PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Analdrüsen säubern - muss man das dann immer wieder machen?



Rebella
11.02.2004, 08:45
Hallo,

so wie es aussieht hat unsere Paula wohl verstopfte Analdrüsen, entzündet sieht es allerdings nicht aus.
Wir haben deswegen gestern mal bei unserer Tierheilpraktikerin gefragt: Sie hat uns zum reinigen an einen TA verwiesen, meinte aber, dass dort so gemacht würde, dass die Analdrüsen dann immer wieder verstopfen :confused: Man muss dann also immer wieder hin.....

Was sagen Eure Erfahrungen??? Stimmt das???

Paula leckt nicht viel am Poschie und rutscht damit auch nicht über den Boden. Es scheint sie also alles gar nicht zu stören....

:cu: Rebella

freddy2002
11.02.2004, 23:59
Hallo Rebella,

meiner Erfahrung nach ja!
Unsere Coonie hat leider auch immer wieder Probleme mit verstopften Analdrüsen. Ich muß etwa 3-4 mal im Jahr deswegen mit ihr zum TA! :(

Siehe mal weiter unten, da steht noch ein Thread von mir zu dem Thema.

Mucki
12.02.2004, 13:39
Hallo Rebella,

bist Du denn sicher, dass Paula verstopfte Analdrüsen hat? Ich war mit unserer Biggi auch mal beim TA, weil ich dachte sie hätte die Drüsen verstopft (kleine schwarze Punkte neben dem After), da hat er mir ein Bild gezeigt wie das aussieht wenn sie verstopft sind und das würdest Du auf jeden Fall erkennen.

Rebella
12.02.2004, 15:17
Hallo Alex,

sicher bin ich nicht, habe das ja auch noch nie gesehen. Aber irgendwas muss das doch sein?? Ich habe gestern mal mit einem feuchten Tuch daran gerieben. Da tut sich nix. Das ist hart und geht nicht ab......... Normal ist das nicht, aber wie gesagt, Paula scheint es auch nicht so doll zu stören?!

Ich habe schon im Netz geschaut, aber kein Bild dazu gefunden.

Wenns nix ist, fahre ich eben so wie wie gekommen sind wieder nach Hause. :?:

:cu: Rebella

Mucki
12.02.2004, 15:25
Hallo Rebella,

bei Biggi sah das es so aus, dass neben dem After auf beiden Seiten zwei kleine schwarze Kügelchen (eher wohl Pünktchen)waren.
Den TA mal lucki lucki machen lassen ist immer besser. Wenn Du da bist und es ist alles in Ordnung, frag ihn mal ob er ein Bild von einer verstopften Analdrüse hat, dann weißt Du was ich oben meinte als ich geschrieben habe das siehst Du. Ich habe damals auch im Netz nach einem Bild gesucht und nix gefunden.

Rebella
12.02.2004, 15:46
Ja!!!!!! Genauso sieht das bei Paula auch aus!!!!!

Und?? Was war das??? Ist das von allein weggegangen???

:cu: Rebella

Mucki
12.02.2004, 17:51
Hallo Rebella,

das ist gar nichts. Lt. meinem TA ist das nur verhärtete Drüsenflüssigkeit (oder so ähnlich) und nichts schlimmes. Manchmal ist es bei ihr etwas größer und dann geht es von alleine wieder weg. Ich habe mal gehört, dass man auch etwas Öl z.B. Olivenöl auf den After schmieren kann, dann weicht das ganze ein bißchen auf und geht entweder beim nächsten Häufchen oder so wieder ab. Ich weiss aber nicht ob das wirklich richtig und gut ist. Wenn die Analdrüsen entzündet sind, dann ist es um die Drüsen ganz rot und dick. Bildlich beschrieben sieht es aus wie ein entzündeter Menschenpickel mit einem schwarzen dicken Punkt in der Mitte.

Rebella
13.02.2004, 08:14
Mein Freund war diese Woche bei unserer Tierheilpraktikerin und die hat ihm ein Bild gezeigt. er meinte, dass das ganz anders aussieht.Eben viel schlimmer als bei Paula.

Ich probiere das mit dem Olivenöl einmal aus. Wenn es dann nicht besser wird gehe ich sicherheitshelber mal zum TA.

Danke!

:cu: Rebella