PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze frißt Katzenstreu und Blumenerde



dj901ger
03.03.2004, 17:10
In den letzten Tgen ist mir öfter aufgefallen, daß meine Kleine (ca. 6 Monate) öfter mal ein Körnchen von der Katzenstreu gefressen hat, oder sich ein Bröckchen Blumenerde einverlaibt hat. Mamchmal holt sie sich auch ein Seramis Körnchen was sie lutscht, aber wieder ausspuckt vorher hab ich bemerkt daß sie an einem weißen Backstein geleckt hat.
Heute Morgen war ich beim TA der hat ihr eine Antibiotikaspritze gegeben, weil sie auch erhöhte Temperatur hat. (39,5°)
Im Großen und Ganzen macht sie einen ordentlichen Eindruck sie frißt und trinkt normal. Ich mische ihr auch hin und wieder etwas Mineralpulver unters Futter. (Nass: hills kitten, animonda kitten, schmusy thunfisch; Trocken: hills, IAMS, Nutrience, RC)
Durchfall hat sie auch nicht....
Hat jemand eine Idee?

Eben ist mir noch aufgefallen dass sie beim Laufen leicht taumelt! Koennte das mit dem Fieber zu tun haben?

Klecksin
05.03.2004, 09:08
Hallodj901ger!
Woran das liegt, da kann ich Dir auch nicht weiterhelfen, sorry.
Von anderen Tieren weiß ich das sie Sand fressen als Verdauungshilfe. Soviel ich weiß machen es auch Pferde, leider bekommen sie davon Koliken (warum sie Sand fressen ist mir unbekannt).
Allerdings habe ich es einmal bei einer Katze erlebt: Chivy ist an Krebs gestorben. In ihren letzten Tagen hatte sie nichts mehr gefressen, aber sie fraß Sand. Das muß nichts heißen!! Das war in Costa Rica, wer weiß was dort für Mineralien in der Erde ist. Aber das ist der einzige Fall der mir bekannt ist. Was hat denn der TA dazu gesagt?
Gruß Sabrina

smeagol
05.03.2004, 11:05
Hallo

Ich habe irgendwo gelesen (weiß leider nicht mehr wo:confused: ) das Tiere Sand fressen um ihren Kalziumdeafr zu decken. Ob das bei deiner Kleinen zutrifft kann ich nicht sagen.

Hast du den TA mal dazu befragt? Vielleicht weiß er eine Antwort.

:cu:

Catgirly
05.03.2004, 13:23
Hallo,

bei dem Alter würde ich mir jetzt zwar nicht sooo grosse Gedanken machen, aber ich würde vorsichtshalber mal den Hämatokrit, Hämaglobin, und alles was zum roten Blutbild gehört, kontrollieren lassen. Das geht auch mal in der TA-Praxis. Manchmal leiden Katzen an einem Eisenmangel oder einer Anämie wenn sie Streu fressen oder an Steinen lecken.

Ich würde es zwar vielleicht der "Jugend/Kindheit" anlasten, aber ICH würde es abklären.

Das Taumeln würde ich nicht auf die erhöhte Temperatur schieben. Miss doch mal die Temperatur zu Hause. Beim Ta ist es vor Aufregung öfter mal erhöht und ich sehe da dann 39,5 noch nicht als sooo kritisch an.

Ich würde an Deiner Stelle wirklich mal zu Hause Fieber messen und Blut abnehmen lassen. Vorerst mal nur das rote Blutbild. Wenn Du aber vielleicht denkst, es wäre ja besser, wenn schon Blut abnehmen, dann auch alle Werte: da wäre ich auch dafür. Denn wenn es im roten Blutbild zu Abweichungen kommt, müsste man sowieso ein grosses Profil machen.

Aber das rote Blutbild halte ich im Moment eigentlich für am sinnvollsten. Wurde eigentlich schon auf Leukose/FIV getestet? Ich rate immer, dass dann gleich mitmachen zu lassen ...

Liebe Grüsse

Pikephish
08.03.2004, 12:05
Also das Taumeln könnte vielleicht schon auf das Fieber zurückzuführen sein. Mein Kater hatte mit 4 Monaten einen schweren Infekt mit hohem Fieber (allerdings sowas um die 41°C), und der ist auch getaumelt und ist auch nicht mehr aufs Sofa gekommen.
Mehr kann ich leider dazu auch nicht sagen, aber ich hoffe, daß Dein Kitten schnell wieder ganz gesund wird.
Liebe Grüße