PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einmal weglaufen immer weglaufen ??



Lanya
27.02.2004, 16:54
Hallo !

Ich hatte gestern die bisher schlimmsten 4 h meines Lebens - meine Hündin Lanya ist weggelaufen ! Sie hat mich morgens um 5 "wachgejault" :z: (was sie vorher noch nie gemacht hat) und ich dachte, dass sicher was nicht in Ordnung sei. Ich spring also im meine Klamotten und hechte mit ihr auf die nächste Wiese - ohne Leine oder auch nur Halsband (ich weiß - selbst Schuld !!!)- und bingo - Durchfall ! Da sie fast immer frei läuft und nomalerweise ziemlich gut hört hab ich mir auch gar keine Gedanken um ne Leine gemacht. Plötzlich schau ich hinter den Busch, hinter den sie gelaufen war und seh von weitem auf der Strasse nur noch ihren Hintern - gemütlich vor sich hin trabend. Natürlich hab ich sie gerufen und gepfiffen, aber sie hat sich gar mal kurz umgedreht, wie, um tschüß zu sagen, schon war sie über die Strasse ! Ich hinterher und sozusagen mitten in der Nacht durch die Strassen und unseren kleinen Park gelaufen aber Pustekuchen - mein Hund war verschwunden :0( . Ich war sooo hilflos:( wußte gar nicht, was ich machen sollte. Nach einer Weile bin ich wieder in meine Wohnung und hab Flugblätter gedruckt, die ich dann gleich überall in der Gegend aufgehangen hab und derweil hab ich weiter gerufen und gepfiffen ... nix :mad: ! Irgendwann ist mir aufgefallen, dass ich noch immer meinen Schlafanzug unter hatte also bin ich erstmal nach Hause. Als dann eine Frau anrief und ich meine Kleine im Hintergrund bellen hörte fiel mir ein Stein vom Herzen ;) ! Sie war auch gar nicht weit weg - hatte sich allerdings vor mir wohl doch sehr gut versteckt :rolleyes: . Als ich dann dort ankam und sie rief kamm sie auch sofort angelaufen und hat mich reumütig augesehn. Nun hab ich sie wieder und bin natürlich heilfroh, dass ihr nichts passiert ist :wd: . Trotzdem war ich erstmal stinkesauer und hätte sie gern irgendwie bestraft - aber das geht ja nicht, sie wüßte ja nicht, wofür :?: . Und jetzt kommt meine eigentliche Frage : Wird sie das immer wieder probieren ? Bzw. wie kann ich das eben verhindern (natürlich ausser sie ständig an der Leine zu halten) ? Hilft da Schleppleinentraining und wenn ja, wie mach ich das richtig ? Oder habt Ihr sonst noch irgendwelche Tipps für mich? Momentan läuft sie ausschließlich an der Leine (8m-Flexi) aber das kann natürlich kein Dauerzustand werden ! Das macht weder ihr noch mir Spass. Ich bin für jeden Tipp dankbar (und Lanya sicher auch) ! Ach ja, Lanya ist übrigens ca. 2,5 Jahre und ca. 35 cm "Power"-Pintscher-Mix. Ach und kastriert ist sie auch, kann also auch nicht läufig werden oder so.

Sorry, dass es so lang geworden ist.

Schon mal vielen, vielen Dank für Eure Mühe ...

Liebe Grüße :cu:

Lanya
28.02.2004, 09:55
BItte, bitte .. ANTWORTET !!!

Das ist mir wirklich wichtig !!!

sandinchen
28.02.2004, 15:37
Hi, nich weinen! Wird schon! ;)

Also, was mich noch zu deiner geschilderten Situation interessieren würde...war denn da irgendwas wo sie hinterher gelaufen ist,oder ist sie in der Tat "einfach so" abgedampft? Mich wundert es irgendwie, dass sie sich einfach so aus dem Staub macht.
War vielleicht am Vortag irgendwas besonderes? Hat sie vielleicht irgendwo Futter gefunden und könnte es sein dass sie da wieder hin wollte? Sah es so aus als wäre sie irgendeiner Spur gefolgt?

Also schimpfen beim wiederauffinden wäre da natürlich nich angebracht, wie du schon richtig festgestellt hast. Der Hund würde das einfach falsch verknüpfen.

Kannst du sie noch ein bißchen beschreiben? Is sie sehr selbständig? Was macht ihr so auf euren Spaziergängen?

Wäre gut wenn du noch ein bißchen mehr erzählen könntest, damit man die richtigen Tipps geben kann.

Ganz allgemein würde ich sagen:
Mach Action auf den Spaziergängen (klar, nich nachts um 5 :D ), bestimme ihre Aktivitäten, lass sie nicht selbst entscheiden was sie tut. Schick sie mal ein bißchen durch die Gegend, auf einen Baumstand, lass sie was suchen, lass sie dich suchen. Mach ihr klar, sobald sie sich von dir entfernt, wird es langweilig. Ist sie in deiner Nähe, wird es spannend. Du kannst Spielzeug schmeißen, Leckerlis, wildes Fangen mit ihr spielen, einfach mal die Richtung ändern, solche Dinge. Zeig ihr, dass sie aufmerksam sein muss und dass sich das vor allem für sie lohnt.
Mach sie ausserdem von dir abhängig. Lass niemanden ausser dir ihr Futter geben. Und lass sie erst mit Erlaubnis an ihr Futter, lass sie vorher warten. Du hältst die Zügel in der Hand...

