PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : In Liebe und Dankbarkeit, daß wir Dich bei uns haben durften



bijou92
27.01.2004, 16:59
Mein geliebter Bijou,
Du warst so ein liebevoller, besonderer und tapferer Kater, nie hast Du mich im Stich gelassen, immer warst Du für mich da.
In den letzten 2 Monaten war ich Tag und Nacht bei Dir und habe mit Dir gekämpft.
Wir wollten Dir alle Chancen geben und versuchten alles, um Dir zu helfen, doch diese schlimme Krankheit war stärker, als wir 3.
Es war schrecklich zu sehen, wie Du täglich weniger wogst, die letzte Woche kontest Du nicht mehr laufen, nicht mehr fressen, wir mußten Dich tragen.
Bijou, das tut uns so leid und als Du am Wochende zweimal fast gestorben bist, weil Dein Kreislauf versagte, hast Du Dich immer wieder aufgerappelt, aber gestern sahen wir Deinen wunderschönen Augen an, daß Du uns angefleht hast, Dich zu erlösen, Dich über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen,wo Du alle anderen Katzen triffst, wo es Dir gut geht, ohne Schmerzen, ohne Spritzen,Tropfs und Ärzte.
Wir haben so gekämpft, mein kleiner Schatz und gleich sind es erst 24 Stunden, die Du nicht mehr bei uns bist und ich vermisse Dich bereits jetzt unendlich.
Du warst so ein besonderes Tier, jeder , der Dich jemals sah, liebte Dich sofort und war entzückt von Deinem Aussehen ,Deinem Charakter und Deiner liebenswerten Art. Dabei wollte Dich im Tierheim 4 Wochen niemand haben. Du hast dich dort im Katzenklo versteckt, bis Dich Dein frühere "Katzenpapa" entdeckt und Du mir vor 10 Jahren zum 20 Geburtstag geschenkt wurdest.
Ich werde nie den Moment vergessen, als Du aus diesem riesengroßen Pappkarton ausgestiegen bist, auf dem stand "Achtung, ich lebe". Ich wußte nicht, daß ich einen Kater geschenkt bekam, doch schon eine Woche später waren wir unzertrennlich, jede Nacht hast Du bei mir geschlafen, meistens auf meinem Kopfkissen.
Mnachmal legtest Du Deine Pfote in meine Hand.
Letze Nacht war es so leer ohne Dich.
Neben Deinem Foto brennt jetzt eine Kerze, ich hoffe, daß Du bereits im Regenbogenland angekommen bist.

Bitte Bijou verzeih mir, daß wir Dir noch eine Chemo zugemutet habe, wir wolltene Dir helfen, weil Du so gekämpft hast und Du hast alles tapfer über Dich ergehen lassen.
Ich wollte Dich niemals leiden lassen, immer nur Dein Bestes und deshalb mußte ich Dich gestern gehen lassen.
Es war so schwer, weil wir immer noch gehofft haben.
Aber ich bin mir sicher, daß wir uns irgendwann wiedersehen und Du mir dann erzählen wirst, was Du in der Zwischenzeit alles angestellt hast, bestimmt hast Du wieder alle Katzendamen entzückt.
Du bist leider nur fast 12 Jahre alt geworden, aber ich weiß, daß diese 1o,5 Jahre, die Du fast bei mir warst, so intensiv waren, wie 20 Jahre und mehr.
Wir haben immer zusammengehalten, egal was mir in den 10 Jahren alles Schlimmes wiederfahren ist, Du warst an meiner Seite, als ich schwerkrank war und ich hoffe, daß ich Dir in den letzten Jahren auch ein guter Gefährte und Freund war und wir Dir in den letzten 2 schlimmen Monaten auch so zur Seite standen, wie Du es verdienst hast.

Von Gina, Deiner kleinen Freundin soll ich Dir sagen, daß sie Dich auch vermißt, sie ist doch bei dir groß geworden, hat Dir alles abgeguckt und trauert heute sehr.

Mein geliebter Bijou, ich wünsche mir von ganzem Herzen, daß es Dir jetzt gut geht und Du bei uns glücklich warst.
Du wirst in unserem Herzen immer weiterleben.
Als Du gestern um 16:45h über die Regenbogenbrücke gegangen bist, ist auch ein Teil von mir gestorben.

Ich danke Dir für Deine Treue, für Deine großartige und außergewöhnliche Liebe , für Deine Tapferkeit und dafür , daß ich so einen wundervollen Kater 10 Jahre bei mir haben durfte.

Dein 2. Lieblingsspielzeug, Dein Catnip Kissen, habe ich ab jetzt immer bei mir.

Von "Katzenpapa" soll ich Dich auch grüßen, er liebt Dich auch so sehr. Ihn hast Du nach kurzer Zeit genauso verzaubert.
Ihm möchte ich an dieser Stelle auch danken, daß er Deine unzähligen Behandlungen in den letzten Wochen ermöglich hat.

