PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nur dick geworden, oder FIP?



Susanne B.
22.02.2004, 20:12
Hallo Ihr,

ich habe mal wieder Panik wegen meiner Katze Pepper. SIe hat doch schon etwas zugelegt (vom Sommer bis jetzt 1 Kilo), und ich weiß jetzt nicht, ob sie "nur" dicker geworden ist, oder nicht doch die nasse Form der FIP haben könnte?? Wie kann ich das unterscheiden?

Wenn ich sie von oben ansehe, guckt nach rechts und links der Bauch raus, sieht schon etwas "kugelig" aus. Der Bauch ist relativ hart, kommt mir nicht wie Fettschwabbel vor. Ist ein dicker Bauch bei Katzen nicht schwabbelig, oder sollte er es sein, und ich muß mir doch Sorgen wegen FIP machen?

Am Dienstag gehe ich eh mit ihr zum TA, impfen, dann lasse ich sie direkt mal abtasten, und wenn es sein muß, röntgen, aber ich würde gerne noch Eure Meinung hören...:0(

Sie wiegt jetzt 5 Kilo, ist aber eigentlich eine eher kleine Katze, reine Wohnungskatze, frisch entwurmt, ca. 3 Jahre alt, ansonsten benimmt sie sich frech und vorlaut wie immer, spielt auch, frisst und trinkt wie immer.

Habe so Angst, sie auch an FIP zu verlieren, wie Nala vor drei Jahren :0(

yalima
22.02.2004, 22:46
Du schreibst, Du hättest schon vor 3 Jahren eine Mieze an FIP verloren. Darf ich Dich fragen, warum Du Deine jetzige Mieze dann nicht dagegen impfen hast lassen??:?: Auch wenn "NUR" Wohnungskatze, ist eine Impfung, doch der sichere Weg. Du solltest sie anhand eines Blutbildes (dauert in der Regel ein paar Minuten bis das Ergebnis vorliegt) abchecken lassen. Viel Glück und lass sie impfen (durch die Nase kommen da ein paar Tröpfchen rein, nicht schlimm, aber auch nicht billig). Viel Glück und lass hören, was rausgekommen ist....................:cu:

Susanne B.
23.02.2004, 00:31
Hallo,

danke für Deine Antwort!

Ich hatte damals BEIDE Katzen dagegen impfen lassen, und drei Wochen später hat Nala FIP bekommen. Die Impfung ist nur zu 30% sicher, und es ist noch nicht geklärt, ob sie die Krankheit nicht auslösen kann. Die Impfung schützt doch auch nur vor der Virenaufnahme über die Schleimhäute, oder? Wenn Pepper den Coronavirus schon in sich hat, nützt doch auch die Impfung nichts mehr, wenn ich das richtig verstanden habe :confused:

Das Blutbild nützt auch nicht richtig viel, das sagt ja nur aus, ob Pepper Kontakt mit dem Coronavirus hatte oder nicht. Und den hatte sie ja auf jeden Fall, aber es gibt meines Wissens kein Blutbild, dass mir sagen kann, ob es nur der Coronavirus ist, oder ob FIP tatsächlich ausgebrochen ist :confused:

Ich werde aber auf jeden Fall Bescheid sagen, was die TÄ gesagt hat!

shelly79
23.02.2004, 01:05
Hallo Susanne,
ich kann dir zwar jetzt nicht direkt weiterhelfen. Ich glaube das kann auch wirklich nur ein Tierarzt feststellen. Also einfach Dienstag abwarten. Auf jeden Fall drücke ich dir die Daumen.
Wieso ich aber eigentlich schreibe: Du hast mit deinem Beitrag völlig recht. Denn die FIP Impfung ist auf keinen Fall ein 100% Schutz und wenn die Katzen bereits einen Titer haben, kann es durchaus sein, dass die FIP-Impfung den Ausbruch einer Krankheit sogar fördert. Ist wie gesagt alles noch nicht wirklich geklärt. Zumindest habe ich das auch so gelesen. Und übrigens haben auch die meisten Katzen einen mehr oder weniger hohen Titer, nur wissen es viele Dosies nicht, solange keine Blutuntersuchung durchgeführt wurde. Außerdem stimmt es auch, dass man mit einer Blutuntersuchung lediglich diesen Titer bestimmen kann, der aber nichts über eine Fip Erkrankung aussagt. Also du bist wirklich gut informiert. Und was Pepper hat, kann wirklich nur durch den Tierarzt festgestellt werden. Bei unserer Cosima stand damals auch dieser Verdacht im Raum, weil sie einen ganz dicken Bauch hatte. Am Ende waren es aber zum Glück nur Blähungen. Also warte erst mal den Dienstag ab und wir drücken dir alle Pfoten und Daume, die im Haushalt zur Verfügung stehen.

catweazlecat
23.02.2004, 08:33
Hallo Susanne

mach dir mal nicht zu grosse Sorgen!

