PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem Zwergfadenfische



Noena
03.03.2004, 22:05
Hallo,

habe ein Problem mit meinen Zwergfadenfischen. Vor einigen Wochen habe ich ein Pärchen geholt. Das Männchen mochte aber das Weibchen nicht und hat es ständig gejagt. Dann habe ich das Mänchen umgetauscht und die ersten Tage schien alles ganz wunderbar zu funktionieren und dann passierte wieder das Gleiche; er jagte sie ständig durch das Becken. Schließlich habe ich den Fisch auch wieder abgegeben und habe dafür ein zweites Weibchen gekauft. So jetzt mag mein Weibchen kaum noch essen und kämpft mit der Neuen. Was könnte ich noch machen? Habt Ihr vielleicht noch eine Idee?

Sabine
04.03.2004, 10:36
Wie groß ist das Becken? Wieviele und welche anderen Fische sind noch drin? Wieviele Pflanzen sind drin und vor allem wie hoch sind die? Wie sind die Wasserwerte?

Noena
04.03.2004, 11:29
Hallo Sabine,

also ich habe ein 97 L Becken. Meine Fischliste:
3 Guppy`s
3 Black Molly`s
5 Rotmaulsammler
2 Zwergfadenfische
3 Goldschmerle
und 5 marmorierte Panzerwelse
1 Apfelschnecke

ca. 20 Pflanzen:
6 im Vordergrund
sonst 2x Großer Wasserfreund bis 60 cm
Cambomba
Vallisneria
die flutende Pfeilkraut
und eine Wasserähre

Die Wasserwerte sind bis auf "Phosphat" o.k:

PH = ca. 7,25 - 7,5
Nitrit = im gelben Bereich
GH = 7 dh
KH = 5 dh
Sauerstoff = 4mg/l
Kohlendioxid = 10 mg/l
Phosphat = 0,5 mg/l

Wassertemperatur 25 Grad

Timo 2
04.03.2004, 17:50
Das ist recht voll, aber es geht noch.
Wie groß werden die Goldschmerlen? Die kenne ich nicht.
´Von den Rotmaulsalmlern solltest du eigentlich
mindestens doppelt so viele haben, das sie Schwarmfische
sind. Aber nicht in deinem Becken.
Die Black Mollys (und Guppys) sind richtige Hartwasserfische,
während die Panzerwelse, Salmler und Zwergfafi's
Weichwasserfische sind.
Bei den Schmerlen weiß ich das nicht.
Also insgesamt ein etwas unglücklicher Besatz.
Das wird deinem Problem aber auch nicht so viel weiterhelfen,
obwohl ich denke, dass sich die Zwergfafi's bei etwas
weniger Fischen, vor allem weniger lebhaften Fischen
(alle sehr lebhaft!), auf jeden Fall viel wolhler fühlen werden.
Auch den Ph-Wert sollte für sie
(und die anderen Weichwasserfische)
gesenkt werden.

MfG, Timo

Noena
04.03.2004, 20:27
Hallo Timo,

konnte mein PH-Wert etwas mit der Co2 Anlage senken, aber was könnte ich noch tun? Habe auch gelesen, dass ein PH von 7 am besten wäre.
Meine Rotmaulsammler waren schon mal mehr gewesen. Aber 3 Stück sind mir leider vom Innenfilter eingezogen worden und meine Hilfe kam zu spät. Die 5 fühlen sich aber anscheinend ganz wohl und mein Becken wollte ich nicht noch mehr besetzten.
Die Goldschmerle können wohl ziemlich groß werden (bis 15 cm). Ich weiß sind nicht für mein Becken geeignet, aber sie wurden mir heiß empfohlen und da wusste ich die Größe noch nicht. Zum Glück wachsen sie sehr langsam und nächstes Jahr wollte ich eh ein großes Aquarium kaufen.

Timo 2
05.03.2004, 16:00
Ja, entweder größeres AQ, oder die Schmerlen abgeben.
Ich kann dir da jetzt aber auch nicht viel weiterhelfen,
Ciao, viel Glück, Timo

Grace
05.03.2004, 18:33
War das Männchen dem Weibchen gegenüber agressiv oder ist es dem nur hinterhet gehechtet? Manchmal sind es auch Balzverhalten. Allerdings berühren sie sich dann häufig mit den "Tastorgarnen".

MfG Grace :rolleyes:

Finni
06.03.2004, 22:37
Das ist ein Horror Aquarium :D

Timo 2
07.03.2004, 09:33
Was soll denn das? :confused:

Finni
08.03.2004, 20:42
Ich kenne das Aquarium persönlich :D
War eher für Noena bestimmt. da passiert nun mal ständig irgendwas ;)

Timo 2
08.03.2004, 23:08
Ok, dann ist in Ordnung, 'Tschuldige bitte.
Hörte sich etwas gemein an...
MfG, Timo

Noena
10.03.2004, 20:00
Liebe Grace,

das Männchen war richtig aggressiv und hat sie ständig gejagt.

Aber ich danke euch trotzdem. Ein Horroraquarium ist es nicht, wie es Finni immer so schön sagt. Nach anfänglichen Problemchen, hat sich jetzt alles sehr gut eingespielt, nur ein Zwergfadenweibchen (leider auch mein Lieblingsfisch) macht mir ebend Sorgen. Aber ich hoffe, dass wird schon wieder - die letzten Tage meiden sich die Fadenfische zumindest und kämpfen nicht mehr miteinander.

Finni
10.03.2004, 21:24
Das wird schon Noena :t:

Todor13
05.04.2004, 20:35
Ich denke, dass das nur ein Balzakt des Männchens gewesen ist!!!

Noena
09.04.2004, 12:48
Hallo Todor,

na ich weiß nicht so ganz. Mein Weibchen ist jetzt aufjedenfall tot. Sie hatte sich nur noch versteckt und nichts mehr gegessen. Dann war ich mit ihr im Zooladen um zu fragen was sie hat, aber man sagte mir, sie würde eben nur abgehungert sein und ich sollte sie im Ablaichbecken wieder aufpepeln. Ist leider nur eine Woche gut gegangen...........

fischifischi
12.11.2004, 23:42
Hallo,

Zwergfadenfische sind eine Sach für sich, manchmal geht es gut manchmal nicht sind aber meistens sehr agresiv.
Ich hatte selber mal 2 und der eine hat den anderen auch gejagt bis er nurnoch am boden lag...da hab ich ihn noch versucht in einem anderen becken zu retten aber auch dort war er nach 5 Tagen tot.
Lassen Sie den einen lieber alleine oder geben ihn ab...