PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trockenfutter Pedigree Advance Puppy



Juke
12.07.2002, 09:40
Habe einen 14 Wochen alten Labradorwelpen und ich füttere ihm Pedigree Advance Puppy. Er bekommt dadurch immer sehr weichen Hundekot. Wer hat ähnliche Erfahrungen mit diesem Futter gemacht und wer kann mir ein gutes Trockenfutter empfehlen?

Maggie_HH
12.07.2002, 14:33
ich hatte das futter am anfang auch (vom TA empfohlen), jetzt würde ich es nicht mehr füttern, da dort zuviele Stoffe drin sind, die nicht gut für Hunde zu sein scheinen!!!! Mein Hund mochte das Futter auch nicht!
Na ja, also ich kann dir Dr.Alder's, Blackwood oder Petnatur empfehlen!

juliane

Tina5
23.07.2002, 11:42
Hallo Jutta,
wir bekamen für unseren Pudel auch Pedigree mit, als wir ihn beim Züchter abgeholt haben. Nach Rücksprache mit meinem TA und meinem Bekannten, der im zoohandel arbeitet, habe ich erfahren, daß Pedigree kein Premium-Futter ist und zudem sehr zucker-
haltig sein soll.
Ich habe mich dann für Eukanuba entschieden. Mein Hund verträgt es bestens. Ich mische immer noch einen Teelöffel Naßfutter drunter - es scheint ihm zu schmecken.
Viel Glück mit Deinem Welpen!
Tina

Juke
23.07.2002, 11:53
Hallo Tina,

das mit dem Zucker im Futter habe ich mir auch sagen lassen. Mittlerweile füttere ich ein Futter von Vet-Concept. Das verträgt er sehr gut. Eukanuba soll sehr gut sein.

Schacki
23.07.2002, 12:24
Hallo,
Habe auch gerade das Futter gewechselt. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit REGAL Aktive gemacht, dass ist aber schwer zu kriegen. Würde jetzt Happy Dog Welpen und ab 6 Mon Happy Dog Welpen23 empfehlen. Für empfindliche Mägen ist auch Nutrience sehr gut. Eukanoba soll nach meinen Infos nicht das beste Preis/Leistungsverhälnis haben, weil es auch Zusatzstoffe enthält, was bei Nutrience nicht der Fall ist!
Liebe Grüße

Superjeile Zick
24.07.2002, 09:52
Hallo!

So, da es hier immer um Futter geht, möchte ich Euch mal fragen, was ihr von Matzinger haltet. Sams Vorgänger hat es auch schon immer bekommen und daher habe ich mich dafür entschieden. Vielleicht ist es aber ja garnicht so gut, wie ich denke.

Würde mich über Rückmeldungen freuen.

Gruß
Nadine & Sam

Juke
24.07.2002, 10:04
Hallo Nadine,

also ich halte davon nicht soviel weil die Proteine zu wenig sind.

Hier die Analyse:

Analyse:
9% Rohprotein, 12% Rohfett, 5,8% Rohasche, 3,5% Rohfaser

Normalerweise liegen die Rohproteine über 20%. Es kommt auch auf das Alter und die Grösse des Hundes an.

Ich hole mein Futter bei Vet-Concept. Ist zwar nicht so ganz billig aber man kann es umtauschen wenn es der Hund nicht verträgt. Die Firma ist auch im Internet vertreten.

:)

Verena
24.07.2002, 13:07
hallo.

zunächst mal: pedigree und pedigree advance sind grundverschiedene futter, die lediglich beide über masterfoods vertrieben werden.
grundsätzlich halte ich nichts von diesen "welche erfahrungen habt ihr mit..."-fragen. natürlich kann man manchmal was an kot oder fell erkennen, aber langzeitschäden sind mindestens genauso gefährlich. es bringt nichts zu erfahren, daß hund a mit futter b steinalt geworden ist, da spielen so viele faktoren mit rein, ernährung ist nur einer davon.
aber ernährung ist meiner ansicht nach wichtig genug, daß man sich damit auseinandersetzt, und das kaufverhalten nicht nach züchtern oder vorgängerhunden ausrichtet. allein im netz kann man schon sehr viele informationen finden, und jeder hundehalter sollte zumindest über inhalts-, zusatzstoffe und analysedaten informiert sein und das am grundbedarf seines hundes ausrichten.
ich erwarte ja nicht, daß jemand eine dissertation über hundeernährung verfaßt, aber mit der verantwortung für einen hund übernimmt man doch auch die verantwortung für seine ernährung.
das war jetzt nicht übermäßig hilfreich, aber ohne die wichtigsten daten kann ich sowieso nichts dazu sagen.

gruß, verena

Virgilswelt
24.07.2002, 19:57
Hallo Verena,

die Leute hier setzen sich ja mit der Ernährung auseinander, eben weil sie der Meinung sind, daß es wichtig ist. Sicher kann man nicht sehr viel zu dem Zustand des Hundes sagen, aber ein paar Links, oder Buchempfehlungen hätten es auch getan.

Insofern hast du hier leider gar nicht weiter geholfen.


@Juke,

kann dir leider nur Links zu Katzenfutter geben, aber die werden dich sicher nicht so interessieren:D
Wenn der Hundkot sehr weich ist, soltest du vielleicht doch mal ein anderes Futter probieren. Du solltest bei der Auswahl vor allem darauf achten, daß kein Zucker/Karamel enthalten ist und daß mit Vitamin E und nicht mit Antioxidantien konserviert wird. Desweiteren gilt natürlich, das der Fleischanteil höher als 4% liegen sollte.

Sandy
24.07.2002, 20:28
Ich hab schon ganz schlechte Erfahrungen mit Pedigree gemacht!
Würd ich niemals weiterempfehlen!:mad:
Aber das Kraftfutter=> TRIM von Waltham find ma' supi!;)

Ciao!
Sandy

Petra
25.07.2002, 12:57
Hallo,
ich habe gute Erfahrungen mit Nutro und Royal Canin gemacht.

Alles Gute!