PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieviel Futter am Tag?



mammy012001
11.07.2002, 03:12
Ich habe mal eine Frage.
Ich habe zwei Katzen 13 und 11 Monate alt. Sie bekommen einmal am Tag (morgens) eine große Dose. Sie fressen nicht sofort alles sondern Teilen es sich ein. Zusätzlich steht immer eine Schüssel mit Trockenfutter da.

Meine Frage ist jetzt, ob das genug Futter ist?
Denn laut einem Prospekt beim Tierarzt würde ich ihnen zu wenig Futter geben.

Sie sind beide Gesund und vor allem Purzel ist sehr kräftig. Es macht mir nicht den Anschein als wären sie "Unterernährt"

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.
Liebe Grüße Jasmin

Martina
11.07.2002, 07:35
Hallo,

ich denke, das ist abhängig von einigen Faktoren:

- welches Futter verabreichst Du, welche Fütterungsempfehlungen gibt der Hersteller? Je hochwertiger das Futter, desto geringer die Futtermenge.

- wie aktiv sind Deine Katzen? Unser TA meinte seinerzeit auch unser Kater würde nicht ausreichend Futter erhalten, übersah dabei jedoch die Tatsache, daß der Dicke sich einfach nicht bewegt. Sein Tag ist von Schlafen, Schmusen, Fressen geprägt und wenn er tatsächlich mal "spielt", schleppt er sich nach 2 Minuten ermattet auf irgendeinen Schoß.

Jedenfalls braucht "man" ein paar Informationen um Deine Frage zu beantworten.

Grüße aus Köln
Martina

phoebe
11.07.2002, 13:08
Hi Jasmin,

Die benötigte Futtermenge hängt, wie Martina schon sagte, stark von der Qualität des Futters ab. Von herkömmlichem minderwertigem Supermarktfutter (Whiskas, Felix, Sheba, Kitekat,...) benötigt eine Katze 400g Nassfutter am Tag. Damit ist die Verdauung meist hoffnungslos überlastet, Durchfälle, Erbrechen und später auch Oragnschäden sind die Folge.

Von Premiumnassfutter müssen Katzen nur zwischen 156g und 170g pro Tag zu sich nehmen, um alle wichtigen Nährstoffe zu erhalten.

Bei einer Fütterung mit Supermarktfutter kann es tatsächlich passieren, dass eine Katze zu wenig frisst, selbst wenn sie den ganzen Tag Trockenfutter bereit stehen hat. Viele Katzen sind gar nicht in der Lage, die empfohlenen Fütterungsmengen zu fressen.

Ich persönlich gebe meinen beiden zusammen eine 156g-Dose Nassfutter am Tag (Nutro, Cat Exclusive, Precept, Felidae), verteilt auf zwei Malzeiten, eine morgens, eine abends. Zusätzlich können sie sich selbst am Trockenfutternapf bedienen.

Liebe Grüße,
phoebe

mammy012001
11.07.2002, 13:17
Hallo Martina!
Sie bekommen Katzenvollnahrung von Cats Dinner. Ich mische unter das Fressen meist Quarkdrops oder andere Leckerein. Eine Schüssel mit Royal Cannin Trockenfutter steht immer da (ausser wenns mal ausgeht, dann bekommen sie Brekkies).
Unser Purzel (der jüngere der beiden 11Monate) ist für sein Alter groß und sehr kräftig gebaut. Er ist sehr aufgeweckt und tobt sehr viel. Er ist sehr ausdauernd und nichts bringt ihn ausser Atem. Unser Willi (13 Monate) ist nicht so kräftig wie Purzel und er ist sehr faul. Er liegt am liebsten den ganzen Tag herum und seine Reaktionen gleichen meistens der einer Schlafteblette. Natürlich tobt er auch mit unserem Purzel herum, aber er ist immer der erste der schlapp macht.
Liebe Grüße Jasmin

Kitara
11.07.2002, 21:01
Ganz schön krasse Qualitätsunterschiede an Futter, das einzig gute imho ist Royal Canin, Cats Dinner ist Müll, Brekkies ist Müll und Quarkdrops müssen wirklich nicht sein, dann lieber ein zwei mal in der Woche ein bisschen Magerquark oder Joghurt pur.
Kein Wunder das Willi so faul ist mit dem Futter, die Qualitätsunterschiede sind einfach zu groß.
Royal Canin kannste als TroFu ruhig stehenlassen und als NF gibt es ne Menge Empfehlungen hier im Forum an Premiumfutter, da muss sich jeder selbst entscheiden.