Schleppleine is eine gute Sache. Gib mal bei Suche den Begriff ein. Da findest du eine Menge Beträge. Wühl dich da mal durch. Wenn du dann noch fragen hast, stell sie noch mal extra.
Ich würde die Schleppleine natürlich jetzt dran machen, wo du dir nicht sicher bist, was ihr Ausflug zu bedeuten hatte.

So, nu den Kopf wieder hoch und erzähl noch mal ein bißchen, dann sehen wir weiter. :cu:

sandinchen
28.02.2004, 15:45
Ich nochmal. Ich habe auf deiner HP grade gelesen, dass du die kleine erst seit September hast. Das sind ja nun grade mal 6 Monate. Damit zwischen Hund und Frauchen eine richtig gute Bindung entstehen kann, bedarf es auch schon mal ein bißchen mehr Zeit. Muss nicht sein, wäre aber auch nicht ungewöhnlich, wenn es eben etwas länger dauert. Will nicht heißen, dass sich Lanya nicht wohl fühlt bei dir. Aber bis man sich richtig kennt und dem anderen vollends vertraut, sowas dauert eben.

Hinzu kommt dass sie ja ausgesetzt wurde, wie du schreibst. Sie hat wohl also eine Zeit erlebt in der sie sich allein durchschlagen musste. Das hat ihr evtl. eine gewisse Selbstständigkeit gebracht. Noch dazu dauert es meist viel länger, bis ein Hund wieder völlig Vertrauen fassen kann, wenn er schón mal im Stich gelassen wurde.
Nimm ihren Ausflug also nicht zu persönlich. Mach die Schleppleine dran, dann musst du keine Angst haben, dass sie nochmal abdüst und ihr könnt beide in Ruhe und mit genügend Bewegungsmöglichkeiten für Lanya an eurer Bindung arbeiten. Sie wird lernen, dass sie sich auf dich verlassen kann und dass es wirklich sehr viel besser für sie ist, wenn sie sich an dir orientiert.

Also nicht verzagen.

Lanya
01.03.2004, 19:28
Hallo sandinchen,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort.

Es sah tatsächlich so aus, als würde Lanya einfach so spazieren gehen .. nur eben alleine. Als ich sie gerufen hab blieb sie auch nochmal kurz stehen, aber sie war einfach schon so weit weg, dass sie dann weitergelaufen ist. Ich hatte es ja auch dummerweise zu spät gemerkt, dass sie gar nicht mehr hinter ihrem Busch war ! Allerdings hatte sie wie gesagt Durchfall und ich hab grad von einer Bekannten gehört, dass ihr mal etwas ähnliches passiert ist : ihr Pudel hatte auch nachts Durchfall und flitze plötzlich durch sämtliche Nachbargärten. Komisch :?: ?! Dass sie irgendwas gefunden hätte, wo sie vielleicht wieder hingewollt hätte denk ich nicht - mir ist jedenfalls nicht eingefallen.
Zu Lanya direkt würd ich sagen , dass sie draussen ziemlich aktiv ist, in der Wohnung bewegt sie sich jedoch kaum aus ihrem Körbchen raus. Es sei denn es gibt Besuch, dann werden überall Streicheleinheiten abgeholt - aber das macht ja wohl jeder Hund, oder ;) ?! Insgesamt ist sie schon mächtig viel "aufgetaut" seit ich sie haben, man merkt allerdings noch immer, dass sie schon schlechte Erfahrungen gemacht hat. Anfangs war sie super auf mich fixiert und ist es auch jetzt noch, aber sie wagt sich beim Spaziergang jetzt schon weiter weg. Bisher hat sie sich jedoch jederzeit abrufen lassen. (Bis auf .. naja, Du weisst ..) Selbst bei Eichhörnchen, die ja wohl sooooo gut riechen müssen steht sie normaler Weise sofort wieder an meiner Seite.
Beim Spazieren versuche ich schon immer ein wenig Abwechslung reinzubringen, was in meiner Umgebung hier jedoch gar nicht so einfach ist. Wir laufen meist durch unseren kleinen Park oder ansonsten durch Kleingartenkolonien. Ich versteck mich auch machmal in Hauseingängen oder hinter Bäumen und da ist sie fast immer sofort da. Ich spiel mit ihr Ball oder Stöckchen oder auch mal ne kleine Verfolgungsjagd .. das ist allerdings nicht immer möglich, da sie wie gesagt noch etwas ängstlich ist und hier manchmal schnell denkt, sie müsste total unterwürfig liegenbleiben. Wann immer etwas zum Brauchbares in der Nähe ist lass ich sie draufspringen und öfters ein Komando befolgen .. abliegen, Pfötchen geben .. viel mehr können wir noch nicht :D . Auch so zwischendurch muss sie mal ein Stück bei Fuss gehen, durfte aber bisher viel Zeit sozusagen frei gestalten - das wahr wohl nicht so gut :rolleyes: !
Ich werd dann ab morgen zumindest im Park und wo es sich umsetzen läßt die Schleppleine dran machen udn dann kanns ja wieder richtig losgehen ...

Also nochmal vielen Dank ...

Liebe Grüße :cu: