PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unser Kätzchen ist schwer krank!



Katerundkatz
03.03.2004, 11:55
Hallo!
ich brauche heute mal Euere Hilfe!
Wir haben seit 3 Wochen ein kleines Persermädchen, sie ist jetzt 13 Wochen!
Sie ist recht klein , wiegt momentan 820 gramm, sie hatte aber bis letzten Freitag einen guten Apettit, sie fraß Whiskas junior, sie war immer die erste am Futternapf und meldete sich auch wenn sie Hunger hatte!
Seit Freitag frißt sie nichts mehr, seit Sonntag liegt sie nur herum und schläft!
Am Montag war sie beim TA, sie hatte einen sehr roten Hals, bekam Antibiotika, am DI bekam sie noch eine Schmerzspritze, heute früh hat sie ein kleines bisschen gefressen! Wir waren jetzt wieder beim TA, sie bekam noch eine Antibiotika-Spritze, er meint, den Hals bekommen wir schon wieder hin, aber das Kätzchen hat laute Herzgeräusche, er vermutet eine angeborene Herzerkrankung und gibt ihr höchstens 3 Jahre! 3 Jahre, in denen die kleine Jeannie vor sich hinkümmert, viel Tabletten braucht und nicht viel frißt!
Er empfahl uns die Katze zurückzugeben, morgen soll geröngt werden, um festzustellen, was es genau für eine Herzerkrankung ist!
Ich mußte im Jan. erst meinen Teddy einschläfern lassen wegen einer Herzerkrankung, er war 10 Jahre alt!
Wir möchten dieses Leiden und den schmerzlichen Abschied eigentlich so bald nicht noch mal durchmachen!
Aber wir können dieses kleine Wesen doch auch nicht wieder abschieben, weil sie krank ist!!??
Kann uns jemand ein paar gute ratschläge geben , was wir jetzt machen sollen?
Den Züchter hab ich schon angerufen, bei den Eltern ist keine Herzerkrankung bekannt, sie nehmen die Katze bei Krankheit auch wieder zurück!
Wir sind momentan recht ratlos und verzweifelt, warum müssen wir gleich wieder eine Katze mit Herzerkrankung bekommen??
Wäre schön, wenn uns jemand helfen könnte!
LG
Marion

Pikephish
03.03.2004, 12:05
Hallo,

erstmal :hi:

Das tut mir so leid für Euch, daß Du und Dein kleines Persermädchen so eine schwierige Situation meistern müßt. Leider kann ich Dir nicht helfen, aber ich wollte Euch nur alles Gute wünschen, und daß sich doch noch alles zum Guten wendet. Vielleicht ergibt das Röntgen ja ein weniger schwerwiegendes Problem.
Liebe Grüße

Maunzi
03.03.2004, 12:18
ich hoffe das sich die diagnose des tierarztes nicht bestaetigt und eure kleine nur auf grund der dicken halsentzuendung vermehrte bzw. laute herzgeraeusche hat. so war es vor 4 wochen bei unsrer kleinen nicky auch. sie bekam ebenfalls antibiotikum-injektionen und ist jetzt wieder quitschfidel.

aber selbst wenn es eine angeborene herzerkrankung ist kann sie doch sicherlich medikamentoes behandelt werden und somit laenger als die vorhergesagten 3 jahre leben,oder????
ich drueck euch ganz fest die daumen
maunzi

Merline
03.03.2004, 12:18
Hallo Marion,

leider kann ich dazu auch nichts sagen, ich habe mit Herzerkrankungen (glücklicherweise) keine Erfahrung.
Nur Glück kann ich Euch wünschen, dass alles ein gutes Ende hat und es keine Herzerkrankung ist.
Wenn Ihr sie liebgewonnen habt und es nicht ertragen könntet, sie wegzugeben, dann würde ich sie in jedem Fall behalten, auch wenn es noch so schmerzhaft ist, sie vielleicht bald wieder zu verlieren....

