PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angsthase



Tarot
11.07.2002, 16:11
Ich habe einen fast 7-jährigen Staff-Mix-Rüden. Seit einiger Zeit will er nun aber nicht mehr spazieren gehen. Ich fahre extra zu seinen Lieblingsplätzen ( Wald,See,Feld,usw.) Aber er macht nur schnell sein Geschäft un dann will er gleich wieder nach hause. Er brauch nur irgendein komisches Geräusch hören und schon schaltet er auf stur. Er geht dann keinen Schritt mehr vorwärts.Will nur noch zum Auto. Ich habe es mit Härte und auch mit Liebe brobiert. Alles Vergebens.Er hatte zwar schon immer Angst wenns geknallt hat oder wenns irgendwie laut wurde. Aber jetzt ist es extrem geworden. Was soll ich nur tun?

Cindy&Tarót

Inge1810
11.07.2002, 17:09
Hallo, warst Du schon beim Tierarzt? Wenn nicht, dann würde ich das erstmal machen, das Problem schildern, einen Rundumcheck, am Besten mit Blutbild machen lassen.
Toi toi toi

Tarot
11.07.2002, 17:12
Das werde ich dann wohl auch machen müssen. Vielleicht hat er ja was.

Inge1810
11.07.2002, 17:36
Ich drück Euch ganz doll die Daumen, dass es nichts Ernsthaftes ist. Sag bitte hier Bescheid, was rausgekommen ist.
Andere Fragen noch, wie ist er denn in der Wohnung? Ist er da ebenfalls eher schläfrig? Trinkt er vermehrt? Hat er normalen Apetitt? Wie war er sonst vom Temperament her?
Grüße

Tarot
11.07.2002, 17:42
Vielen Dank für Deine Antelnahme. Ich wohne ja mit ihm im Haus mit Garten. Die Tür ist immer auf. Da kann er, wann immer er will, raus. Fressen tut er ganz normal. Trinken auch. An sonsten ist er ziemlich ruhig, was aber bei dieser Hitze momentan aber auch ganz normal ist, denke ich. Ich glaube aber auch nicht unbedingt, daß er was körperliches hat. Ist wohl eher ein psychisches Problem. Aber vielleicht kann mir unser Tier-Doc weiterhelfen.

Inge1810
11.07.2002, 17:52
Ich denke, dass Dir der Doc auch bei psychischen Angelegenheiten einen Tipp geben kann (Etliche hier im Forum natürlich auch ;)). Ich bin da etwas übervorsichtig, weil mein letzter Hund eben auch ruhiger geworden ist, ich es aber aufs Alter geschoben habe und als seine Krankheit erkannt wurde, war es leider schon zu spät, deshalb rate ich immer erstmal zum Tierarzt. Ich will keine Pferde scheu machen, denn es kann bei Euch ganz anders sein, aber je früher was erkannt wird, desto besser und beruhigt ist man auch, wenn die gesundheitliche Seite gecheckt ist und kann dann weitergucken.
Grüße

Tarot
11.07.2002, 17:55
Hast wahrscheinlich Recht. Und vielen Dank nochmal.
Gruß
Cindy&Tarót