Wahrscheinlich hat Pepper nur etwas mehr auf die Rippen bekommen über den Winter ;)

Leider oder eher glücklicherweise kenne ich mich mit FIP nicht persönlich aus, meine aber gelesen und gehört zu haben das der dicke, wassergefüllte Bauch mit einer Abmagerung der Katze einhergeht und kein wohlgenährtes Tier betrifft.

Lass den Arzt checken und halte uns auf dem Laufenden!

Alles Gute!

yalima
23.02.2004, 09:01
Keine Impfung ist 100%ig sicher. Der Titer sagt aus, ob die Katze nun FIP in sich hat oder nicht, logisch. Wenn Die Katze in in sich hat, muss das aber noch lange nicht heissen, dass die Krankheit auch sofort ausbrechen muss. Aber sie hat ihn. Es gibt Katzen, wo mit einem halben Jahr FIP erkannt wurde (durchs Blutbild, die Mieze meiner Schwester) und sie lebt aber heute noch (ist mittlerweile fast 11 JAhre). Und was die Impfung weiterhin betrifft: Meine Mutter hat eine Katze, bei der sich Leukose im Alter von 4 Monaten herausstellte. Auf Anraten sämtlicher Tierärzte (und sie war bei VIELEN), lässt sie die Mietze trotzdem weiterhin dagegen impfen, weil die Impfung zwar diese Viren nicht abtötet, aber sie verzögert das ausbrechen der Krankheit. Mein damaliger Kater hatte FIP und Leukose (den hatte ich vom TH) ich ließ ihn trotzdem weiterimpfen. Er starb letztendlich an Epilepsie, die plötzlich auftrat. also, mal nicht den Kopf hängen lassen und geb mal Bescheid, was Dein TA meint......................... ........:cu:

threecats
23.02.2004, 09:54
Hi,
viel kann ich Dir nicht helfen, aber vielleicht ein wenig die Panik nehmen.
Ronja hatte letztes Jahr innerhalb von ein paar Tagen einen richtig dicken Bauch. Wir hatten auch gleich den Gednaken "FIP!!!". Wir sind dann zum Schallen und es hat sich herausgestellt, dass sie "nur" Probleme mit dem Darm hatte, der war entzündet und hat nicht mehr richtig gearbeitet. Er war also geschwollen und voll.
Ich möchte Dir damit sagen, dass ein dicker Bauch sehr viele Ursachen haben kann. Und wenn Du eh zum Arzt gehst, dann lass sie anschauen, dann wirst Du hoffentlich bald wissen was los ist.
Ich drücke Euch die Daumen
Susanne

Susanne B.
23.02.2004, 09:56
Hallo,

ich danke Euch allen für die Antworten!

Abgemagert ist sie nicht, ich kann keine Knochen z.B. an der Wirbelsäule spüren. "Wohlgenährt" trifft es wohl eher :rolleyes:

Dann warte ich echt erstmal den TA Termin ab, ich hoffe nur, der hat Dienstag offen, hier ist ja Karneval :rolleyes:

Ich melde mich dann wieder!

sabine136
23.02.2004, 10:18
yalima, geh doch mal bitte auf http://www.shawnees.de auf den info-button, dann runterscrollen auf fip..... und leukose (FeLV)

-------------------
Der Titer sagt aus, ob die Katze nun FIP in sich hat oder nicht, logisch. Wenn Die Katze in in sich hat, muss das aber noch lange nicht heissen, dass die Krankheit auch sofort ausbrechen muss. Aber sie hat ihn. Es gibt Katzen, wo mit einem halben Jahr FIP erkannt wurde (durchs Blutbild, die Mieze meiner Schwester) und sie lebt aber heute noch (ist mittlerweile fast 11 JAhre).
-------------------

du verwechselst fip mit dem felinen corona-virus. ob und welcher unter welchen voraussetzungen zu fip mutieren KANN ist nicht nachgewiesen.

--------------------
Meine Mutter hat eine Katze, bei der sich Leukose im Alter von 4 Monaten herausstellte. Auf Anraten sämtlicher Tierärzte (und sie war bei VIELEN), lässt sie die Mietze trotzdem weiterhin dagegen impfen, weil die Impfung zwar diese Viren nicht abtötet, aber sie verzögert das ausbrechen der Krankheit.
-------------------

leukose (FeLV) und FIP (felines corona) sind zwei VÖLLIG verschiedene schuhe! auch hier findest du etwas auf meiner info-seite.

aus FeLV: Ungetestet geimpfte Katzen, die bereits Virusträger sind, erleiden durch die Impfung keine Verschlechterung der Krankheit, allerdings ist die Impfung wirkungslos und daher abzulehnen!

also: geldschneiderei.

----------------------------
Mein damaliger Kater hatte FIP und Leukose (den hatte ich vom TH) ich ließ ihn trotzdem weiterimpfen.
----------------------------

leukose wird nachgesagt, dass sie als wegbereiter für fip fungieren kann. sprich: durch die schwächung durch FeLV wird eine mutation des felinen corona-virus begünstigt.

sabine136
23.02.2004, 10:23
@susanneB: schätze, du hast 'bloß' ein echtes möppelken zuhause. freu dich. :D :D :D

@yalima: unten im fip-beitrag bei mir auf der hp findest du einen link zu einer doktorarbeit, die sich mit der wirksamkeit des impfstoffes gegen fip beschäftigt. danach ist die impfung mit ziemlicher sicherheit völlig unwirksam.

