PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zoff beim Tierarzt



Sanni
12.07.2002, 13:49
Hallo,
wer kann Tips geben,wie ich unseren Welpen beim TA etwas zugänglicher gemacht bekomme.Zuhause versuche ich auch schon mit zig Trix diverse "Behandlungsmethoden",sie wird aber zunehmend mißtrauischer ,beim TA geht fast gar nichts.
Wer hat Erfahrung?

Inge1810
12.07.2002, 15:36
Geh, wann immer es die Zeit erlaubt einfach mal so auf ein Pläuschchen zum Tierarzt und gestatte den Tierarzthelferinnen mit Leckerchen verschwenderisch zu sein und reichlich Knuddeleinheiten zu verteilen. So gewöhnt sich Dein Hund dran und wird nicht gleich mißtrauisch, dass wieder was Fieses (z.B. Spritze) passiert, denn hauptsächlich war`s ja toll dort. Ich bin anfangs fast regelmässig einmal die Woche beim Tierarzt gewesen, um meine Kleine nur wiegen zu lassen (jetzt nicht mehr so oft) und die Folge war, dass sie jetzt freudig die Treppen hochhechtet und sich auch im Behandlungsraum ungebeten mal umguckt, ob der Tierarzt zu finden ist, weil der natürlich die feinsten Leckerchen hat. Meinen vorheriger Hund hat sich schon weit vor der Praxis auf den Hintern gesetzt und ich mußte ihn reinschleifen und darauf hatte ich echt keine Lust mehr und es funktioniert ja auch anders.
Viel Erfolg

Cassy
13.07.2002, 20:46
Hallo Sanni,

aus Deiner Schilderung geht nicht genau genug hervor was genau das Problem ist.

Lässt sich Dein Welpe vom Tierarzt schlecht oder gar nicht anfassen ? - Das lässt sich dann ganz einfach beheben. Mit ein paar Übungen zu hause. Nimm Deinen Welpen auf den Schloss und begutachte ihn als wärst Du der Tierarzt. D. h. gucke ihm in die Ohren, sieh in sein Maul usw.. Danach setz ihn ab und lobe ihn tüchtig. Wenn Du das mehrmals mit ihm gemacht hast, wird er merken, dass es im Grunde genommen gar nicht so schlimm ist.

Wenn das Problem allerdings auf dem 'Weg' zum Tierarzt ist, oder in der Praxis selbst, dann wurde Dir schon von Inge geholfen.

MfG
Cassy