PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Wastl fehlt mir sooooo..........



Fontana
21.02.2004, 20:04
Am 18.11.2003 musste ich meinen Wastl einschläfern lassen.

Er müsste so um die 13 Jahre alt gewesen sein. Davon hatten wir 10 1/2 tolle Jahre miteinander.

Im September 2002 wurde ein Herzleiden bei ihm festgestellt. Da sagte mir der TA schon, das ich es entweder nicht früher gemerkt hätte (bin mir keiner Schuld bewußt) oder sich sein Herzleiden schnell entwickelt hätte. Dieses könnte dann jedoch auch bedeuten das es sich schnell verschlimmert.

Nach 14 Monaten Behandlung mit Furosemid, Fortekor und Entwässerungstabletten, einigen schlaflosen Nächten und vielen Notfallbesuchen beim TA war der Abschied dann Nah....

Diesen Tag werde ich ebenso nie vergessen, wie den 21.06.1993 als ich ihn im Tierheim in Bielefeld entdeckte (oder er mich, bin mir bis heute nicht sicher, wer wen ausgesucht hat).

Nun sind ja schon einige Wochen vergangen, und eigentlich wird mir erst jetzt so richtig bewußt, das sein Köpfchen nie wieder in meinem Schoß liegt, mich seine Rehbraunen Augen nie wieder ansehen, keinen freudiges Schwanzwedeln mich durch die Glastür hindurch je wieder begrüßen wird.
Auch lockert er kein Kaffetrinken mehr auf, indem sein Kringelschwanz der Haifischflosse gleich, um den Kaffeetisch wandert.

Ich hoffe das er dort wo er jetzt ist, wieder unbeschwert umhertollen kann, und ihm kein Husten oder Wasser in der Lunge das atmen schwer macht.

Vieleicht sehen wir uns ja irgenwann wieder. In meinem Herzen wird er jedenfalls ewig weiter leben.
Auch bleibt mir sein Grab, denn ihn zu beerdigen, habe ich mir nicht nehmen lassen.
Bald werden dort rote Rosen stehen, in gedenken an meinen Wastl, den ich um alles geliebt habe.

Traurige Grüße
Karin

Triene
22.02.2004, 12:12
Hallo, es tut mir leid, dass du jetzt so traurig sein mußt. Vor kurzem ist unsere Triene gestorben, sie wurde 13 Jahre alt und wir haben sie auch sehr sehr liebgehabt. In unserer Erinnerung werden unsere Hunde nie vergessen werden, da bin ich mir sicher und die Liebe, die wir ihnen gegeben haben, bleibt dadurch immer lebendig. :cu: Ute

Fontana
17.11.2004, 21:31
Nun ist es schon ein Jahr her, daß ich mich von meinem Wastl habe trennen müssen.

Dabei kann ich mich noch genau an den Tag erinnern, an dem ich ihn aus dem Tierheim geholt habe.
Jedoch werde ich auch niemals den Tag vergessen, an dem ich ihn habe gehen lassen müssen.

Dabei vergeht so gut wie kein Tag, an dem ich nicht an ihn denken muss.
Manchmal denke ich auch jetzt noch das er sich bestimmt freut wenn ich gleich nach hause komme.

Das es mir schwer fallen würde ihn eines Tages nicht mehr zu haben, war mir bewußt, aber das es so schlimm sein würde, habe ich nicht gedacht.

Traurige Grüße
Karin

Wheatenmummy39
17.11.2004, 23:02
Liebe Karin,



ich drücke Dich mal lieb und fühle mit Dir.

Mein Hund ist nun mittlerweile auch 13 Jahre alt, schwer Alzheimer krank und ich weiss das das Ende naht, es ist so schwer dies auszuhalten.


Halt die Ohren steif und denke an die schönen Tage die du mit Wastl hattest.




:cu:

rhonda
22.11.2004, 02:14
hallo fontana!!! es tut mir leid,die trauer vergeht nie..........
aber wie wäre es,wenn du einen armen hund im th ein neues zu hause schenkst???
es wäre sicher in wastls sinne!!!!
alles gute