PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Augentropfen aber wie ??



claudiaklebs
24.02.2004, 21:17
Hallo Foris,

mein Großer muß umbedingt Augentropfen bekmen, es ist ein eitiger Ausfluß. Habe aber meine Probleme damit. Ich meine dann ich hätte ein Pferd, er steigt total und ich habe kein Chance. Es muß aber sein, wenn ich es dann mal geschafft habe kommt Feivel erst mal nicht mehr zum Schmusen, böses Frauchen :mad: :mad: Wer hat einen Trick oder Rat für mich????:confused:

Grüße von Claudia mit den acht Pfoten Feivel und Grady:cu:

Tigerbaby
24.02.2004, 21:24
Hallo Claudia,
also am besten ist es, wenn Du jemanden hast der Dir dabei behilflich sein kann. Der eine hebt mit der einen Hand die hinteren Pfoten und mit der anderen Hand die vorderen Pfoten. Der andere drückt den Kopf leicht nach hinten und tropft das Medikament in die Augen.
Das hat bei unseren immer am besten funktioniert.

Liebe Grüße
Manu mit ebenfalls 8 Pfoten, Carla und Leon

Susanne11
24.02.2004, 22:39
Hallo Claudia,
bei einer anderen Gelegenheit habe ich mal den Ratschlag gegeben, die Fellnase in ein Handtuch zu wickeln, und zwar ziemlich fest. Mit der einen Hand das Handtuch sehr fest halten und mit der anderen Hand den Kopf (geht aber doch am besten mit zwei Personen).

Gruss Susanne

sabine136
25.02.2004, 08:52
wer allein ist, kniet sich auf den boden und klemmt die katze zwischen den beinen ein. da kann sie weder vor, noch zurück, noch seitwärts. mit der einen hand nur kopf fixieten und unterlid runterziehen, mit der anderen die troppen rein.

Pikephish
25.02.2004, 13:44
Ja, ich würde auch sagen, zwischen die Beine klemmen, Kuss auf den Kopf, Tropfen schnell in die Augen, und dann mit einem Leckerli und ein paar extra Spieleinheiten wieder alles gut machen.
Viel Glück!

Cheyenne_Sheela
25.02.2004, 14:08
also mir wurde gesagt, und es hat auch super gut geklappt!, katze in einer wolldecke einwickeln so dass nur der kopf rausguckt und dann rein mit den tropfen, ein wenig warten und gut zureden, mit leckerchen belohnen. das hat echt super gut geklappt!!

achso ich hab das auch allein gemacht!!

versuch dein glück!!

Ninive
25.02.2004, 15:21
Hi!

DAS Problem kenn ich. Der TA hat meiner Fellnase die Tropfen schön verabreicht und als ich es dann zu Hause genauso machen wollte...:sn: Fellnase war schneller weg, wie der Tropfen aus der Flasche kam.

Ich persönlich halte von Einwickeln in Decken nicht viel, da sie sonst scheu werden können.

Halte es wie die Katzenmamis. Halte ihn im Nacken und dann schnell - die Tropfen ins Auge und eine Belohnung ins Mäulchen und schmusen, schmusen, schmusen, damit die Tropfen auch wirken können...

Am Anfang war es schwierig, weil er es sich so gar nicht gefallen lassen sollte, aber irgendwann hatte ich den Dreh raus.

Viel Glück und Gute Besserung!!!
Ninive :cu: