PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : trotz kastration noch ...



stela
19.01.2004, 15:09
hallöle.
mein hamlet (ehk, 7 monate) ist am 02.01.04 kastriert worden. trotzdem kommt er mindestens einmal am tag an, tretelt, beißt mich in die hand und will juckeln. dabei fährt er auch den schniedel aus... HILFE! wie kann das sein? ist das eine besondere art von liebesbeweis? an seine schwester geht er nicht. ist da bei der kastration was schiefgegangen??? weil, normal ist das nicht, oder???
ratlos, steffi
:confused: :confused:

Gabi
19.01.2004, 15:14
Hallo Stela,

die Hormone brauchen noch ca. 6 Wochen bis nach der Kastration, um sich umzustellen. Es kann aber auch sein, dass Dein Kater 'es' nie lassen wird

felipaul
19.01.2004, 15:16
Hallo Steffi,

ist ja lustig, ich hab vorhin unter Verhalten und Erziehung ein ähnliches Thema eröffnet. Bei mir ist es nämlich auch so, mein Paul kommt jeden Abend und setzt sich auf mein Bein wenn ich auf der Couch liege und fängt an zu rammeln. Ich finde das auch etwas merkwürdig, hab aber jetzt erfahren, dass Kater ihren Trieb wohl behalten.

Viele Grüße

Sandra mit Felidae und Paul

stela
19.01.2004, 15:22
oh nein.
bitte, ich will keinen aufdringlichen verehrer. :sn: ich bin froh, daß ich so single bin. jetzt will mein gatto also die position einnehmen. wollen wir hoffen, daß der hormonpegel noch sinkt.... ;) mein erster kater jedenfalls hat das gaaanz selten mal gemacht, und wenn, dann mußte meine (schäfer)hündin dran glauben!!! :D die war aber auch nicht begeistert, wenn ein mauender, notgeiler brocken ihr in den nacken gesprungen kam. :rolleyes:
nur, warum nimmt er mich und nicht seine schwester??? und wie kann ich dagegen wehren? wegschubsen? wasserpistole? oder kriegt er dann komplexe???
:cool: steffi

felipaul
19.01.2004, 15:34
Also die Schäferhündin zu nehmen das stell ich mir ja richtig lustig vor!:D Also mein Paul versucht es inzwischen auch ab und zu bei Felidae, aber die lässt das nicht mit sich machen. Nachdem ich weiß, dass das andere Kater auch machen lass ich ihm den Spass. Vielleicht hört es ja auch von alleine wieder auf!

Viele Grüße

Sandra mit Felidae und Paul

Frauke
19.01.2004, 15:42
Hi ihr Beiden,

also in der Regel, legt sich das nach bis zu 8 Wochen sagt man. Die Hormone müssen sich ja auch erstmal umstellen :)

Also keine Sorge .... normalerweise behalten Kater ihren Trieb nicht. Es sei denn, sie waren vor der Kastration lange Zeit wirklich potent, dann bleibt das Katerverhalten oft auch nach der Kastration.

Liebe Grüße
Frauke

stela
19.01.2004, 15:57
na, gott-sei-dank.
danke für´s hoffnung machen.
irgendwie nervt es schon ein bißchen....

Fery
21.01.2004, 18:11
Unsere drei Katerchen wurden alle sofort kastriert, als das Pipi ein bißchen "scharf" duftete. Und trotzdem----

in gewissen Abständen (muß mal aufpassen, ob das am Mond liegt) fangen sie an, alles zu besteigen, was im Weg liegt: reihum die Brüderchen (so ähnlich: ene mene muh..), Kissen, Papas Beine, Mamas Kopf: Raus mit dem Schniedelwutz und druff...

Ehrlich, mich stört es nicht und die hören ja auch wieder mal auf. (die Rotzbande ist 4 1/2 und 2 x 3 1/2 Jahre alt!!!)

Liebe Grüße
Barbara mit Mucki, Fery und Baby

bosso
21.01.2004, 20:57
Hallo

Da kann ich auch noch was dazu sagen.

Meine Freundin hat auch einen Kater und eine Katze.

Beide wurden mit 6 Monaten kastriert und trotzdem besteigt der Kater jeden zweiten Tag die Kätzin:D :D

Schon lustig,ich dachte auch immer wenn sie kastriert sind haben sie keinen Trieb mehr.

Aber die Tierärztin sagte auch,dass der Trieb trotzdem bleibt,vielleicht nicht ganz so stark wie normal.