Katerundkatz
03.03.2004, 12:36
Ich hoffe eigentlich, dass die Erkältung das Herz angegriffen hat, bei Menschen ist das doch oft so, aber der TA meint, wenn so eine kleine Katze schon Herzgeräusche hat, dann ist die Krankheit angeboren und wir werden an der Katze keine Freude haben!
Außerdem meint er ist es nach 3 Wochen leichter, als nach 3 Jahren , die Katze wieder herzugeben!
Mein Teddy hat noch ein gutes Jahr gelebt, nach dem Feststellen seiner Herzkrankheit, er ist im Sommer sogar im Garten rumgesaust! Aber dann ging es plötzlich sehr schnell, er wurde immer schwächer! Die letzten Wochen waren schon sehr schlimm!
Aber die Kleine liegt ja jetzt schon rum und frißt nichts und spielt nicht mehr!
Unser Bobby hat sie ja auch gern, er will immer mit ihr spielen und sie liegt nur da und macht nichts!
Maunzi hat mir aber jetzt etwas Hoffnung gemacht, wenn Deine Katze wieder gesund geworden ist, vielleicht geht es unserer Jeannie in einer Woche auch wieder besser!
Ich schreib Euch morgen, was beim Röntgen herausgekommen ist!

smeagol
03.03.2004, 12:43
Hallo

Tut mir echt Leid mit deiner Kleinen. Kater hatte auch ein Rachenentzündung und die wurde behandelt. Da auch laute Herzgeräusche zu hören waren, wurde er geröngt, hatte aber ein negatives Ergebnis.

Ich hoffe auf eine positive Wendun bei deiner Kleinen.

Ein dicken Knuddel von mir und meinen beiden Katern.
:cu:

Renate W.
03.03.2004, 12:55
Hallo Marion,

es tut mir sehr leid, dass die Kleine krank ist.

Weißt du, wozu ich dir rate: Fahr mit der Kleinen in eine Tierklinik. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass sich sehr wenige Tierärzte mit Katzenbabies - vor allem mit Persern - auskennen.

Frag mal, ob dein Tierarzt weiß, dass bei Persern, wenn sie abgehört werden, die Geräusche von Natur aus "etwas schärfer" klingen? Ist so ......... mir hat vor Jahren auch ein Tierarzt erklärt, dass mein Katzenbaby eine Lungenentzündung hat .........

Ich persönlich kann dich nur dringend bitten, so schnell wie möglich eine Tierklinik oder eventuell einen anderen Tierarzt aufzusuchen.

Die Kleine trocknet dir aus und stirbt ..........

Kannst du ihr Futter pürieren (warmes Wasser dazu, um die Konsistenz zu erreichen) und mit einer Einwegspritze (ohne Nadel) ins Mäulchen geben??
:cu: :cu:

Katerundkatz
03.03.2004, 13:10
Hallo Renate!
Das mit dem Futter klappt nicht so, spuckt sie wieder aus! Ich gebe ihr Vitaminflocken in Milch aufgelöst und Vitaminsalbe durch die Spritze, was anders ist mir nicht eingefallen!
Ich werde es mit dem Futter noch mal probieren!
Es tut einem ja selber weh, so ein Tierchen leiden zu sehen!
Hoffentlich wird das wieder!

catweazlecat
03.03.2004, 13:31
Hallo Marion

tut mir sehr leid zu hören das ihr Probleme mit dem Katzenkind habt.
Ich würde auch auf jeden Fall abklären lassen ob und was es mit dem Herzen auf sich hat. Das die Züchter dir die Katze offenbar bereits mit 10 Wochen abgegeben haben und dann auch noch mit so wenig Gewicht finde ich persönlich mehr als unseriös und würde mich deshalb auf ihre Aussagen bzgl. Krankheiten etc. nicht verlassen.

Ihr müsst jetzt leider selbst entscheiden was ihr mit der Maus anfangen wollt. Für sie wäre es sicher das Beste wenn ihr sie behalten würdet. Allerdings ist das für Euch nicht nur finanziell sondern auch emotional sicher nicht unerheblich. Ich würde an eurer Stelle auf jeden Fall versuchen vom Züchter finanzielle Entschädigung zu bekommen wenn sich herausstellt das die Krankheit genetisch bedingt ist.

Lasst Euch am besten noch von einem zweiten Arzt oder besser noch Klinik eine Prognose stellen wie es weitergeht. Ob das so optimal ist wenn das Katzenkind vor sich hin kümmert und ewig krank ist kann ausser Euch keiner beurteilen.

