PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anleinpflicht



Hundemama03
24.02.2004, 12:25
Also, ich hab da mal eine Frage, bzw. vielleicht hat jemand schon mal ähnlich Erfahrungen gemacht...

Wir wohnen in einer verkehrsberuhigten (weil Sackgasse) Strasse, die am Ende in einen Waldweg mündet. Von dort aus hat man Zugang zu endlosen Wegen in Feld und Wald. Ideal also für Hundespaziergänge.

Da unser einjähriger Hund wirklich schon sehr gut erzogen ist, läuft er in unserer Straße und in den Feldern auch frei.
Er kommt sofort, wenn er gerufen wird, läßt sich auch von Vögeln, Wild etc. sofort zurückrufen.
Er geht auch bei Fuß ohne Leine, auch am Rad läuft er ohne Leine auf das Kommando "Fuß".

Nun scheint das einem Fritzen hier in der Straße nicht zu passen, er wohnt ganz am Ende der Straße, also unmittelbar vor dem Waldweg.

Letzlich geht es ihm anscheinend nur ums Stänkern an sich, nicht darum, dass der Hund irgendwie eine Bedrohung ist.
(Gibt ja leider so unausgelastete und unausgeglichene Leute.)

Jedenfalls hat er mir eine Anzeige angekündigt. Gut, das läßt mich erst mal relativ kalt, aber weiß jemand, wie sowas im Ernstfall abläuft?
Hat jemand so etwas auch schon einmal erlebt?
Wie sollte man sich im Ernstfall verhalten?
( Ich denke da natürlich auch an die vielen anderen freilaufenden Hunde und ganz besonders die, die ein uneingezäuntes Grundstück ohne Aufsicht "bewachen" und tatsächlich eine Bedrohung sind!)

Eine von Hundehassern genervte

Hundemama :cu:

ElkeG
24.02.2004, 13:02
Frag doch einfach bei der Gemeinde bzw. Stadt nach. Also bei uns hier gibt es keine Anleinpflicht - d.h. wenn mein Hund sich hier benimmt und niemanden anfällt, können die Leute hier stänkern wie sie wollen, ich kann meinen Hund frei laufen lassen.
Da es hier aber wirklich viele Hunde (also auch viele Hundehalter :D ) gibt und nahezu alle ihre Hunde ohne Leine laufen lassen, gab´s noch nie Ärger.

Sollte aber bei Euch Leinenzwang sein, könntest Du Schwierigkeiten bekommen.

Also, mach Dich schlau und falls es keine Anleinfpflicht gibt, lass den Typen einfach stänkern und ignoriere ihn.

schaeferrosi
24.02.2004, 13:08
zuerst einmal ganz ruhig bleiben.wohne auch am stadtrand und habe das gleiche problem.ein anwohner am ende der srtaße ist der absolute hundehasser.mir ist das ziemlich egal.
ich maschiere erhobenen hauptes an diesen mann vorbei süsele ein freundliches hallo(bekomme seit 4 jahren keine antwort) halte meinen hund am halsband fest,und lasse sie wenn ich an diesen mann vorbei gegangen bin sofort frei laufen.angezeigt hat er mich nie.also nur ein herr wichtig.
andere hundehalter mögen dort nicht mehr lang laufen und haben sich andere plätze gesucht.das war dumm, denn was soll der mann groß anzeigen???
also schön locker bleiben.sei freundlich auch wenn du dich ärgerst.glaub mir deine freundlichkeit ärgert den typen.
viel spaß und freude weiterhin mit deinen hund

changale
25.02.2004, 17:16
Hi,

leider gibt's so Leute die nichts anderes zu tun haben als anderen Leuten das Leben schwer zu machen! Wenn es bei Euch keine Anleinpflicht gibt wird er Dir wahrscheinlich mit so Sachen wie "Wegerecht" etc. kommen.

Daher erkundige Dich am Besten wirklich bei Euch in der Gemeinde ob es eine Anleinpflicht gibt und wenn ja wo diese gültig ist. Sollte es keine geben und Du möchtest Dir weiteren Ärger mit dem Nachbarn ersparen (Gibt halt so Dödel die auf ihr "Recht" beharren, egal wenn sie dafür gesetzlich gar keine Grundlage haben), dann leine Deinen Hund an bis ihr an dem Haus dieses Herrn vorbei seit. Dann kann er Dir wegen gar nichts an den Karren fahren....

Liebe Grüße,
Petra & die Husky-Rasselbande