Pikephish
23.02.2004, 16:05
Hallo,

also für mich hört sich das auch nicht nach FIP an. Ich hab mich auch relativ umfassend informiert, als bei meinem Zwerg der Verdacht im Raum stand.
Wenn es FIP wäre, dann steht der Wasserbauch am Ende, zuvor treten eine allgemeine Immunschwäche auf (häufig krank/Schnupfen), und die Katze wird apathisch und frisst nicht mehr. Sie magert ab, das freie Wasser im Bauchraum lässt allerdings den Bauch anschwellen. Die Schleimhäute (Zahnfleisch) werden blass bis gelblich.
Man kann den Bauch auch mal selber abtasten, das fühlt sich dann nicht steinhart an, sondern eher so wie ein mit Wasser gefüllter Ballon, außerdem kann man auch die Organe schwimmen fühlen (allerdings vorsichtig fühlen, nicht zu fest drücken). Ich sprech aus Erfahrung, Tigraine hatte nämlich Wasser im Bauch, hatte aber eine andere Ursache.
Also bis danndann, viel Glück Dir Pepper!

Susanne B.
24.02.2004, 17:49
So, bin jetzt vom TA wieder da. Sie meinte, Wasser im Bauch würde sie ausschliessen, die Katze wäre insgesamt auch zu dick (peinlich :eek: ), und zu fit. Gott sei Dank!!!:) :D

Dafür hat sie aber was anderes festgestellt... Pepper hat schon immer an der Kastrationsnarbe einen Knubbel gehabt, aber der scheint größer geworden zu sein, und sie meinte, das könnte ein Bruch sein. Eventuell muß ich das dann operieren lassen... Naja, aber das ist ja nicht soo schlimm, lieber das als FIP!

Pepper war insgesamt total super, als sie rasiert wurde hat sie nicht gemuckt, und während dem Ultraschall hat sie auch brav still gehalten, bin ganz stolz auf sie :D Hauptsache, es ist irgendwas los...:cool:

Na gut, dass bekommen sie jetzt Light Futter, und es wird mehr gespielt:rolleyes:

Danke Euch nochmal!

Merline
24.02.2004, 18:24
Na, endlich mal eine erfreuliche Nachricht !!
Dann stell schonmal ein Fitnessprogramm zusammen, damit Pepper wieder in Form kommt :)

Anikke
24.02.2004, 20:06
ach, so ein Glück!
Ich mache mir auch immer gleich so Sorgen.
Alles Gute für Dich und Pepper!
LG Anikke :cu:

sabine136
25.02.2004, 08:50
sag ich doch - ein möppelken :D na dann: viel spass beim katzensport! ;)

catweazlecat
25.02.2004, 09:13
Na dann :wd: :wd: :wd:

Pikephish
25.02.2004, 13:41
Yoii!
Das sind doch wirklich schöne Nachichten.
Und wie sagt Loulou (Ich hoffe ich zitiere richtig): Katzen die zu dick sind, sollten Mausgleichssport betreiben (oder so).
Viele Grüße :cu:

Susanne B.
25.02.2004, 16:18
Danke Euch!! :wd: :wd:
Mir ist wirklich ein riesen Stein vom Herzen gefallen! Und jetzt wird trainiert (Frauchen könnte auch ein wenig Winterspeck loswerden:D :rolleyes: )

Katzenmammi
03.03.2004, 15:20
Hallo Susanne,

ich lese das erst jetzt hier (wir konnten am Samstag ja leider nicht... :( :( ) und habe nachträglich einen richtigen Schrecken bekommen! Aber wir freuen uns ganz doll mit Dir, daß alles nur falscher Alarm war.

Viel Spaß beim Spielen :) :) und Gruß von unserem Sammy - der liegt auch zu gut im Futter. Aber wir arbeiten dran!

Gruß und hoffentlich beim nächsten Stammtisch

Susanne B.
06.03.2004, 10:09
Hallo Ina,

ja, mir ist echt das Herz in die Hose gerutscht! Ich war allerdings auch nicht beim Stammtisch, ich hofe, beim nächsten habe ich wieder Zeit!!

Wir trainieren hier schon fleissig, nur leider ist Lucy oft schneller :rolleyes: Pepper begnügt sich dann mit gucken...:p Dafür hat Lucy schon fast wieder eine athletische Figur (soweit ich das unter dem ganzen Fell beurteilen kann :D ), sie hatte nämlich auch etwas "zuviel" ;)

Katzenmammi
06.03.2004, 12:11
Hallo Susanne,

ja bei uns ist auch Lucca diejenige, die beim Spielen durch die Bude tobt. Nur ist sie die Dünne - und Sammy, das Dickerchen, schaut dem Bällchen am liebsten nur hinterher :) .

Schönes Wochenende & viele Grüße