PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem mit einem Fisch



ts201
21.02.2004, 15:02
Hallo,
habe mir heute ein paar Fische für mein 54L Aquarium geholt.
Ein paar Ganelen, ein paar Welse und dann die anderen "Fische".
Mein Problem : Ein ca. 7-8 cm fisch (weiß leider nicht wie der heißt, kann nur sagen, dass er gelb ist) attakiert die anderen kleineren Fische. Muss auch dazu sagen, er ist der größte und allein vertreten. Was kann ich tun ? Ist es okay so ?
Gruß und danke !

Timo 2
21.02.2004, 15:16
Gelber Fisch, 7-8cm sagt nicht so viel aus.

So: http://www.afae.it/images/andrea/foto_pesci/tricogasterM.jpg
(oder so ähnlich),

so: http://home.hiwaay.net/~cwcjr/icons/platy.jpg
(oder so ähnlich),

so: http://www.kara-inci.nl/xiphophorus_helleri_blank.jpg
(oder so ähnlich),

oder so: http://w1.335.comhem.se/~u33502058/images/Ylvis10.jpg ?

Versuch sonst mal genauer zu beschreiben,
wie er aussieht.

Generell solltest du nicht irgendwelche Fische kaufen
und in dein Becken schmeißen, sondern dich vorher
umfassend über Ansprüche, Verhalten, Größe,...
der Tiere informieren. Dann weißt du auch, wie der Fisch heißt!
Abgesehen davon geht es deinen Fischen dann
wesentlich besser, wenn die für sie erforderlichen
Ansprüche eingehalten wurden.

MfG, Timo

ts201
21.02.2004, 15:23
Danke für die Antwort.
Habe mich informiert... nämlich im Futterhaus und die haben gesagtr, dass ich ruhig alle fische zusammen packen kann, die ich dort geholt habe.
Er sieht dem am ähnlichsten :so: http://www.kara-inci.nl/xiphophorus_helleri_blank.jpg

Sabine
21.02.2004, 15:42
Wenn dir das Futterhaus gesagt hat ein 8 cm großer Fisch wäre geeignet für ein soo winziges Becken wurde dir Schwachsinn erzählt. dennen ist es sch... egal wie es den Fischen geht das einzige was zählt ist der Kassensturz an ende des Tages. Ist der Fisch komplett Gelb mit schwarzen Flossenrändern? wenn ja vermute ich das dir ein Barsch verkauft wurde der nur in gruppen von mindestens 5 Tieren und in Becken von mindestens 200l gehalten werden darf. Egal was es für ein fisch ist bring ihn zurück. Der Fisch ist zu groß für dein Becken und Fische brauchen immer Gesselschaft von Artgenossen.

Timo 2
21.02.2004, 16:46
Seh ich auch so.
Wenn du die Möglichkeit hast,
den Fisch zu fotografieren (Digicam),
kannst du ja nochmal ein Bild ins Netz stellen um das
Rätsel zu lösen;)
Ciao, Timo

ts201
22.02.2004, 10:36
Ok, werde probieren, ihn wieder zurück zu bringen...habe auch festgestellt, dass er sich nur bei der fütterung so verhält, ansonsten geht es...
Welche fische würde ihr für ein 54l becken empfehlen ?

Timo 2
22.02.2004, 10:49
Hmm, da gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Auf alle Fälle natürlich kleine Arten, die nicht
zu schwimmfreudig sind (also etwas ruhiger).
Was sind denn deine Vorstellungen?
Schwarmfische, Gruppenfische,
Zwergbuntbarsche, von denen du ein Pärchen halten kannst...?
Schreib sonst einfach mal deine Wünsche bezüglich Farbe,
Größe, Verhalten,... auf
Vielleicht gibt es einen Fisch, der dem entspricht ;-)
Kannst du noch sagen, welche Wasserwerte du hast?
(Ph-, Gh-, Kh-wert)

MfG, Timo

ts201
22.02.2004, 11:08
Hallo,
hätte welche gern drin, die farbenfroh sind, aktiv und sich mit den anderen verstehen.
habe sonst noch garnelen, welse und "andere fische" drin ? Ich weiß, nun kommt die frage, welche anderen ? sorry, ich weiß nicht, wie die heißen, bin neuling und habe sie erst gestern geholt...
Meine Werte :
GH : 7
KH : 9
pH : 7
NO2 : 0
NO3 : 0
Ich hoffe, es hilft weiter...
Gruß

