PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Papageienfische + Süßwasser



Chipie
19.01.2004, 16:38
Hallo,

ich hoffe hier tummeln sich noch einige andere Fischliebhaber rum.

Wir haben uns vor ca. 1 1/2 Monaten vier Papageinfische(Süßwasser) geholt. Man konnte uns nicht viel zu Ihnen sagen außer: "Die sind wie Schweine essen praktisch alles" und "die sind schwer Nachzuzüchten das hat bisher nur bei 2 privaten Kunden geklappt"..

Ich versuche krampfhaft was über diese Art herauszufinden, aber ich konnte nur was über die Salzwasserfische finden.

Unsere legen nämlich ein Verhalten an den Tag das ich noch nie bei Fischen gesehen habe..

Es fing an das zwei sich zusammen geschlossen haben und die anderen beiden immer vertrieben.. Die beiden fingen an zu graben. Sie nahmen die kleinen Steine in den Mund und spukten sie etwas weiter weg wieder aus.. die kleinere (ich dachte mir bestimmt das weibchen) bekam zu ihrem rot noch einen goldschimmer an Bauch und Flossen.
Wir dachten sie sei krank wollten aber noch weiter beobachten..
Am 1.01.04 dann die Überraschung: viele kleine Baby in dieser ausgebuddelten Höhle.. So viel zu "schwer nachzuzüchten". (wir hatten es ja nichtmal drauf angelegt)
62 Stück, sie sind mittlerweile ca. 8mm lang und immernoch so viel wie am Anfang. Mein Freund sagte: "davon überleben höchstens 3 da die welse die fressen werden" nichts immer noch alle da :wd:

Nun das verhalten was mich wundert.. Sie beschützen ihre babys extrem.. gehen auf alles los was sich bewegt.. sobald ein baby wegschwimmt nehmen sie es in den Mund und spucken es bei den anderen wieder aus.
Sie führen die kleinen durch das quarium und zeigen ihnen alles
Die Baby schwammen von anfang an am Boden wagen sich jetzt ungefähr bis zur hälfte der höhe. Hat sie dann eier gelegt??? Schwimmen lebendgeborene nicht an der Oberfläche??? Woran erkenne ich die Eier???
Denn ich glaube die Mama ist schon wieder schwanger da sie wieder diese goldfärbung bekommt??
Hab noch nie so familiäre Fische gesehen..

Habt ihr noch ein paar Infos für mich über diese faszinierenden Fische???

danke schonmal..
:cu:
Chipie

silke27
22.01.2004, 21:41
also ich hab jetzt mal fix in meinen Büchern geschaut....
hmmm - is schwierig. Ich finde nur einen Papageienkärpfling der kommt nich in Frage, der is lebendgebährend und frißt seine Jungen wenn man sie nicht von den Eltern trennt ... oder der Papageien-Kugelfisch - der kanns auch nich sein, soviel ich weiß, nimmt der seine Brut nicht ins Maul.

Eigentlich klingt das eher nach Barsch, find ich. Maulbrüter und Kiesverlagerer wäre für mich ein Barsch. Tja, da is guter Rat teuer, was nun bei dir im Becken schwimmt.

Vielleicht solltest du noch mal genauer nachfragen, was dir dein Zoohändler da verkauft hat, vielleicht auch mal mit lat. Namen.

Außerdem: entweder lebendgeboren (wie der Name schon sagt), dann gibt es aber keine Eier. Das eine schließt das andere praktisch aus.

Viele Grüße

Silke
:cu:

Timo 2
22.01.2004, 23:20
Sieh mal bei Google unter "red parrot" nach.
Deine Fische sind höchstwahrscheinlich Hybriden.
Es handelt sich bei diesen sehr umstrittenen Tieren
um eine Kreuzung aus Buntbarschen aus zwei verschiedenen
Gattungen. Es wird sogar vermutet,
dass bei ihnen möglicherweise sogar genetische
Veränderungen vorgenommen wurden, oder es sich
um Qualzuchten handelt.
Ich kenne mich mit diesen Tieren aber überhaupt nicht aus.
deshalb musst du wohl mal bei www.google.de suchen.
(Stichwort wie gesagt: "red parrot").
Du wirst jedenfalls keinen lateinischen Namen
finden, da es sich eben um eine Kreuzung,
einen sogenannten Hybriden handelt.

Ciao, Timo

Chipie
23.01.2004, 10:17
Oh mein gott.. das ist ja schrecklich...

Danke für eure Antworten und unter dem Stichwort red parrot hab ich einiges gefunden..

In den Tierhandlungen gab es keinen lat. Namen jetzt weiss ich auch warum..

Auf der einen Seite steht das eine Nachzucht nicht möglich ist aufgrund schwerer Genetischer Schäden..

Ich hab wie gesagt 4 davon und die ganzen Babys.. Die Eltern haben diese typische Maulverformung aber nicht so wie die anderen beiden mit der Schnauze..
Da steht das sie nicht so gut essen und sich verteidigen können wegen der Schnauze. Bei den anderen stimmt das bei den Eltern nicht..