Ist schon komisch das so viele Leute, auch bei uns im Laden, Premiumfutter mit Niederqualitätfutter mischen, meistens Whiskas, Sheba NF usw. plus Royal Canin, IAMS, Hills an TF.....
kann mir keinen Reim drauf machen....

mammy012001
12.07.2002, 09:34
Hallo!
Ich weiß das Cats Dinner nicht gerade das teueste Futter ist, aber auch nicht das günstigste und schlechteste was es gibt. Ein teureres NF kann ich mir im Moment aber leider nicht leisten, (Royal Cannin ist für meine Verhältnisse auch schon sehr teuer), denn momentan Arbeite ich nicht weil ich im Erziehungsurlaub bin und bei den 800 Euro die ich momentan zur verfügung habe (Miete, Strom, usw. wird noch abgezogen, Windeln, Babynahrung, usw. ist auch nicht billig) ist auch noch ein teures NF leider nicht mehr drin. Ich glaube nicht, das Willis Faulheit etwas damit zu tun hat, denn Purzel ist ja auch nicht so und Willi war schon immer so seitdem wir ihn haben. Und er hat damals auch teures NF bekommen. Wenn meine Tochter dann einen Kindergartenplatz hat und ich wieder Arbeite, bekommen sie natürlich auch wieder das bessere NF (Hills, Animonda) aber momentan gehts halt nicht. Leider!!!!

TineX
12.07.2002, 13:54
Hallo Jasmin,
Kann dich gut verstehen - hochwertiges Nassfutter haut geldmässig wirklich ziemlich rein. Wäre es eine Möglichkeit, wenn Du ganz auf Trockenfutter umstellst? Dann sparst du auf jeden Fall mal die Dosen. Gekaufte Leckereien und Quarkdrops kannst du auch weglassen und stattdessen mal wie vorgeschlagen einen Löffel Joghurt geben (meine sind scharf auf Buttermilch!), du findest bestimmt noch was anderes worauf sie wild sind (Mais, ein Stückchen gekochtes Geflügel etc). Wenn Du nur Trockenfutter nimmst kannst du dann ja vielleicht bei einer Qualität bleiben, bei einem grossen Sack kommst du damit viel günstiger weg, als wenn du immer nur kleine Portionen kaufst. Ich füttere Nutro, das ist sogar ein bisschen günstiger als Royal Canin und ich finde es besser. Was sonst ein Super Preis-/Leistungsverhältnis hat ist die Katzenvollnahrung Lamm/Reis von Grau-Tiernahrung (findest du im Internet, bzw. mein Input an Zooplus: wäre ein tolles Produkt für´s Sortiment). Das ist ein Premiumfutter zu 44€/10 kg - über den Daumen gepeilt sollte das dir locker für 2 Monate reichen. Es ist dann auch einfacher zu füttern: du misst einfach ab, wieviel sie brauchen und teilst es auf zwei Protionen für früh und abends auf. Damit kriegen dann deine Miezen sicher alles was sie brauchen! Wäre das eine Möglichkeit?
Ansonsten kann ich mir übrigens nicht vorstellen, dass sie generell zu wenig bekommen. So wie du es beschreibst, sind sie ja fit und sehen wohl genährt aus.

Viele Grüsse
Tine

mammy012001
12.07.2002, 18:12
Hallo Tine!
Vielen lieben Dank für den Tip. Ich dachte immer, Katzen brauchen auf NF. Aber wenn ein gutes TF auch ausreicht, dann werde ich dass natürlich machen. Wie kann ich meine 2 Süßen denn am besten darauf einstellen, bzw. umstellen? Wenn du mir da noch ein paar Tips geben könntset würde ich mich echt freuen.
Ganz liebe Grüße Jasmin.

