PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Impfstoffe



Rennsemmel
03.02.2004, 08:51
Wußtet ihr, daß es Impfstoffe gibt die keine Sarkome verursachen?

Ich wußte es nicht, vielleicht gibt’s ja noch den einen oder anderen, der es auch nicht wußte.

Es gibt einen (evtl. auch mehrere) Hersteller, der wirbt sogar damit, daß sein Impfstoff keine Sarkome verursacht. Da die Impfung (in meinem Fall ging es um Leukose) uns immer gleich berechnet wird, ist es dem TA überlassen ob er den billigen Imfpstoff verwendet, der die Sarkome verursachen kann, oder den teuren, der keine verursacht. Lt. Auskunft meiner TA kostet eine billige Leukoseimpfung den TA im Einkauf 2,70 Euro. Wenn der teure verwendet wird, verdient der TA natürlich erheblich weniger. Ich habe leider vergessen wie der Hersteller bzw. der Impfstoff heißt, falls es jemanden interessiert werde ich aber gern noch mal fragen.

Ich finde es absolut unverständlich daß TA´s die billigen Impfstoffe verwenden obwohl es andere gibt, nur weil man daran ordentlich verdienen kann.

Ziemer
03.02.2004, 09:41
Hallo,
ich habe in diversen Katzenbüchern versucht etwas über Sarkome (was das ist) herauszufinden. Leider habe ich darüber nichts gefunden.
Ich hatte aber nach einer Impfung wahrscheinlich ein ganz anderes Problem. Der Kater reagierte dermaßen allergisch auf den Impfstoff, dass ich schon das schlimmste befürchtete. Der Kater war im vom Maul bis zu den Vorderpfoten triefend nass, der TA meinte, dass ich kotzübel wäre. Nach dieser Impfung war ich noch viermal bei dem TA, bis es ihm endlich wieder anfing besser zu gehen. Die Impfung war zwar billiger, als bei meiner jetzigen TÄ'in, habe aber mit den Nachbehandlungen das Dreifache zum Schluß bezahlt. Ich hatte den TA gewechselt, weil ich auf Homöopathie Wert lege. Nun bin ich aber wieder bei meiner ersten TÄ'in und absolut zufrieden, sie hat sich inzwischen auch auf Naturheilkunde spezialisiert und vorallem auch Erfahrung mit Perserkatzen. Sie achtet auch darauf, dass sie solchen Impfstoff einkauft, den die Katzen gut vertragen. Ich habe noch nie gefragt, ob dieser besonders billig oder teuer ist, das ist mir auch egal. Seit dieser allergischen Reaktion lasse ich unsere Katzen als reine Wohnungskatzen nur noch gegen zwei Erreger impfen, die man über die Kleidung "einschleppen" kann. Bei dem Preis, den ich für eine Impfung bezahle, kann ich mir nicht vorstellen, dass es sich um einen billigen Impfstoff handelt. Jedenfalls hatte noch keiner unserer Kater (wir haben 4 Perserkater) mit diesem Impfstoff von dieser TÄ'in Probleme.
Leider weiß man nie vorher, welcher Impfstoff in der Praxis verwendet wird. Aus dem Grund bleibe ich jedenfalls bei der TÄ'in und komme nicht mehr auf den Gedanken einen besseren zu suchen.