Haltet uns mal auf dem Laufenden was bei den Untersuchungen heraus kommt.

Gute Besserung

sabine136
03.03.2004, 13:33
zuerst einmal drück ich von hier aus die daumen, dass alles nicht so schlimm ist, wie es sich anhört.

die halsentzündung/erkältung bitte weiter und bis zum ende behandeln lassen. wenn sich weiterhin nichts frisst - schlimmer : trinkt: infundieren lassen.

was soll denn per röntgen an herzkrankheit erkannt werden? m.w. geht das am besten über ultraschall.......

babies haben öfter mal herzgeräusche. warum? wachstum? erkältungskrankheit? keine ahnung.

versucht also erstmal richtig abzuklären, u.u. auch in einer klinik, die sich mit cardiologie auskennt, um was es sich handelt.

p.s. warum gibt der züchter seine babies schon mit 10 wochen ab?????

Katerundkatz
03.03.2004, 13:58
Hallo!
Ich habe Jeannie auf der "Katzenpinnwand" gefunden!
Es stand in der Anzeige, dass sie 3 Monate alt ist, weil sie aus einer andren Stadt war bekamen wir per Mail erst mal Fotos!
Meine Tochter fuhr dann mal hin und am nächsten Tag konnte sie die Katze abholen!
Als ich abends heimkam, bin ich erst erschrocken, dass die Katze so klein ist! Dann haben wir das Geburtsdatum angeschaut und festgestellt, dass sie erst 10 Wochen ist!
Wir haben auch nicht mehr nachgefragt, warum sie schon abgegeben wurde!
Sie hat sich gleich bei uns wohlgefühlt und jetzt ist sie krank, die Arme!
Vielleicht sollte ich erst warten bis der Hals in Ordnung ist und dann erst das Herz untersuchen lassen?

catweazlecat
03.03.2004, 14:58
Hallo Marion

ich gehe mal davon aus das die Katze dann auch noch nicht voll geimpft ist. Könnte also durchaus sein das sie eine Art Erkältung/Katzenschnupfen hat oder ausbrütet.

Offenbar seit ihr da leider an keine seriösen Züchter geraten die euch die Katze mit falschem Datum überlassen haben. Ich gehe mal davon aus das sie auch keinen Stammbaum hat, sonst hättet ihr das ja sicher vorher gemerkt mit dem Alter.

Gruss

Katzenmammi
03.03.2004, 15:00
Hallo Marion,

auch von uns herzlich willkommen hier im Forum - auch wenn der Anlaß ja recht traurig ist... :(

Wenn ich mir das so durchlese, frage ich mich, ob die Züchterin vielleicht schon geahnt hat, was da Sache ist. Warum sonst schreibt sie 3 Monate, wenn der Zwerg erst 10 Wochen alt war?!

Ich denke aber auch, daß hier das Schicksal die Finger im Spiel hatte. Die kleine Maus ist bei Menschen gelandet, denen sie nicht egal ist und die sie wohl nicht so einfach zurückbringen werden, wo sie wahrscheinlich ganz schnell "entsorgt" wird. So als kranke Mieze kann sie ja nur noch Kosten verursachen, was soll eine Züchterin denn mit sooo was .

Ich schlage Dir auch vor, die Diagnose von einem zweiten Arzt überprüfen zu lassen. Auch TÄ sind nur Menschen und können nicht einfach in ein Tier hineinschauen. Vielleicht ist die Ursache wirklich nur die Erkältung - wir drücken jedenfalls ganz fest die Daumen.

Daß eine Trennung nach 3 Wochen leichter ist, bezweifle ich. Denn es werden immer Gedanken da sein wie " was wäre gewesen, wenn ich sie behalten hätte, wäre sie wirklich so schnell gestorben, was mag aus ihr geworden sein" usw. Und ob das dann "leichter" ist, stelle ich mal so dahin... Sollte sie wirklich so krank sein, könnt Ihr ihr das Leben so schön wie möglich machen - das ist auch schon so sehr viel wert!

Und noch etwas: wir sind fast alle auf Whiskas-Werbung & Co. hereingefallen, aber das Futter ist Müll. Wenn es Dich interessiert, mail mich an, dann schicke ich Dir eine Infoseite zu - geht hier nicht so gut. Wenn Du Deine Kleine aufpeppen möchtest, gibt es besseres Futter als das im Supermarkt. Und das ist alles hier über den Shop erhältlich - ich kann es nur empfehlen!

Bitte berichte weiter, wir wünschen alles, alles Gute!

Renate W.
03.03.2004, 15:23
@Catweazle und Sabine136,

habt Ihr für Marion nicht Tipps, wie sie SOFORT Maßnahmen bezüglich Futter setzen kann (ev. KMR Milch ???, Babygläschen mit Huhn - eventuell püriert????).

Es ist mir natürlich klar, dass die Kleine - sollte sie wirklich eine Halsentzündung haben - nicht fressen mag. Aber bei dem Gewicht wird mir angst und bang.
:cu:

Barilla
03.03.2004, 19:54
Meine Tierärztin hat mir mal eine Katzen-Vitamin-Paste gegeben, die gibt es auch für Hunde (vielleicht ist es die gleiche Paste sogar). Die kann man prima verdünnen und verarbeichen. Meine Katzen mögen sie. Ich weiss nur nicht, wie diese Paste heißt.

Cassiopeia
03.03.2004, 23:16
Hallo Marion,

es tut mir sehr leid, dass Du so viel Pech hast. Erst stirbt Deine Katze und dass bekommst Du ein so krankes Wesen. Das ist nicht einfach, aber vielleicht wollte das Schicksal, dass Du Dich um so arme Lebewesen kümmern sollst. Ich wünsche Dir viel Kraft und der Kleinen baldige Besserung und Genesung.

Ich habe mal meiner kranken Katze als Aufbaupräparat Nutri-Cal-Paste gegeben. Ist besonders kalorienreich und wird in der Regel gerne gefressen. Allerdings muss man aufpassen, bei manchen Krankheiten z.B. Nierenerkrankungen sollte man diese Paste nicht füttern. Vielleicht ist das auch das Präparat, das Barilla meint, wer weiß.

Cassiopeia

Dumpfi
04.03.2004, 07:21
Ich kann Dir leider keine Tipps geben.
Dafür drück ich Deiner kleinen Maus aber ganz besonders doll die Daumen und schick ihr einen dicken :-*

Hoffentlich kommen die Geräusche wirklich nur von einer Erkältung oder so.

Katerundkatz
04.03.2004, 07:22
Guten Morgen!
Dankeschön für Euere Antworten ! Die Nutri-Cal Paste habe ich schon, sie frißt sie ein bisschen, das Whiskas hat sie von Anfang an gefressen, ich hab auch anderes Futter z.B. Animonda, das mag sie noch nicht, wird schon noch kommen, wenn sie wieder gesund ist!
Gestern abend haben wir ihr einen Mix gemacht: ich hatte noch vom Teddy High- Calorie- Trockenfutter übrig, das habe ich gemahlen und mit Katzenjoghurt vermischt, von dieser Mischung haben wir ihr 4 Spritzen voll geben können, dann hat sie gewürgt! Heute früh hat sie ein bisschen Kondensmilch getrunken, die mag sie gern!
Euere Antworten haben mir etwas Hoffnung gemacht, das Jeannie nichts ernsthaftes mit dem Herzen hat, vielleicht ist es wirklich nur die Erkältung!
Wir werden heute mal zu einen anderen Tierarzt gehen, mal sehen, was der sagt!
Heute hat meine Tochter Geburtstag, Jeannie ist ihre Katze, es wäre doch das schönste Geschenk, wenn das Kätzchen gesund wäre!!
Ich sag Euch wieder Bescheid, was der Arzt gesagt hat!

catweazlecat
04.03.2004, 09:03
Hallo Marion

Renate hat völlig Recht. Ihr müsstet auf jeden Fall versuchen ihr Nahrung zuzufügen wie ihr es auch schon probiert habt. Da sie offenbar Schmerzen beim schlucken hat, würde ich vorschlagen ihr besorgt Euch beim Tierarzt gehaltvolle Babymilch - nicht die vom Supermarkt! Der Arzt sollte KMR oder Royal Canin Milch vorrätig haben die ihr anrühren müsst und die wieder Kraft in die Maus bringen.