Timo 2
22.02.2004, 11:32
Naja, wie gesagt, am bestem vorher informieren.
Nicht nach Aussehen kaufen, sondern mit bestimmten
Wünschen zum Händler gehen und vielleicht auch bestellen,
wenn nicht vorhanden.
Die Wasserwerte hören sich soweit schon mal ganz gut an.
Es kommt natürlich auf die Fische an, ob sie richtig sind.
Das Problem ist jetzt, dass nicht klar ist,
welche und wie viele Fische du hast,
denn ein 54-Liter-Becken ist schnell voll.
Da du schreibst du hast Welse, andere Fische und Garnelen,
kann es sein, dass das Becken schon jetzt voll ist.
Deshalb würde ich dich wirklich einmal bitten zu versuchen
deine Fische so gut wie Möglich mit Größe, Farbe, Form,
vielleicht auch Verhalten zu beschreiben und auch jeweils
die Anzahl zu nennen.
(Auch die Welse, denn es gibt viele verschiedene Arten)
Am besten wäre es wirklich, wenn du Fotos machen könntest
und sie mir per Mail schickst.
MfG, Timo

ts201
22.02.2004, 12:26
Hallo,
Ok, vielleicht noch einmal zu den Fischen, habe mal probiert, ein paar Fotos zu machen :
Meine Fische :
http://www.north-point.de/fische/PIC00483.JPG
http://www.north-point.de/fische/PIC00484.JPG
http://www.north-point.de/fische/PIC00485.JPG
http://www.north-point.de/fische/PIC00487.JPG
http://www.north-point.de/fische/PIC00493.JPG

Kann mir vielleicht jemand sagen, was das für fische sind ?
Gruß

Timo 2
22.02.2004, 13:02
Hi!

Bei Bild 1, Bild 3 und Bild 5
handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine der vielen
verschiedenen Zuchtformen des Platys
(Xiphophorus variatus oder X. maculatus -
kann ich nicht sagen, da ich den Unterschied nicht kenne).
Bild 2 ist auch eine Zuchtform des Platys und auf Bild 4
ist eine Amanogarnele (vermute ich mal ganz stark)
(Caridina japonica)
und ein Antennenwels (Anchistrus dolichopterus)
zu sehen.
Dass du einen Antennenwels hast,
hab ich schon fast befürchtet :(,
die werden nämlich immer als erstes verkauft,
weil sie sich so stark vermehren, dass fast immer
zu viel vorhanden sind. Im Moment ist das noch kein Problem,
aber Antennewelse können bis zu 14 cm groß werden
und brauchen dann MINDESTENS 80 cm Beckenlänge.
(Was ich auch für etwas wenig halte)
Außerdem werden sie im Alter faul und kümmern sich
nicht mehr um die Algen sondern mehr um die Pflanzen (...)
Die Platys jagen sich öfter mal. Von ihnen solltest du
immer mehr Weibchen als Männchen haben,
weil diese die Weibchen sonst zu stark verfolgen.
Platys werden bis zu 6 cm groß und können in einem
60-cm-Becken gehalten werden.
Mich wundert es nur ein wenig, dass du geschrieben hattest
dein "gelber Fisch" wäre 7-8cm groß?!
Wenn der wirklich so groß ist, könnte er auch ein Molly sein
(Poecilia sphenops).
Da müssen sich dann nochmal andere zu Wort melden.
Wenn das so ist, musst du ihn und seine Artgenossen
wirklich wieder zurückbringen, denn er wird 8-10 cm groß
und das Becken sollte auch mindestens 80-100 cm lang sein.

Aber jetzt nochmal zur Frage der Menge:
Wie viele hast du von den gezeigten Fischen,
sind das alle oder hast du noch andere Arten,
die du nicht fotografiert hast?
So wie es im Moment aussieht kannst du den Platy auf Bild 2,
die Garnelen und den Antennenwels auf Bild 4
(den aber nur für's erste) behalten.
Wenn die anderen (gelben) Fische Mollys sind,
dann weg damit (in den Zierfischladen zurück).

MfG, Timo

ts201
22.02.2004, 13:33
Hallo und danke für deine antwort.
Eine andere Fischsorte ist da noch bei, sehen auch so ähnlich wie die Platys aus.
Also, mein Fischbestand :
- 5 Amanogarnelen
- 4 Antenenwelse
- 1 "Moly"
- 3 von den nicht fotografierten (kam nicht ran, haben sich immer hinten versteckt)
- im ganzen noch ca. 4 Zuchtformen des Platys
- also, im ganzen ca. 15 Fische...

Habe zu den noch ein paar Fragen :
- Wie alt werden sie jeweils ?
- Wie lang dauert es, bis sie ausgewachsen sind ?
- Habe inzwischen schon schnecken drin, was mach ich dagegen und woher kommen sie überhaupt ?
- Wieviel und sollten sie an futter bekommen?
- Was kann ich noch dazu packen ? finde es soetwas wenig... da meist nur 2-3 sichtbar sind...
- Noch ein paar Tipps für mich ?

