PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kotansammlungen am Hinterteil...



Maud
16.02.2004, 18:41
Hallo !!

Brauche mal einen Rat bezüglich der Kotansammlungen am Hinterteil bei meinem Zwergkaninchen. Obwohl ich schon weniger Gemüse (Brokkoli, Karotten, Gurke) in den Käfig lege, sammelt sich immer wieder ein Kotklumpen an. Bei meinem anderen Zwergkaninchen, das sich ebenfalls in diesem Käfig befindet, kommen diese Probleme nicht vor, obwohl beide gerne Gemüse zu sich nehmen. Ich denke, daß durch das Gemüse der Kot sehr weich wird und sich schnell am Hinterteil festsetzt ??!!

Ganz weglassen kann ich Gemüse leider auch nicht, da das Kaninchen mit der Kotansammlung überhaupt kein Wasser trinkt, und sich somit die Flüssigkeit durch das Gemüse holt.

Habt ihr irgendwelche Tipps ?
An mangelnder Bewegung o.ä. kann es nicht liegen, da das Gehege recht groß ist.

Viele Grüße,

Angela

blackyundflecky
16.02.2004, 19:07
Ich hatte das Problem nur, wenn das Kaninchen zu dick ist..... ist es denn zu dick? Vielleicht verträgt es irgendwas einfach nicht und bekommt davon durchfall??

Coco_Nrw
18.02.2004, 10:39
Benutze doch einmal die Suchfunktion, es gab hierzu schon mehrere Postings, u.a. auch von mir (unser Kasimir hat dieses Problem auch, es ist weder eine Krankheit noch Durchfall oder sonstige Unverträglichkeit, auch kein Übergewicht, sondern lediglich Blinddarmkot. Dieser ist weicher als normaler und wird leichter zermatscht und angesammelt, wenn er vom Nuffel nicht sofort aufgenommen wird. Keines unserer anderen Ninchen hat das.)

Maud
18.02.2004, 11:43
Hallo zusammen,

danke für eure Tipps... hm, dick ist unsere Miss Elly eigentlich nicht. So wie sie unseren Helge durch's Gehege jagt, kann sie auch schlecht Fett ansetzen :o)

Im Moment bekommen die zwei fast nur noch Heu, Stroh und ein bißchen Apfel bzw. Karotte, um auszuschließen, daß der Kot durch zu viel Gemüse zu weich wird.

Werde mal die Suchfunktion bzgl. "Blinddarmkot" nutzen und mich informieren... merci für den Tipp.

Liebe Grüße,

Angela

Marianne Zmija
18.02.2004, 17:22
Meine Micky ist jetzt ca 8-9 Jahre und ich habe sie seit 5 Jahren.Immer wen sie Gemüse oder Obst bekommt hat sie das auch.Meine anderen 11 Kaninchen haben das nicht.Komisch ist das schon.

Maud
19.02.2004, 04:58
Hallo Marianne,

entfernst Du diese Kotansammlungen regelmäßig, oder wartest Du, bis sich das Kaninchen selbst säubert ? Mein Kaninchen empfindet die Säuberung als sehr unangenehm (Angst u. Herzrasen), so daß ich manchmal das Gefühl habe, daß es ihm mehr schadet als hilft.

Viele Grüße,

Angela

Marianne Zmija
19.02.2004, 06:38
Ich entferne es sobald ich es entdecke.Falls sie Abends Karotte bekommt muß ich gleich morgens nachschauen,den manchmal habe ich das Gefühl wen ich es nicht wegmache kann der Kot nicht mehr aus ihr raus.Sie hat dan einen ziehmlich großen Klumpen da hängen und wen ich ihn abmache kommen Knoddel nach.
Manchmal muß ich sie auch abwaschen.gerade im Sommer wegen den Maden ist das wichtig.
Micky bekommt deshalb nur selten Grünzeug,alle anderen vertragen es.
Putzt du dein Kaninchen immer ganz sauber oder macht sie den Rest alleine wenn du das größte entfernt hast?

Coco_Nrw
20.02.2004, 12:22
Wir bzw ich säubere unseren Kasimir auch immer dann, sobald ich es entdecke. Anderenfalls entsteht ein ziemlich unangenehmer Geruch.. ;) Wie Marianne auch geschrieben hat, im Sommer sehr wichtig um einem Madenbefall vorzubeugen!!

Unser Kasi nimmt das übrigens ganz gelassen hin; ich lasse in eine kleine Plastikwanne warmes Wasser und bei starker Verschmutzung kommt etwas Babywaschgel hinein. Das Wasser wird nur so hoch eingelassen, dass nur sein Pürzel nass wird. Er wird dann hineingesetzt und hält sich mit seinen Pfötchen vorn an der Wanne fest, und so hockt er bis ich meine, dass alles schön durchweicht ist und es sich ohne Schmerzen oder Rubbeln abwischen lässt. Natürlich halte ich ihn dabei auch noch fest, aber es wäre gar nicht nötig. Sieht schon komisch aus wie er dann immer treudoof und selig da hockt.

Anschließend kommt er in ein vorgewärmtes Handtuch bis der Pürzel trockener ist, der Rest trocknet dann im warmen Zimmer.

Man muss allerdings aufpassen, dass das Kaninchen nicht zu nass wird, damit es sich nicht erkälten kann.

Bei leichteren Verschmutzungen wird er auf meinen Schoss auf den Rücken gelegt und mit einem Waschlappen gesäubert.

Die Wanne ist ihm aber lieber. Anfangs war er dabei übrigengs auch aufgeregter, mittlerweile nach all den Jahren kümmert ihn das im wahrsten Sinne des Wortes einen sch*** Dreck. :D

Marianne Zmija
20.02.2004, 17:00
Ich entferne das gröbste mit der Hand,halte Micky dan unter laufendes lauwarmes Wasser und trockne sie erst mit einenm Handtuchund dannach mit Küchenrolle ab.(die Küchenrolle saugt mehr Wasser auf).