Kitara
12.07.2002, 18:57
Sorry, konnt ich nicht wissen, in meiner Ausbildung hatte ich auch kaum Geld um sie anständig zu füttern, aber wenn ich mir jetzt überleg das sie früher 3 Frischebeutel von Whiskas bekommen haben am Tag a 43 cent (zus. 1,29) und jetzt 1 Dose IAMS 170g a 0,79 cent, macht das schon nen Preisunterschied aus. Qualität muss nicht teuer sein.

Du zahlst ca. für ne Dose Cats Dinner 49 cent, oder?
Mische doch einfach unter das NF etwas TF, jeden Morgen ein wenig mehr, bis es nur noch TF ist, wenn sie es fressen.
Du sagst ja auch das sie ganz zufrieden mit dem TF sind und es gerne essen, mach doch ein Spielchen draus und werf ihnen das TF als Beute zu so dass sie es "erlegen" müssen, bei meinen geht das ganz gut.
Vielleicht sind deine dann so satt das sie garkein NF mehr wollen.

Oder du kochst ihnen etwas, wenn sie unbedingt NF morgends wollen. Kannst mageres Fleisch nehmen, einfach ein wenig mehr kaufen wenn du für dich Essen holst, es garen und Reis oder Nudeln druntermischen. Das kannst du dann in kleinen Portionen einfrieren und über Nacht auftauen wenn du es brauchst (nur als Beispiel)
Rezepte findest du in den diversen Foren oder im Internet. Kommt auf jeden Fall billiger als eine Dose NF, aber wenn du ein Kind hast ist es wahrscheinlich schon stressig genug :)

Ansonsten fütter ihnen eben weiter Cats Dinner, bis du ihnen mal ein bessres füttern kannst, das werden sie schon verkraften :)

mammy012001
12.07.2002, 19:27
Hallo Kitara!
Danke für den Tip mit dem Umstellen auf TF. Sie mögen das TF von Royal Cannin wirklich sehr gerne. Zwischendurch bekommen sie auch mal etwas gekochtes mit Nudeln. Sie essen es sehr gerne, aber erst nachdem sie damit "gespielt" haben. Das mit normalen Quark werde ich mal ausprobieren, vielleicht schmeckts ihnen sogar besser. Bei Purzel hab ich garkeine bedenken, der frißt wirklich alles. Als er noch ganz klein war, hat er sich oft wenn ich gegessen habe ganz vorsichtig, ohne das ich es bemerkt habe angeschlichen und einfach blitzschnell was von meinen Teller geklaut. Egal ob Reis, Gemüse, was halt gerade auf dem Teller war und hat dann seinen Fang mit Krallen und Fauchen vor mir verteidigt. Er hat damals auch die Mülltüten ausgeleert und und alles ausgeschleckt, egal ob Jogurt oder Babynahrung. Aber immer nur wenn ich gerade nich im Raum war. Und wenn mir mal ein Stück Schokolade runtergefallen ist oder unser Meerschwein ein Stück Apfel hatte, er hat es sofort "geklaut" und gefressen. Aber das tut er schon lange nicht mehr.
Ganz lieben Gruß Jasmin

TineX
15.07.2002, 19:25
Hallo Jasmin,
den Umstellungstips von Kitara ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Nur noch eines, weil du explicit gefragt hast, ob nur TroFu auch ok ist: ich denke heute ist die vorherrschende Meinung, dass ein gutes Trockenfutter als alleiniges Futtermittel ausreicht und auch gesundheitlich absolut unbedenklich ist. Das einzige was du vielleicht noch machen kannst, ist zu schauen, dass sie genug trinken. Ich habe vorsorglich einfach mehrere Näpfe mit Wasser aufgestellt und zwar nicht direkt am Futterplatz , da Katzen i.a. nicht gerne direkt neben ihrem Fressen trinken. Wenn du das auch noch machst, kannst du also ganz unbesorgt sein! Meine mögen Trockenfutter übrigens auch viel lieber, ich füttere zwar noch ein bisschen Feuchtfutter (Iams) aber das bleibt eh oft liegen, von daher mache ich es wie Kitara: mal etwas Fleisch, gekochten Reis, etwas Thunfisch oder Quark als Abwechslung - das lieben sie dann wiederum!