Mein liebes Schnarkenschnäuzchen ( ich hoffe, es gibt auch im Regenbogenland Schnarken, die Du fangen kannst),ich werde Dich immer lieben und in meinem Herzen haben.
Lebe wohl im Regenbogenland und paß gut auf Dich auf.
Grüße auch Püppi, Hugo und die Katzen, die von den anderen "Dosenöffnern" aus diesem Forum bereits dort sind, wo Du nun bist.

Wenn Du von oben herunterschaust, wirst Du sehen, daß wir oft an Deinem Grab auf dem Tierfriedhof stehen werden, um dort zu trauern. Wir werden es ganz schön gestalten.

Ich werde Dich nie vergessen und immer lieben.
Deine Katzenmama

Sima
27.01.2004, 18:38
Bijou, alles Gute im Regenbogenland.
Du kannst jetzt alles Leid und alle Schmerzen hinter Dir lassen.
Du hattest die beste Katzenmama der Welt.

Liebe Silke,
ich bewundere Deine Kraft in den letzten Monaten. Vor allem die Kraft, im richtigen Moment die richtige Entscheidung zu treffen und Bijou gehen zu lassen. Du hast ihn mit unendlich viel Liebe begleitet !

Ich bin sehr traurig über seinen Tod und ich wünsche Dir alles Gute für die kommende Zeit, die leider zum Abschied nehmen dazu gehört.

Ich habe kürzlich einen schönen Spruch gesehen:
"Wir trauern weinend jetzt...um irgendwann uns lächelnd deiner zu erinnern für immer".

Nikicatwoman
27.01.2004, 18:53
Liebe Silke,

... auch an dieser Stelle möchte ich Dir nochmals mein tiefstes Mitgefühl ausdrücken. Ich sitze hier mit Tränen in den Augen und weiß gar nicht, was ich schreiben soll :0( !!

Ich habe für meinen im Mai 2002 verstorbenen Kater Cassius einen Bilderrahmen gestaltet, mit Fotos von ihm und dem folgenden Spruch:

Ich bin nicht tot - ich tausche nur die Räume
Ich leb in Dir - und gehe durch Deine Träume.

Alles Gute für Dich und Gina!!

Berglöwe
27.01.2004, 20:29
Liebe Silke,

auch mir tut das mit Bijou unheimlich leid. Ihr habt so tapfer gekämpft und trotzdem verloren. Aber du hast das einzig richtige getan und ihn erlöst und das war der größte Liebesbeweis. Ich weiß, wie schwer diese Entscheidung ist :0( :0( :0(

Kleine Seele

Kleine Seele ich lasse Dich geh´n,
den ich weiss wir werden uns wiederseh´n.
Dein Leben hier auf Erden
war viel zu schnell vorbei. Ich liebe Dich, deshalb
gebe ich dich frei.
Dein Leiden hat jetzt ein Ende
ich übergebe Dich in mächtigere Hände.
Kleine Seele es tut sehr weh,
doch ich hoffe das Du gut über den
Regenbogen gehst ...
Kleine Seele ich lasse Dich geh´n
denn ich weiss, wir werden und wiederseh´n

(Autor unbekannt)

PS: Auch ich musste meine Aemy im Alter von nur 1 Jahr und 7 Monaten wegen einem Darmtumor gehen lassen :0( :0( :0(

Traurige, aber ganz

sir james
27.01.2004, 21:18
liebe silke,
fühl dich in den arm genommen und ein wenig getröstet
ich habe euren kampf gegen den tumor als stiller leser mitverfolgt....
es tut mir sehr leid das ihr den kampf verloren habt:0( :0( :0( :0(
traurige aber

Dumpfi
27.01.2004, 22:25
Liebe Silke,

das hast Du so wunderschön geschrieben.
Bijou kann sehr froh sein, dass er von Euch so sehr geliebt wurde.

*Ich drück Dich nochmal ganz fest*

bulli2
27.01.2004, 22:28
Liebe Silke,

mein herzliches Beileid für Bijou. Bijou erinnert mich so sehr an Bulli, er hatte auch Krebs und ist vor 3 Wochen gestorben. Du hattest mir so liebe Worte geschrieben und Trost gespendet. Ich drücke dich ganz feste und bin in Gedanken jetzt bei dir.

Alles was du schreibst erinnert mich so sehr an Bulli, du hast es auch in Bijous Augen gesehen. Dieser Blick sagt uns so viel, man spürt es, wann der Zeitpunkt kommt Abschied zu nehmen.

Auch Bulli konnte nicht mehr laufen, nichts mehr fressen und trinken. Bei mir war auch immer der Gedanke – ich möchte nicht dass er leidet. Um Gottes Willen, lass ihn nicht leiden und aus diesem Gedanken heraus habe ich dann auch gehandelt.

Es vergeht kein Tag an dem ich nicht an Bulli denke. Bei mir im Wohnzimmer steht auch das Bild von ihm mit Kerzen davor und immer wenn ich nach Hause komme zünde ich sie sofort an. Er ist bei mir und dieses Gefühl werde ich immer behalten. Ich bin mir so sicher dass man vereint ist und sich eines Tages wieder sieht. Ich träume fast jede Nacht von ihm. Im Traum kann ich dann wieder mit ihm spielen, ihn streicheln und mit ihm schmusen. Er ist nicht weg, für mich ist er immer bei mir.

