PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kastration- wie danach verfahren?



catwoman3112
02.02.2004, 17:53
Hallo Ihr Lieben!

Ich weiß, dieses Thema ist schon x- Mal durchgekaut wurden, aber ich muß doch noch mal fragen:

Am Freitag wird Dolly kastriert. Ich bringe sie früh zum TA und hole sie abends wieder ab. Nun weiß ich, daß die Katzen danach "gerne" die Nähte an- oder abkatschen.

Jemand hatte hier mal den Tipp gegeben, einen Schlafanzug- Ärmel so zurechtzumachen, daß man ihn der Katze anlegen kann, damit sie nicht an die Wunde kommt.

Ich habe vorher schon testungsweise Dolly diesen Ärmel angelegt, das Resultat: Der Ärmel lag noch am selben Abend in der Ecke rum.

War also auch nicht die ideale Lösung. Aber nicht schlecht!

Was kann ich sonst noch tun, daß sie nicht die Fäden anknabbert? Ich kann sie ja nicht Tag und Nacht beobachten, tagsüber vielleicht schon, aber nachts??? :?:

Bin dankbar für eure Tipps!

Davidson
02.02.2004, 20:27
Ich würde mich ebenfalls über ein paar Tips freuen...
... denn Dundee und Dusty sind am 11.2. fällig!

:cu:

Enya
02.02.2004, 22:09
Huhu ihr armen Dosis.

Wir hohlen unsere Katzen auch immer am Abend ab. Zuhause lassen wir sie noch ein bis zwei Stunden im Kennel. Da sind sie nämlich am besten aufgehoben.

Bei den Mädels haben wir dann gleich Topic Spray auf die frische OP Naht gesprüht. Keine einzige ist danch in die Nähe ihres Bauches gegangen.
Das Zeug riecht und schmeckt einfach nicht gut.:D

Dieses Medikament ist leider vom Markt genommen worden. Allerdings gibt es beim Ta etwas ähnliches. Heißt anders hat aber den gleichen Wirkstoff.

Damit brauchten wir keinen " Anzug" oder Halskrause.

Fragt mal euren TA.

Peppels
04.02.2004, 18:30
Als unsere Buffy damals kastriert wurde, hat man uns gesagt das die Naht unter der Bauchdecke vernäht wird und die Katze die Naht nicht mehr auflecken kann.
Man sah zwar auch Fäden außerhalb und Buffy hat auch am nächsten Tag dran geknabbert (haben zwar versucht aufzupassen war unmöglich) aber da ist absolut nichts mehr aufgegangen. Das war richtig gut gemacht.

Frag doch mal deinen TA ob er das vielleicht genauso macht.

Gruss
Peppels und Spike

Michaela Fromm
05.02.2004, 16:16
Hallo

ich hätte auch gerne gewußt wie ich mich verhalten soll. Meine Katze ist Ende Februar 2004 zur Kastration dran, sie ist aber eine
Katze mit Freigang. Die Katzen leben im Stall tagsüber draußen und gegen Abend kommen alle rein.Ich werde sie morgens zum TA hinbringen und abends wieder abholen die Nacht bleibt sie im Haus und danach?
Wie lange soll sie in der Wohnung bleiben? ab wann kann sie
wieder nach draußen? Habe Angst das die Narbe dann aufgeht?

bitte helft mir
Michaela