Viele Gruesse
Tine

mammy012001
16.07.2002, 23:31
Hallo!
Vielen lieben Dank für die Tipps.
Trinken tun sie viel, allerdings nur Milch. Sie haben noch nie Wasser getrunken, da trinken sie lieber gar nichts. (War schon so als ich sie bekommen habe). Ich habs zwar öfter mal versucht, aber nachdem sie nach 3 Tagen immer noch nichts getrunken haben, gab ich ihnen wieder Milch.
Liebe Grüße Jasmin

Serpiente
17.07.2002, 18:00
Hallo Jasmin,
habe gerade die Beiträge gelesen,der letzte hat mich doch sehr erstaunt. Deine Katzen trinken Milch?Ganz normale Kuhmilch?
Ich dachte immer das wär so schädlich wegen der Lactose,steht zumindest in den meisten Büchern. Und die Katzen bekommen keinen Durchfall davon? Vielleicht weiss ja noch jemand etwas darüber.
Viele Grüsse
Manuela,Shadow & Bean:o

mammy012001
17.07.2002, 19:17
Hallo!
Meine Katzen hatten bisher noch kein Durchfall. Ich denke auch, daß normale fettarme Milch nicht gut ist. Sie haben anscheined schon Milch bekommen, bevor ich sie zu mir geholt habe. Ich wollte ihnen aber Wasser geben. Sie haben aber dann tarelang nichts getrunken. Ich dachte mir, das ist auch nicht gut und habe ihnen dann fettarme Milch hingestellt. Sie haben sich sofort draufgestürzt. Dann habe ich Katzenmilch gekauft. Getrunken haben sie es nicht, tagelang. Also habe ich ihnen wieder normale Milch gegeben. Ich hab auch schon versucht es ihnen abzugewöhnen. Ich habe die Milch ein wenig mit Wasser verdünnt, anschließend mit immer mehr Wasser. Jedoch hat es nicht geklappt. Sobald "zu viel Wasser" drin war, haben sie nicht mehr getrunken.
Grüße Jasmin

Kitara
17.07.2002, 19:58
Die meisten Katzen bekommen davon Durchfall aber bei weitem nicht alle. Manche vertragen es sehr gut, wie meine beiden, liegt vielleicht an den Genen.
Und wenn du schon soviel probiert hast wird wahrscheinlich nichts mehr helfen, das muss man dann eben mit ner guten Fütterung wieder ausgleichen.

Judith Kröll
18.07.2002, 15:06
Hallo,

ich finde das ganz toll, was Ihr da alle so schreibt!:)

Also da habe ich auch schon von gehört, dass man jungen Katzen speziell Kittenmilk geben kann, und wenn sie das dann auch noch mögen, na, um so besser!!!:D :D :D

Also ich habe insgesamt sieben Stubentiger unterschiedlichen Alters zu versorgen, und die kriegen erstens Nutro Choice Cat mit dem Messbecher abgemessen, pro Tier 2 X 50g und dann noch irgendwas Leckeres, z.B. Precept, Kattovit, Lachsmönches Kekse und alle Marken, die Ihr ja schon lobend erwähnt hattet.

Meiner Meinung nach sollte man erstens auf Trofu umstellen, auch wenn die Tiere nicht übermäßig begeistert sind, aber sie müssen sich ja auch erst mal umstellen darauf, das Futter ist einfach auch hochwertiger, besser für die Verdauung, etc.

Also Jasmin, Du fütterst die Stubentiger wohl völlig richtig, der Erfolg gibt Dir ja auch recht!


Liebe Grüße, Judith:cool: