PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Impfen und Entwurmen



Pikephish
21.01.2004, 14:45
Hallöli,

hatte meine kleine spanische Tigraine (14 Wochen) gerade beim Impfen, und völlig vergessen zu fragen, wann ich das Entwurmen angehen kann. Wisst Ihr wieviel Tage man warten sollte? :confused:
Liebe Grüße

Scheder
21.01.2004, 15:12
hallo!

soweit ich mich erinnere hab ich nach dem impfen zwei wochen gewartet.

lg
conny

Cheyenne_Sheela
21.01.2004, 17:04
letzte woche montag war der TA bei mir daheim und hat meine beiden geimpft, und er hat mir auch gleich zwei entwurmungen gegeben. er meinte man solle 4 tage warten! ich hab dann aber ne woche gewartet und es dann gemacht, nicht weil ich ihm nicht glaube aber vorher hatte ich keine zeit ;)denn das ist immer so ne sache hier bei uns!!!

4 tage solltest du aber schon noch warten!!

astrid219
21.01.2004, 17:49
Unser TA entwurmt immer beim impfen. Also beides zusammen.

Renate W.
21.01.2004, 20:08
Hallo Petra,

ich würde mit dem Entwurmen auf jeden Fall 14 Tage - besser noch 3 Wochen - warten. Der kleine Katzenkörper sollte erst einmal die Impfung verkraften, bevor entwurmt wird.

Ich kenne die Gründe nicht (ist es vielleicht die 2. Impfung zur Grundimmunisierung ?), aber normalerweise sollte man 14 Tage - besser noch 3 Wochen - VOR dem Impfen entwurmen. Wenn nämlich die Katze verwurmt ist, kann der Impfschutz nicht voll aufgebaut werden.

Für Freigänger muss man diesen Zeitraum verkürzen.
:cu: :cu:

Pikephish
22.01.2004, 10:35
Hi,

ein bißchen was zur Hintergrundinformation:
Ich habe Tigraine am Sonntag abend vom Flughafen abgeholt (sie kam aus Spanien). Laut Impfpass hatte sie die erste Impfung schon erhalten gegen Schnupfen, Katzenseuche und Tollwut. Laut Aussagen ist sie auch entwurmt worden.
Mein TA hat dann am Mittwoch die zweite (dringend fällige) Impfung gemacht gegen RC und P (Tollwut war nur für die Einreise nötig, hier ist sie eine reine Wohnungskatze). Nachdem wir allerdings nicht wissen, wie gründlich entwurmt worden ist, schlug er zur Sicherheit vor noch mal zu entwurmen. Wenn sie schon gründlich entwurmt wurde, sollte sie ja die erneute Entwurmung nicht mehr stressen, sind ja dann keine mehr da.
Ist es eigentlich sinnvoll, meinen anderen Kater dann mitzuentwurmen (beide Wohnungshaltung)?
Vielen Dank schon mal für Eure Antworten

Scheder
22.01.2004, 10:54
hallo!

mein TA hat mir gesagt, daß auch wohnungskatzen einmal im jahr entwurmt werden sollen.
auch wenn man kein roh-fleisch verfüttert, kann man z.b. über die schuhe "würmer" in die wohnung tragen.

lg
conny

Renate W.
22.01.2004, 11:22
Original geschrieben von Pikephish
ein bißchen was zur Hintergrundinformation:
Nachdem wir allerdings nicht wissen, wie gründlich entwurmt worden ist, schlug er zur Sicherheit vor noch mal zu entwurmen. Wenn sie schon gründlich entwurmt wurde, sollte sie ja die erneute Entwurmung nicht mehr stressen, sind ja dann keine mehr da.
Ist es eigentlich sinnvoll, meinen anderen Kater dann mitzuentwurmen (beide Wohnungshaltung)?


Hallo Petra,

.... hatte ich doch richtig vermutet, dass die Impfung unbedingt gemacht werden musste. Auch wenn gründlich entwurmt wurde, ist es sicher zur eigenen Beruhigung besser, noch einmal zu entwurmen. Die Entwurmung selbst wäre ja kein Problem, aber das Mittel ist nun einmal ein Medikament. Und - in deinem Fall muss der Katzenkindkörper zuerst die Impfung verkraften und anschließend die neuerliche Entwurmung. Darum mein Tipp ein längeres Zeitintervall einzulegen.

In dem konkreten Fall würde ich wahrscheinlich auch den zweiten Kater entwurmen, und zwar gegen Spul-, Band- und Hakenwürmer.
:cu:

@Scheder,

die Wahrscheinlichkeit, dass du mit den Schuhen Überträger von Würmern bist, ist außergewöhnlich gering. Außer natürlich, du hast ständig mit anderen Tieren Kontakt.

Darum bin ich seit längerer Zeit dazu übergegangen, den Kot meiner reinen Wohnungskatzen ca. 4 Wochen vor der Katzenschnupfen/-seuche-Impfung untersuchen zu lassen. Ist zwar ein wenig teurer, aber schonender für den Katzenkörper.
:cu: :cu: :cu:

Scheder
22.01.2004, 11:43
@renate

hmm ... ständigen kontakt mit anderen tieren hab ich nicht.
aber wir haben bekannte, die auch zu uns in die wohnung kommen, die "freigänger-katzen" haben (da weiß ich nicht ob's da mit dem entwurmen sooo ernst genommen wird).
und ... dann haben wir natürlich auch kunden, die mit hündel's zu uns ins geschäft kommen. und die muß man ja auch immer knuddeln ;)
du kennst ja auch die hunde-sch.... problematik in wien.
aber mit der kot-untersuchung - danke für den tip :wd:
kot aus dem kisterl ist ja leichter zu bekommen, als den herrn katzlingers die wurmtabletten zu verabreichen :D

lg
conny

Renate W.
22.01.2004, 15:28
Hallo Conny,

.... gern geschehen. :cu: :cu: :cu: Du kannst ja eventuell mit deinem TA darüber sprechen, was er davon hält.
:cu: :cu: