PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knurren nach Biss



Ela1970
20.02.2004, 07:39
Hi Ihr!
Olli (Goldie, wird bald 2) wurde ja vor etwas über 4 Wo. abends im dunkeln von einem Rottweiler angegriffen und gebissen.
Die Schmerzen sind weg, er kann wieder normal laufen, hat sich dann ne schwere Grippe oder wat auch immer zugezogen und da war die Zeit abends mit laufen ja nicht viel. :(
Nun tritt aber folgendes Problem auf:
Wenn wir nun im dunkeln mit ihm laufen und "irgendwer wer oder was" kommt uns entgegen wird geknurrt und gebellt wie blöd! Ich kann mir ja gut vorstellen, dass er Angst hat, dass wieder ein unangeleinter Hund aus dem Dunkel auf ihn zuschießt!
Aber es werden nun halt auch harmlose Leute angebellt, die er vorher einfach ignoriert hat.
Wir wissen einfach nicht, wie wir uns Verhalten sollen.
Könnt Ihr mir weiterhelfen?
Danke und ein schönes Woend! :wd:
Ela

cheroks
21.02.2004, 14:42
Hallo Ela,
du musst ihm vermitteln, dass es keinen Grund gibt ängstlich zu sein, weil du ja da bist! Wichtig ist, du darfst nicht nervös sein und Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen. Das Knurren würde ich trotzdem nicht dulden, denn er versucht sich und euch zu verteidigen, hat damit vielleicht auch in seinen Augen schon Erfolg gehabt.
Du musst "klüger" sein als er! Wenn du von weitem siehst, dass etwas für ihn bedrohliches kommt, wechsel anfangs die Strassenseite und bring ihn damit in Sicherheit. Das ganze ruhig und gelassen, denk dir ruhig dabei, ok. ich bringe dich aus der Gefahrenzone. Dabei sollte er nicht knurren und bellen. Wenn doch, verwarne ihn, wenn er gut auf NEIN hört, sage ihm was er falsch macht, in deinen Augen. Will er stehen bleiben und verbellen, rempel ihn an, zieh ihn weiter, lass ihn nichts anfixieren. Konzentriere dich auf ihn und versuche das Verhalten im Ansatz zu korrigieren, lass ihn sich gar nicht hochschaukeln. Wenn du merkst er begreift was du von ihm willst, trau dich wieder näher ran an die Objekte die ihm Angst machen. Nimm ihn auf die sichere Seite, so dass du immer zwischen der Bedrohung und ihm bist. Er darf nicht hinziehen wollen oder stehen bleiben. Rennt er dir vor die Füsse o.ä. renn ihn um, dräng ihn zurück. Du musst ihn sicher führen und ihm genau sagen/zeigen was du willst. Versuch es langsam, aber lass ihn nicht laut werden. Ich würde sogar so weit gehen, das Verhalten zu unterdrücken, denn auch wenn er Angst hat, darf er nicht verteidigen! Je öfter er das Verhalten zeigt, desto schwieriger wird es sein etwas dagegen zu tun, denn er denkt er hat damit Erfolg, wenn er das Objekt auf Distanz hält oder es sogar verjagt! Konzentriere dich auf korrektes an der Leine gehen, setze trotzdem Kommandos durch, so
lenkst du seine Konzentration um von dem was ihm Angst macht auf dich.

LG Tina

caroB
21.02.2004, 18:26
ja da stimme ich meinem vorredner ganz und gar zu .;)
was ich aber im mom noch vermeiden würde, wenn du deinen hund in sicherheit bringst, mach es am besten ohne worte, denn da du im mom noch sehr unsicher bist durch diese geschichte wird er (auch wenn du dir noch so viel mühe mit der tonlage gibst) es merken das du unsicher bist und auch im sicherheitsabstand anfangen zu verbellen.

auch kannst du es deuten wie dein hund reagiert wenn er von weitem was sieht, spitzt er die ohren schleckt er sich über die nase oder winselt er, kannst du auch jetzt schon in die andere richtung gehen, das sind beschwichtigungs signale, reagierst du drauf wird der hund sie immer senden und du kannst jede situation giut meistern , da gibt es auch ein buch drüber es heißt calming signals, weiß aber nur leider die autorin im mom nicht. aber die körpersprache des hundes ist ganz wichtig, du lernst deinen hund besser verstehen. achja du sendest für deinen hund übrigens auch signale die er deutet.also je sicherer du bist desto sicherer wird er,


wenn du die straßenseite wechselst ohne ihn anzuschauen und ohne was zzu sagen kann er deine unsicherheit in diesem mom nicht deuten, so wirst du ein erfolgserlebnis haben und beim nächstenmal schon ruhiger sein und wissen es kann klappen ich kann das schaffen.wirst sehen :cu: du schafst das.

lg von caroB

lg von caro