Vor allen scheint sie schon wieder schwanger zu sein..
Es heisst das sie unter Schmerzen leben, aber sie sehen ganz glücklich aus wenn ich das so sagen kann.. Sie essen sehr gut, können sich verteidigen zeugen wie gesagt Babys. Das würde doch kein Fisch tun wenn es ihm nicht gut geht oder?? Die kleinen Babys spielen miteinander essen auch sehr gut.. Momentan sind die Babys ca. 8mm lang man kann noch nicht sehr viel erkennen was für ein Aussehen sie bekommen werden...

Mal schauen vielleicht bekomm ich ja ein paar Fotos heut hin dann kann ich sie morgen ins Internet stellen...

Meine sind noch nicht so groß und leuchtend da ich in der Tierhandlung die kleinste größe gekauft habe...

Ist das jetzt Tierquälerei??? Ich möcht sie eigentlich behalten... Vor allen weil ich denke das sie sich ja ganz wohl fühlen müssen bei ihr wenn sie sogar Babys bekommen obwohl das ja eigentlich nicht geht...

Danke nochmal, vielleicht könnt ihr mir ja nochmal helfen was ich jetzt tun soll..

:confused:

Timo 2
23.01.2004, 16:34
Ich denke schon, dass du sie behalten solltest.
Sie können ja nichts dafür und wenn sie jetzt
"rumgereicht" werden ist das ja auch Quälerei.
Ich kenne mich wie gesagt nicht aus mit diesen Tieren,
aber ich denke mal, dass es hier auch verschiedene "Zuchtgrade" gibt.
Vielleicht sind deine Tiere weniger weit verformt
und überzüchtet als andere, schließlich gelingt dir
ja auch die Zucht.
Ob sie nun unter Schmerzen leben, wird wohl niemand
mit Sicherheit sagen können.
Aber wenn sie sich so normal verhalten, wie von
dir beschrieben, dann denke ich, dass es bei ihnen
nicht ganz so schlimm steht und bei der Zucht nicht
so extrem übertrieben wurde.
Am besten du behältst sie und machst ihnen ein schönes
Leben möglich.
Du solltest/kanst aber andere, die diese Tiere kaufen wollen
versuchen davon abzuhalten.
MfG, Timo

Chipie
23.01.2004, 16:58
Hi,

danke für deine Antwort..

Was mach ich mit den Babys?? Ich kann nicht so viele von Ihnen in dem Becken halten.. Und umbringen tu ich sie garantiert nicht. Meine Nachbarin hat gemeint sie hätte gerne welche aber das war bevor ich wusste das sie aus einer Qualzucht stammen.

Werd dennoch jeden darüber aufklären der sich solche Fische holen will wie sie entstanden sind...

:cu:

Timo 2
23.01.2004, 17:09
Du kannst sie deiner Nachbarin doch geben.
Sie sind ja nun mal da.
Das Problem ist nur, dass du sie mit allem, was du mit
ihnen tust weiter verbreiten würdest.
ormalerweise würde ich sagen, dass du den Nachwuchs in
Aquariengeschäft loswerden kannst, die diese Fische dann
weiterverkaufen. Das ist das einzige, was du tun kannst.
Papageinefische sind doch aber keine Lebendgebärenden,
also kannst du versuchen den Laich zu entfernen.
Allerdings bin ich von dem Gedanken auch nicht so
besonders zufrieden.:( .
Sonst wüsste ich aber leider nichts anderes,
wodurch du eine weiter Fortpflanzung verhindern könntest...
MfG, Timo

Chipie
28.01.2004, 10:22
Hi :cu:

also ich hatte am Sonntag das Becken gesäubert und alle Steine und Pflanzen dazu hinausgenommen und mit kochendem Wasser gesäubert.

Erst danach fiel mir an einem Stein auf das dort was dran klebte, bei näherem hinsehen hab ich gesehen das dort lauter Eier am Stein klebten.
Durch das kochende Wasser und dadurch das die Steine schon mindestens 20min draußen standen bin ich davon ausgegangen das die Eier nicht überlebt haben und hab sie dann weggespült..

Hab jetzt ein ganz schlechtes Gewissen deswegen, hatte aber auch nicht die Möglichkeit ins Internet zu gehen.

Meiner Nachbarin werd ich ein paar geben und an die Geschäfte will ich sie nicht verkaufen da ich sie ja dann noch sehr viel weiter verbreite.
Und wenn ich die Eier entferne hätte ich jedesmal ein schlechtes Gewissen und die Eltern trennen kann ich nicht und will ich auch nicht.. Die beiden Eltern sind zusammen richtig süß und verhalten sich wie ein richtiges Paar...

liebe grüße
:cu:

Timo 2
28.01.2004, 19:55
Natürlich, kann ich auch verstehen,
nur musst du dann den Nachwuchs immer wieder loswerden.
Das musst du selbst entscheiden, wie du das dann löst.
MfG, Timo