Wenn sie dann wieder frisst, gebt ihr in die Milch nach und nach Baby-Vitaminflocken und versucht es mit Babygläschen Karotten oder Geflügel mit Gemüse. Das sollte sie wieder kräftigen.

Lasst bitte mal hören was der andere Arzt heute sagt! Achtet vor allem auch darauf das die Kleine trinkt! Das ist jetzt lebenswichtig damit sie nicht austrocknet!

Alles Gute!

Katerundkatz
04.03.2004, 13:19
Hallo!
Wir kommen gerade vom Tierarzt, er hat sie noch mal abgehört und gemeint, die Herzgeräusch könnten unter Umständen auch von der Erkältung kommen!
Wir haben sie heute nicht röntgen lassen, sie hat noch eine Antibiotika- Spritze bekommen und ab Samstag für 5 Tage Tabletten!
Wenn der Hals besser ist, will er das Herz noch mal untersuchen, aber bevor wir wieder hingehen, gehe ich dann erst zu einen anderen Arzt!
Heute fängt Jeannie wieder an, etwas zu fressen, sie ist total ausgehungert! Der TA meint, sie kann ruhig Whiskas fressen, er ist froh, dass sie überhaupt was frißt!
Jetzt müssen wir halt irgendwie versuchen das Gewicht etwas rauf zu bekommen!
Für 13 Wochen ist sie eben mit knapp 900 gramm zu leicht!
es bleibt uns jetzt doch eine kleine Hoffnung, dass das Untergewicht vielleicht doch nicht von einer Herzerkrankung kommt!
Aber jetzt müssen wir erst mal abwarten, bis der Hals besser ist!

Katzenmammi
04.03.2004, 15:00
Hallo Marion,

hab Dir grad eine Mail geschickt.

Das mit dem anderen Arzt ist eine gute Entscheidung. Aber nun erst mal gute Besserung für Deine kleine Fellgurke.

Liebe Grüße

SusanneL
04.03.2004, 17:15
Hallo Marion !
Habe die Geschichte Deiner Kleinen aufmerksam verfolgt.
Der Züchterin meiner beiden Coonies ist es fast wie Dir gegangen, sie hat sich einen neuen Kater zugelegt, der als er bei ihr war schnell gesundheitlich abgebaut hat. Bei Ihm wurde dann eine Herzschädigung festgestellt. Aber in der Tierklinik hat man ihr gesagt, wenn er regelmäßig seine Tabletten bekommt, könne er genauso alt wie alle anderen Katzen werden. Züchten kann sie mit ihm natürlich nicht und es hat auch rechtliche Konsequenzen für die abgebende Züchterin.

Also, selbst beim schlimmsten anzunehmenden Fall kann die Kleine alt werden. Aber vielleicht kommt es ja nur von der Halsentzündung, das ist genauso gut möglich.

Die Sache mit dem Futter, ob Premium oder Whiskas finde ich zur Zeit nebensächlich, wichtig ist, das sie überhaupt frisst.
Umstellen auf ein anderes Futter würde ich erst, wenn Du das möchtest, wenn sie wieder halbwegs fit ist. Denn für manche Katzen ist eine Futterumstellung nicht so einfach.

Ich drücke ganz fest die Daumen, das Deine kleine Maus schnell wieder auf den Beinen, nee auf den Pfoten ist.

LG Susanne und Neo und Nugget

Katerundkatz
04.03.2004, 21:26
Hallo,
JEANNIE FRIßT WIEDER!!!!
Sie hat gerade einen ganzen kleinen Teller aufgefressen( natürlich das Futter, das drauf war) und hat sofort nach mehr geschrien, sie ist total ausgehungert!!
Ihr Hals ist jetzt endlich besser, jetzt müssen wir schauen, das sie etwas an Gewicht zunimmt, sie ist ja wirklich nur eine Handvoll Fell!
Wollt Ihr sie mal anschauen:
http://www.fressnapf.de/community/hp/113910/meinebilder/22855
Das Foto wurde schon vor 2 Wochen gemacht!
Nächste Woche fahren wir in die Tierklinik und lassen sie nochmal untersuchen!

Berglöwe
04.03.2004, 21:54
Hallo,

ich hab mir gerade Jeannie angesehen, was für eine süße Maus *schwärm*.

Hey, ich drücke dir die Daumen, dass sie weiterhin gut futtert. Biete ihr, ganz egal was an, Hauptsache sie frißt es ;)

Renate W.
04.03.2004, 22:03
Hallo Marion,

ich habe mir auch das Foto von Jeannie angeschaut, ach ist die Süß - das ist doch eine silver-shaded, oder?

Das ist eine tolle Nachricht, dass die kleine Maus wieder allein frisst!:wd:

:cu: :cu:

Katerundkatz
05.03.2004, 07:25
Hallo Renate, ja sie eine silver-shadet! Als unser Teddy gestorben ist, wollte ich wieder einen Kater in "teddyfarbe", Teddy war so ein lieber Kerl, wir vermissen ihn immer noch, er liegt im Garten auf seinen Lieblingsplatz, aber wir besuchen ihn oft da
http://www.tiere-im-himmel.de/Katzen/Katzen_Seite_2/Katzen_Seite_3/Teddy/teddy.html
Da hab ich im Internet Bobby gefunden und kurz danach Jeannie, weil sie so putzig war, haben wir sie auch mit genommen!
Heute früh hat sie wieder etwas Kondensmilch getrunken!
Wir haben doch noch den Merlin, den habe ich im September aus dem Tierheim geholt, er ist sehr agressiv und böse zu den anderen Katzen, da muß ich oft schimpfen!
Jeannie hat er von Anfang an gemocht!
Gestern abend waren sie auf der Couch gelegen, der Riesen-Kater hat die Kleine im Arm gehalten und mit seiner Riesenpranke hat er ihr immer über den Kopf gestreichelt!
Komisch-oder??

Renate W.
05.03.2004, 08:40
Hallo Marion,

wie du vielleicht weißt, bin ich "Persermami". Ich liebe diese unsagbar schmusigen und äußerst intelligenten Wesen. Auch ich habe einen silver-shaded, Whisky.

Mein geliebter Joey und ich, wir haben den Kampf gegen die chronische Niereninsuffizienz am 12. November 2002 verloren. Seine Urne ist im Garten meiner Eltern beigesetzt. Ich werde diesen Kater mit seiner unendlichen Geduld und Liebe, die er uns entgegenbrachte, niemals vergessen.

Wegen Merlin: Ist er auch ein Perser?

Die Liebe auf den ersten Blick zwischen Katzen gibt es sehr wohl. Als ich Dusty (mittlerweile 8 Monate alt) kaufte, hat Whisky ihn gleich nach einer Stunde voll gemocht. An dieser Zuneigung hat sich nichts geändert, im Gegenteil, sie wurde intensiver. Dusty hat bei Whisky sozusagen "Narrenfreiheit".

Eines noch zu Jeannie:
Silver-shaded sind von Natur aus eher zierlichere Katzen (alle wundern sich, dass mein Whisky - trotz seiner Niereninsuffizienz - 4,70 kg wiegt). Es ist natürlich richtig, dass es ganz wichtig ist, dass Jeannie überhaupt frisst. Ich würde aber jetzt schon mit "dem Päppeln" beginnen.
Calopet-Paste, hochwertiges Feucht- und Trockenfutter. Die Meinungen über Royal Canin Trockenfutter gehen bezüglich der Hochwertigkeit auseinander, aber eines ist ganz sicher, Perserkatzen vertragen
"Baby-Cat", "Kitten", "Sensible", "Persian" hervorragend.
Solltest du dich zu einer Feucht-Futterumstellung entscheiden, die Umstellung ganz langsam vornehmen, damit kein Durchfall auftritt.

Alles Gute für die kleine "Maus".
:cu: :cu:

Katzenmammi
05.03.2004, 09:06
Was für eine schöne Nachricht - wir freuen uns ganz doll mit Euch :wd: :wd: :wd: :wd: !!!!

