ausreiten /halle ??
wenns im paddock oder freilauf ist .gar nix machen .das is nun mal so in einer herde .sie behauptet ihren rang vor denen die unter ihr sind oder ihr ihren rang streitig machen wollen is ein normales verhalten.
wenn sie es allerdings tut wenn du sie zb angebunden hast ,und ein anderes pferd vorbeigeht und sie dan ausschlagen will oder tut .ist das nicht ok.da bist du der boss nicht sie .meine hat zb einmal ihren fuss nur zur drohung gehoben .ich hab ihr ein paar auf den hinter gegeben.nicht das es ihr weh getan hätte sie ist einfach erschrocken .im offenstall darf sie tun was sie will .wenn ich sie aber rausholle bin ich der boss ,nicht sie .
vieleicht solltest du erstmal klären mit deiner süssen wer bei euch das sagen hat .
mach mal etwas bodenarbeiten mit ihr .
gudrun

Engel1987
28.03.2004, 19:18
Hallo Gudrun!

Meine Stute tritt auch nach anderen Pferden aus, wenn ich sie beim Putzen angebunden habe , oder auch beim Reiten, da muss ich immer sehr darauf achten, dass ich von den anderen , und die von mir Abstand halten, da sind sonst so zickig wird , ihre ohren richtig anlegt und sofort ihr Hinterteil nach den anderen Pferden dreht und ausschlägt.... aber vielleicht liegt es ja auch daran, kdass sie vor kleineren Ponys keinen Respekt hat?!?

Eigentlich mache ich schon viel Bodenarbeit mit ihr, da es ja heisst "Gut longieren ist besser als schlecht reiten" ; denn ich bin sie jetzt schon länger nicht mehr geritten, da ich damit erst ab nächste Woche anfange, wenn sie unter Beritt ist und ich sofort Tipps und Hilfen von der Bereiterin bekommen.

Aber ich weiss noch nicht so genau, ob Bodenarbeit wirklcih das ist, womit ich das Dominanzverhalten meines Pferdes beim Putzen und Reiter rauskriege, da ich, wie gesagt, sehr viel Bodenarbeit mir ihr mache (also longieren, stangen, scheutraining etc)

Liebe Grüsse

monika

gudrun
28.03.2004, 22:17
wie reagierst du wenn sie ausschlägt ??
ich kenn das problem bei meiner freundin die stute macht das auch ab und an .sie merkt das schon beim reiten wenn sie aussschlagen will.also sie knallt ihr dan eine aufs hinterteil .und sagt ihr klipp und klar das sie das ja lassen soll.die stute macht das aber net immer nur ab und an wenns eh schon schlechte laune hat.oder beim reiten knallt sie ihr mit dem zügel eine auf den hintern .auserdem achten wir darauf das wir nicht zu nahe an ihrer hinterhand ranreiten .neben ihr ist es kein problem sie mag es eben nicht wenn bestimmte pferde ihr zu nahe am hinter´n rumreiten.
gudrun

Engel1987
29.03.2004, 20:44
Halli hallo

also wenn meine Stute ausschlägt oder buckelt merke ich das auch schon vorher, weil sie dann mit dem Schweif "wackelt"...ach, sowas hat frau im Gefühl*g* naja und dann wenn sie dann ausschlägt oder so, sage ich laut "neeein" und schlage meinen schenkel an ihren bauch... denn wenn ich mit Gerte reite wird sie ganz nervös, also kann ich ihr nciht auch noch dann einen klaps auf den hinter geben, da sie zwar selbstbewusstist, aber auch sensibel ist...
Heute bin ich sie ne halbe Stunde auf dem Aussenreitplatz geritten (bin ja jetzt im neuen Reitstall, wegen Beritt und so) und es ist noch ein anderes Mädchen auf einem Wallach mitgeritten , der genauso groß ist wie sie., und sie hat nicht ausgeschlagen oder die ohren angelegt...
nagut, das könnte auch wohl davon kommen das sie in dem stall noch neu ist...

liebe grüße
monika