Ich glaube Bulli schläft bei mir, kommt an die Tür wenn ich nach Hause komme und ist dann die ganze Zeit bei mir auch wenn ich ihn nicht mehr sehen kann. Ich sehe ihn innerlich und er kann mich jederzeit von seiner Spielwiese im Regenbogenland besuchen kommen. Ich glaube das Regenbogenland ist nicht weit von uns entfernt.

Hört sich vielleicht ein bisschen seltsam an, aber so stelle ich es mir vor.

Liebe Silke, ich denke jetzt ganz fest an Bijou und dich. Lass alles raus: weine, schreie und fühl dich wonach dir im Moment ist – das hilft!!

Ganz lieben Gruss
Sandra

Renate W.
28.01.2004, 09:18
Liebe Silke,

es ist unendlich traurig, ein geliebtes Tier zu verlieren.

Bijou ist jetzt auf der Reise ins Regenbogenland und wird gesund und glücklich dort auf dich warten, bis du ihn in die Arme schließt.
:0( :0( :0( :0(

Sehr traurige, aber

Cheyenne_Sheela
28.01.2004, 12:44
traurige grüsse von mir!!!

gott sei dank musste ich noch keine meiner katzen in den regenbogenland rauf bringen!!!!

ich bewundere dich das du das alles verkraftet hast, viele tränen sind vergossen!!!

lass dich nicht unterkriegen!!!!!!

SusanneL
28.01.2004, 17:30
Liebe Silke,

es tut mir so leid für Euch.:0( :0( :0(

Ich glaube Dein Kater war so wie mein Tiger, der im letzten Februar über die Regenbogenbrücke gehen mußte.

Ich habe nach ein paar Wochen das Buch "In meinem Himmel"
von - ich glaube - Anne Sebold gelesen. Es hat mir ein Bißchen Trost gegeben. Vielleicht es es dich auch ein wenig trösten. Allerdings fehlt mir mein Tiger auch immer noch sehr.

Wie sagte Veronica Ferres über die Trauer über den Tod ihrer Mutter : Es hört nicht auf weh zu tun, man lernt nur damit zu leben.

Genauso ist es.

Liebe Grüße Susanne

riekchen60
28.01.2004, 19:26
Hallo Silke

War einige Tage nur nicht hier und was lese ich???
Das kann ich gar nicht glauben!
Es tut mir so unendlich leid für Euch, wir haben doch alle so gehofft, dass Bijou es schafft! :(
Es sah doch vor wenigen Tagen noch so positiv aus.
Ich kann mir vorstellen, wie mies es Dir ohne ihn geht, aber so, wie es ihm zuletzt ging, hast Du ihm den größten Liebesbeweis gezeigt.....Du hast ihn gehen lassen.
Unendlich schwer für Dich, aber für Bijou eine Erlösung.
Denk immer daran, dass es ihm jetzt gut geht. Er weiß ganz bestimmt, was er Dir bedeutet hat und dass er bei Dir ein super-schönes Leben hatte.

Ich wünsche Dir, dass der Schmerz bald ein bißchen weniger wird.
Und Dir Bijou alles Gute in deiner neuen Welt.

Traurige Grüße :0(

BineXX
28.01.2004, 19:42
Auch von mir ganz traurige Grüsse :0( :0( :0( :0( :0(

Er soll doch bitte meinen Moufti von mir dort oben grüssen. :0( :0( :0(

Merline
29.01.2004, 09:50
Liebe Silke,

es tut mir so leid, dass ihr den Kampf verloren habt.
Doch nun geht es Bijou gut und er wird immer bei dir sein.
Du weisst, du kannst immer auf ihn zählen, auch wenn seine Hülle nicht mehr hier ist.
Seine Seele lebt und wird dich immer beschützen.

claudiaklebs
29.01.2004, 20:54
Hallo,

es ist sehr schmerzahft ein geliebetes Tier zu verlieren, Deine Entscheidung, die Regenbogenbrücke, war mit Sicherheit die richtige. Auch ich mußte meine kleine Maus nach 15 gemeinsamen Jahren am 01.07.2003 gehen lasen. Ich werde die kleine Teufelin aber irgendwann wiedersehen, daß ist meine feste Überzeugung.Der Verlust war sehr schlimm, kurz nach Laura' s Gang über die Regenbogenbrücke bekam ich meine beiden wilden Burschen und ich habe das Gefühl, daß meine Teufelini in den beiden imer noch bei mir ist. Laura war eine ungewöhnliche Kátzendame, nämlich rot sehr selten für ein Mädel. Ich kann Deine Trauer verstehen, fühle Dich gedrückt
:0( :0( :0( :0( :0(

Traurige Grüße von Claudia mit den acht Pfoten Feivel und Grady