Gruß

Katerundkatz
05.03.2004, 11:22
Hallo Renate!
Jeannie frißt nur Dosenfutter, ich hab Royal Canin Kitten Trockenfutter und Sanabelle, aber das mag sie gar nicht!
Ich bin ja froh, dass sie überhaupt wieder frißt!
Merlin ist auch Perser, er hatt schon 3!!! Vorbesitzer, wer weiss, was derschon durchgemacht hat, der ist wirklich ein böser, er beisst sogar, am Anfang dachte ich , ich muß ihn zurückgeben ins Tierheim, aber es ist ein bisschen besser geworden!
Wenn Du auf Jeannies Bildergalerie gehst, kommst Du auch auf die anderen Katzenbilder, rechts auf der Leiste!

Renate W.
05.03.2004, 12:17
Hallo Marion,

natürlich ist das Allerwichtigste, dass Jeannie überhaupt frisst.

Der arme Merlin, was muss der arme Kerl mitgemacht haben, dass er so reagiert.

Hast du schon versucht, ihn mit Bachblüten zu behandeln? Es wäre vielleicht eine Möglichkeit, ihm die Ausgeglichenheit der Perser zurückzugeben.

:cu: :cu:

Katerundkatz
05.03.2004, 18:55
Hallo Renate!
Ich hab bei Ebay Bachblüten gekauft, sie sind aber noch nicht da, ich hab auch erst vor Kurzen von den Bachblüten gehört!
Die für Jessy hab ich schon, sie leidet sehr unter dem Verlust von Teddy , sie sind zusammen aufgewachsen !
Jessy nimmt sie jetzt seit 3 Tagen, auf der Packung steht, man soll sie nur 1 Woche nehmen, mal sehen, ob das reicht!
Für Merlin hab ich die für Agressionen bestellt!
Für mich ist es einfach unerklärlich, dass er zu den anderen Katzen so böse ist ( er hat sogar Teddy geschlagen, als der nur noch rumlag und nicht mehr laufen konnte)
und der Jeannie macht er gar nichts, er beschützt sie sogar, also muß doch in seinen Inneren ein braver Kater stecken!
Manchmal läßt er sich sogar streicheln!
Hast Du schon mit Bachblüten Erfahrungen!

Renate W.
05.03.2004, 19:35
Hallo Marion,

bei meinen Katzen war eine Bachblütenbehandlung bisher nicht notwendig. Erfahrungen habe ich nur insoweit, dass ich meiner Schwester bei der Wahl der richtigen Blüten behilflich war (ihre Katze hatte ein "Pinkelproblem"). Ich kann nur sagen, sie wirken wirklich, die Bachblüten, allerdings nur dann, wenn man die für die Katze richtigen Blüten herausfindet. Die Katze meiner Schwester hat zwar hin und wieder einen "Ausrutscher", aber sonst hat sich das leidige Problem in Wohlgefallen aufgelöst.

Dass man Bachblüten nur eine Woche nehmen soll, habe ich noch nie gehört.
Wir haben die Bachblüten (auf Ebby "trafen" vier Blüten zu) in der Apotheke mischen lassen. Da wir sagten, dass die Bachblüten für eine Katze sind, wurden diese mit stillem Wasser gemischt und sind daher nur ca. 4 Wochen im Kühlschank haltbar. Die Apothekerin hat darum ein kleineres Fläschen genommen, damit nicht zu viel unbrauchbar wird.
:cu: :cu:

UschiW
05.03.2004, 19:35
Hallo Marion,

ich bin auch Perser-Mammi. Super dass die kleine süsse Maus etwas frisst. Versuchs vielleicht noch mit Baby-Nahrung. Denn man ist ja in so einer Situation dankbar, für jedes Gramm an Nahrung, dass sie zu sich nimmt.

Ich hab auch einen Kater, der anscheinend schon viel mitgemacht hat in seinem Leben und als er zu mir kam, erstmal sehr agressiv war. Du kannst seine Geschichte auf meiner HP oder hier im Archiv nachlesen.

Seit er Bachblüten bekommt ist er ein ganz Braver. Allerdings habe ich die Mischung selber zusammengestellt und auch variiert. Er hat die BB auch über Monate bekommen und nicht nur 1 Woche. Allerdings hab ich die Dosierung langsam reduziert. Und heute kommt er ganz Ohne aus. Er hat halt einfach gemerkt, dass ihm hier keiner was böses will. Aber ich denke zur Problembehandlung sind BB sehr oft eine wirksame Unterstützung

Ich wünsch Euch viel Glück

carolin_g
05.03.2004, 22:08
Hallo!

