PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schmerz



yalima
17.02.2004, 21:27
Schmerz. Tiefster Schmerz. Für Dich. Für mich. Beide. Schwere Prüfung. Steht unmittelbar bevor. Viel zu schwer. Warum jetzt? Warum DU? Kam so plötzlich. So völlig unerwartet. Viel zu schnell. Trauer. Wird nie vergehen. Überall. Augenblicke. So viele. So glücklich. Wir beide. Zusammen. Voller Zärtlichkeit. Tränen. Viele. Dein Lächeln in den Augen. In Deiner Stimme. Schreie. In der Stille. Nichts. Schwarz. Alles. Verständnis. Für Dich . Aber nicht für Dein Schiksal. Will Dich nicht gehen lassen. Aber auch nicht leiden. Du leidest. Ich auch. Dein Leid ist stärker. Viel zu stark. Qualen. Auch viel zu viele. Für beide. Darum MUSS ich Dich gehen lassen. Vermissen. Ja. Das werde ich. Deine Wärme. Deine Nähe. Deine Zärtlichkeit. Deine Anwesenheit. Dein immerwieder tröstendes Geschmeichle. Dich. Einfach. Dich im Ganzen. Dich. Schmerzhaft. Sehnsucht. Diese. Nach Vergangenheit. Mit Dir. Unvergesslich schöne Zeit. Gelähmt. Bin ich. Erfroren. Vom Schock. Der Dich von mir nimmt. Unwiderbringlich. Glück. Das hatte ich mit Dir. Das hatte ich von Dir. Sommer. Sonne. Hast Du in mein Herz gebracht. In mein Leben. In der Sonne hast Du Dich gewärmt. Und mir Deine Wärme bedingungslos gegeben. Nicht nur körperlich. Besonders innen. Liebe. Ist das, was ich für Dich empfinde. Und immer werde. Gerade deswegen. Schmerzen. Unerträgliche. Werden niemals vergehen. Du bist ein Teil von mir. Wirst es immer bleiben. Verlassen. Werde ich. Von Dir. Ohne Deinen Willen. Ohne meinen. Trauer. Sitzt tief. Tief. Leere. Die bleiben wird. Alles. Tot. Kommt viel zu früh. Viel zu schnell. Bleib noch. Bitte. Du willst es. Ich weiß. Aber Du kannst nicht. Nein. Leider. Dein Weg lässt es nicht zu. Verzweiflung. Wut. In mir. Aussichtslosigkeit. Kein Einlenken möglich. Kämpfen. Ums Leben. Um Dein Leben. Wir beide. Tun es. Vergebens. Flehen. Deine Augen flehen. Mich an. Ich soll Dir helfen. Ich will es. Aber ich kann es nicht. Nicht mehr. Hab alles getan. Gegeben. Alles. Zu Ende. Geht Deine Zeit. Deine Kraft. Für immer. Vergessen. Deine Qualen. Dein Leid. Meine Trauer. Um Dich. Verdrängen. Das weiterer Leben ohne Dich. Erinnerungen. Viele davon. Schöne Momente. Bleiben in mir. Lebendig. Sprechen. Das kannst Du. Ich höre Dir zu. Ich mit Dir. Wir verstehen uns. Schon immer. Und werden es immer. Kann nicht schlafen. Will nicht. Träumen. Denn ich tu es von Dir. Dein letzter Tag. An dem Du lebst. Ist da. 07.03.2002. Die letzten Stunden. Will schreien. Kann nicht. Muss stark sein. Für Dich. Mir nichts anmerken lassen. Ich werde schwächer. Kann nicht mehr. Kann Dich nicht ,ehr leiden sehen. Und so tun, als ob nichts wäre. Aber ich bin noch stark. Für Dich. Deine Augen. Sie sprechen. Schreien. So schmerzlich. Hilflosigkeit. Helfe mir. Bitte. Die letzten Sekunden. Du willst nicht von mir gehen. Ich streichel Dich. Ganz sanft. Will es Dir so schmerzlos wie irgendmöglich machen. Aber Du willst nicht. Willst nicht. Als ob Du es wüsstest. Du weißt es. Ich weiß es. Ich weiß das. Du spürst es. Abschied. Abschied nehmen. Von Dir. Will nicht. Kann es nicht fassen. Ich liebe Dich doch so. Bist doch ein Teil von mir. Seit so vielen Jahren. 22.55 h. Alles vorbei. Erlösung. Für Dich. Nicht. Für mich. Zusammenbruch. Erst Du. Vorbei. Dann ich. Innerlich. Äußerlich. Überhaupt. Dein Platz in meinem Herzen ist Dir auf ewig sicher. Für immer. Für Immer. Ruhe in Frieden. Mein geliebter Kater PHIPS.:0( :0( :0( :0( :0( :0( :0( :0(

yalima
17.02.2004, 21:29
er war immer kerngesund und bekam dann plötzlich epilepsie, die sich in so kurzer zeit intensivierte (8 tage) dass ich ihm es schuldig war ihn eischläfern zu lassen und zwar zu hause in meinen armen......................... .............................. ..:0(

Katzenmammi
18.02.2004, 20:42
Yalima,

irgendwann müssen wir alle diese Entscheidung treffen und sie ist NIE leicht. Aber Du hast Deinem Phips nicht egoistisch Deine Wünsche diktiert sondern ihm Würde gelassen. Laß ihn nun auch los und über die Regenbogenbrücke gehen. Und erinnere Dich immer an die schöne Zeit mit ihm, auch wenn es weh tut am Anfang - dann lebt er in Dir weiter!

Liebe Grüße

Yvonne WSW
23.02.2004, 01:55
Ich weiß was du fühlst genau so geht es mir.
Genau so war es bei meiner Minka ich mußte sie erlösen weil sie Lungenkebs hatte und eine Woche im Kreis nur lief. Auser Sie schlief Sie konnte nicht mehr so navigiren wie sie wollte und der körper trug sie immer im Kreis herum sie wollte es garnicht, doch, doch sie war machtlos.
Ich weiß wie du dich fühlst mein schmerz ist nicht anders als deiner. Vieleicht möchtes du mal reden ( Schreiben ) melde dich einfach bei mir.

Ich Fühle deinen Schmerz

Ich sage gleich wenn ich ins bett gehe MInka bescheid das sie Phips suchen soll. Und schöne grüße ausrichten soll von dir und von mir.

Ich hoffe dass du gut schlaffen kannst, denn mit dem treumen das kenne ich, denn ich schlafe seit Freitag nicht mehr gut.

GRUß Yvonne

@rtificial_life
23.02.2004, 17:44
Yalima

mein tiefstes Beileid !

:0(