Schon mal vielen dank für deine Antworten !
Gruß

Timo 2
22.02.2004, 13:57
Hmm, das ist alles irgendwie ein bisschen schwierig...
Wie alt sie jeweils werden weiß ich nicht.
Es gibt im Internet irgendwo eine Liste,
wo die verschiedenen Fischalter aufgelistet sind,
aber der Liste kann man auch nicht so ganz glauben.
Antennenwelse können schon recht alt werden.
So 10 Jahre bestimmt, weiß ich aber nicht.
Wie lange das dauert kann ich dir auch nicht sagen.
So ein zwei Jahre kann das bestimmt dauern,
wenn nicht länger. Aber du siehst es doch,
wenn sie zu groß werden (die Antennenwelse).
Dann kannst du sie immernoch abgeben.
Wenn du mehrere Männchen hast solltest du sie aber
schon früher abgeben, weil sie um Reviere kämpfen.
Bei 60 cm bleibt da ber nur ein Revier.
Bei den Weibchen ist das egal.
Die Männchen erkennst du daran, dass sie wenn sie größer
werden eine Art "Geweih" auf dem Kopf entwickeln.
Dieses wird richtig groß, während die Weibchen höchstens
ein paar "Bartstoppeln" entwickeln.
Die Schnecken schleppt man sich meisten mit
irgendwelchen Pflanzen mit ein.
Da kommst du eigentlich kaum gegen an.
Ich hatte zeitweise 5 oder mehr verschiedene Arten im
Becken, obwohl ich mir nie welche gekauft hab
bzw. haben wollte. Du kannst, wenn es viel zu viele werden
nachts eine Futtertablette auf den Boden legen
und dann am nächsten Morgen oder noch in der Nacht
die Schnecken herauspflücken.
Ich muss auch bei jedem Wasserwechsel welche
mit absaugen. Ansonsten hilft eigentlich nur weniger zu füttern.
Am besten so, dass alles aufgefressen wird und nichts
zu Boden sinkt. Das kannst du einmal durch die Menge
und auch durch "häppchenweises" Füttern verhindern.
Wenn du mit dem Futter bekommen
die Schnecken meinst: Nein
Du kannst bestimmt noch einige Fische mehr haben,
aber erst, wenn die die zu groß sind nicht mehr
da sind.
Ich weiß nicht, ob ich dir das schon irgendwo geschrieben
hab, wenn doch ist es auch egal:
Es gibt die Faustregel 1 cm Fisch pro 1 Liter Wasser,
wobei du an die Endgröße denken musst und sonstige
Ansprüche bezüglich des Platzes,
der Anzahl an Fischen (Schwarm) mit berücksichtigen musst.
Da ich aber jetzt nicht genau weiß, was für Fische es sind
und welche du behalten willst kann ich dir auch nicht sagen,
wieviel Liter da noch ungefähr frei sind.
Außerdem ist dein Becken dicht bepflanzt,
weshalb du sowieso immer nur einen Teil (den kleineren)
deiner Fische sehen wirst.
Bei der Fütterung wunderst du dich dann,
wieviel Fische du wirklich hast.

Tipps wüsste ich jetzt so keine, aber wenn du irgendein Problem hast:
Gerne weiterposten!

MfG, Timo

ts201
22.02.2004, 14:33
Ok, vielen dank !
Würde noch gern einen zweiten von den gelben dazupacken und noch ca. 5 neonfisch und auch noch ca. 5 gubbys. kann ich das einfach so machen ?

Timo 2
22.02.2004, 14:56
Die Neonfische würde ich nicht dazupacken, denn die brauchen weicheres Wasser und müssen ab mindesten 8 bis 10 Tieren gehalten werden, da sie Schwarmfische sind.
Ansonsten dürfte das in Ordnung sein, allerdings ist dein Becken dann wirklich voll.
Viel Grüße, Timo

Lauri333
26.02.2004, 16:37
hi!
ich glaube,dass du, wenn du noch fische dazugibst, das becken vollkommen überbesetzt! das würde ich wirklich nicht tun! schon gar nicht gleich am anfang! außerdem vermehren sich platys und guppies ziemlich schnell und oft hat man probleme,sie wieder abzugeben,weil ja eh fast jeder welche hat!...
versteh mich nicht falsch,ist nicht gegen dich, aber man sollte sich vor dem kauf von fischen (und allen anderen tieren) wirklich eingehend damit beschäftigen und sich wirklich gedanken darüber machen,was man will!
in den meisten tierhandlungen verkaufen sie dir fast alles als "gut zusammen pflegbar" was is so kleinen becken,wie du eins hast, sher oft nicht der fall ist. umso größer ein becken ist,umso mehr verschiedene arten kannst du auch zusammen pflegen,dann geht alles ziemlich gelassen zu,aber in so einem kleinen kriegen die fischis schnell mal platzangst. such dir lieber ein, zwei, max. drei arten aus,die du im becken lassen willst und erfreu dich an denen. wenn dir das hobby gefällt,wirst du sowieso bald ein größeres becken wollen (beckenvermehrungsvirus :D )!
ich wünsch dir aber noch viel glück mti deinen fischis!

lg laura

silke27
29.02.2004, 18:55
hi,

also ich würd sagen, der gelbe und der gelb-schwarze sind mollies, und zwar zum einen Goldmollies und der andere ist ne Mischung mit Black Mollie. Hatte ich auch schon. (Hilfe, die wurden mir zumindest als Goldmolly verkauft, das gleich auch in grau, das warens dann Silbermollies.....

:D ) Ach je, is halt immer schwierig mit diesen Namen..... Allerdings glaub ich nicht, das das Platys waren, denn sie haben sich mit den Blackies gepaart: heraus kamen silbergraue Mollies mit schwarzen Punkten....

Den roten würd ich auf jeden Fall als Platy ansehen.

Trotzdem viel Glück

Silke