Jeannie geht es zum Glück wieder besser. Sie frisst jetzt wieder fast normal. Jetzt nimmt sie auch endlich wieder zu.
Die Kleine kann mit den andren sogar schon wieder durch die Wohnung flitzen. :)

Ab morgen bekommt sie ja noch 5 Tage lang morgens und abends je eine halbe Tablette Antibiotika gegen die Halsentzündung!

Die Bachblüten die wir haben sind viele kleine Globuli (Kügelchen).
Und auf der kleinen Flasche steht drauf bei akuten Beschwerden soll man die Globuli eine Woche lang geben und bei chronischen längere Zeit.

Jetzt warten wir auch noch auf die Bachblüten für den Merlin. Vielleicht helfen sie ja etwas.

LG
Carolin

@Uschi
Die Geschichte von Stöpsel ist ja richtig traurig :(
Euer Wuschel ist ja ein echt Süßer! Das ist ja super, dass die Bachblüten bei ihm geholfen haben.

Katerundkatz
06.03.2004, 15:12
Hey, Könnt ihr Euch vorstellen, das Jeannie schon 140 gramm zugenommen hat, und rumsausen tut sie wie vorher!
Jetzt können wir nur hoffen, dass keine Herzkrankheit hat, man kann es sich eigentlich gar nicht vorstellen, wenn man sie so rumsausen sieht!
Kennt sich jemand mit Katzenzähnen aus??
Ich hab da ein neues Thema angefangen, mein Bobby hat einen schiefen Zahn, der sich ins Zahnfleisch bohrt!

UschiW
06.03.2004, 23:15
Hallo Marion,

das ist doch mal eine gute Nachricht. Weiter Daumen drücken.

Katerundkatz
08.03.2004, 12:55
Halli Hallo, ich muß Euch gleich die Neuigkeit erzählen;
ich war heute mit Bobby beim TA wegen seinen schiefen Zahn, da dachte ich mir, nimm die Jeannie gleich mit und geh mal zu einen anderen TA!
Wir sind losgefahren und vor der anderen Arztpraxis gleich meine Nachbarin getroffen ( die geht immer dahin, wußte gar nicht, dass die eine Katze hat), deren Katze hat wohl eine schlechte Maus gefressen und kotzt seit gestern!
Der TA hat Jeannie abgehört , gewogen und alles durchgecheckt, er meinte die Katze ist, bis auf eine Augenentzündung gesund, aber zu klein und zu leicht ist sie halt für ihr Alter!
Ich hab noch mal nachgefragt, ob er nicht irgendwelche Herzgeräusche hört, er sagte : NEIN!!!, er hört nichts, das Herz ist in Ordnung!!
IST DAS NICHT TOLL!!!!
Das ist nur passiert, weil ihr alle so toll die Daumen gedrückt habt, könnt ihr Euere Daumen eigentlich noch bewegen oder sind die schon ganz steif????
Vielen vielen Dank fürs Drücken!!:bd: :bd: :bd: :bd:

Ach ja, heute hat mein Enkel Fabian Geburtstag, er ist jetzt 3 Jahre alt, er hat sich auch gefreut, er geht immer gerne mit zu TA!

catweazlecat
08.03.2004, 14:29
Hallo Marion

na das ist ja eine superschöne Überraschung!

Das freut mich für Euch und die Süsse!

:wd: :wd: :wd: :wd: :wd:

Katzenmammi
08.03.2004, 15:16
Wenn ich noch an letzte Woche und die Bauchweh denke.... und nun Entwarnung. Wie schön - und nun stopf mal schön in die Lütte rein, damit auch sie groß und stark wird :) .

Viele Grüße

Pikephish
08.03.2004, 15:28
Yippie :bd:
Noch ein gesundetes Katzenmädchen mehr, supi!
Freu mich sehr für Dich, jetzt kannst Du ja endlich ohne Sorgen Deine Kleine genießen.
Liebe Grüße

SusanneL
08.03.2004, 17:45
:wd: :wd: :wd:
Das ist aber schön, mal so eine gute Nachricht zu hören.
Dannverwöhn die KLeine mal schön:p

2 dicke:-* :-* von Neo und Nugget
LG Susanne